ASV Glonn e.V. - Fussball Herren Spielberichte Archiv

Saison 2011/12

30.05.2012 Herren 2

Richtig gestanden

ASV Glonn II - BSG Markt Schwaben     1:1

Glonns Zweite war die bessere Mannschaft und spielte bis zum Strafraum ganz ansehnlich. Vor dem BSG-Tor wurde es aber meist zu ungenau. Nach der Gästeführung (25.) stürmte der ASV, aber ein Tor von Stefan Zeller fand keine Anerkennung (30.). Dies holte der Glonner in der 60. Minute nach, als er nach einer Standardsituation goldrichtig stand und zum 1:1 traf. Mehr ging nicht, weil die Reserve des A-Klassen_meisters zu viele Chancen vergab.

Glonn II: Dworschak, (Gagula), Stangl J, Braun, Giesl, Schrettl, Emmerig, Gartner A., Riedl, Zeller, Dauelsberg U., Schedlbauer, Huber Michael.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


29.05.2012 Herren 1

Viererpack für den Titel

ASV Glonn - TSV Ottobrunn II    4:0

Foto: Stefan Rossmann

Der Aufstieg stand bereits in der Vorwoche fest, nun sicherten sich Glonns Kicker vor 150 Zuschauern auch noch die Meisterschale der A-Klasse 6. "Mein Team sprühte vor Ehrgeiz und wollte sich unbedingt den Meistertitel sichern", freute sich ASV-Erfolgscoach Hermann Lachenschmidt über den Einsatz. Seine Befürchtungen hatten sich nach einer halben Stunde in Luft aufgelöst. Alex Niedermayer (8./15.) und Jakob Stefer nach Vorlage von Josef Kneifl (32.)stellten auf 3:0. "Die Spieler setzten sich selber die Krone auf", lachte der Coach. Die ASV-Defensive hatte den Gegner zudem fest im Griff. Niedermayer (19 Jahre) besorgte den Endstand (65.). am

ASV Glonn: Stockinger, Schubert, Gross, Fl. u. Tobias Unger, Stefer, J. u. M. Kneifl, Schindler, Niedermayer, Huber, Stangl, Emmerig, Gartner Adrian.

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


25.05.2012 Herren 2

FC Ebersberg - ASV Glonn II    4:4

Gegen die verstärkte Glonner Zweite lag der FC Ebersberg bis zur Pause mit 0:1 hinten. Aber nach dem Wechsel zeigte der Fußball-B-Klassist aus der Kreisstadt, der auf Christoph Ortmann und David Bernhard verzichten musste, was er leisten kann. Innerhalb von 20 Minuten drehte er das Nachholspiel und holte einen 4:1-Vorsprung heraus. Sebastian Frey, Besnik Pangja, Dimitar Katarov und Rushdy Krasniqi hatten eingenetzt. Aber das reichte nicht, denn die ASV-Reserve hatte in einem guten Spiel den besseren Endspurt und bejubelte noch ein 4:4.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


21.05.2012 Herren 1

Glonn zurück in der Kreisklasse

Der ASV Glonn hat es geschafft und vorzeitig die Rückkehr in die Kreisklasse geschafft. Dahinter tobt noch der Kampf um Platz zwei.



Geschafft! Der ASV Glonn kehrt nach drei Jahren dank des 4:2-Erfolges beim VfB Forstinning II in die Kreisklasse zurück. Gleich in den ersten fünf Spielminuten beruhigte der ASV seine Nerven mit zwei schnellen Treffern durch Martin Huber und Alexander Niedermayer. Nach dem Seitenwechsel sorgte Forstinnings Verteidiger Kilian Ladstetter mit dem 1:2-Anschlusstreffer durch einen verwandelten Strafstoß für Anspannung, doch Niedermayer mit seinem zweiten und dritten Tagestreffer machte den Aufstieg perfekt. Martin Huber verpasste mit einem vergebenen Strafstoß das 5:1, Forstinning blieb nur mehr das 2:4 durch Grasser mit einem erneuten Elfmeter. ASV-Coach Hermann Lachenschmidt zeigte sich dann auch selbstbewusst: „Über die gesamt Saison waren wir die beste Mannschaft.“


Glonn:
Stockinger, Unger T., Gross, Stefer, Schubert, Kneifl J., Schindler, Tuschter, Huber, Unger Fl., Niedermayer, Kneifl M., Emmerig, Stangl.


Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


14.05.2012 Herren 1

Glonn mit einem Bein in der Kreisklasse

ASV Glonn - SV Bruck   4:0

Mit dem deutlichen Derby- Sieg stieß der ASV Glonn die Tür zur Kreisklasse sperrangelweit auf. Zum Aufstieg fehlt jetzt nur noch ein Punkt. Die Mannschaft von Herrmann Lachenschmidt liegt zwei Spieltag vor Schluss in der A-Klasse mit drei Zählern Vorsprung auf Platz eins. Auf Rang drei sind es bereits sechs Zähler. „Im Gegensatz zu anderen Derbys beherrschten wir Bruck über 90 Minuten, der Sieg ist auch der Höhe nach verdient“, teilte Sprecher Wolfgang Gross mit. Innerhalb von zehn Minuten erzielten die Glonner nach dem gleichen Strickmuster einen 2:0-Vorsprung: Flanke von Florian Unger, Kopfball, Tor. Zweimal erwies sich Martin Huber als perfekter Abnehmer. Die beste Brucker Chance vergab Manfred Weinhart (25.). „Der frühe Zwei-Tore- Rückstand brachte mein Team völlig aus dem Gleichgewicht“, so die Analyse von Brucks Trainer Thomas Holzbauer: „Ich bin enttäuscht über die Vorstellung. Man merkte schnell, wer von beiden Mannschaften die Punkte noch nötig hat.“ Beim 3:0 (76.) war Huber der Vorbereiter und Jakob Stefer der Vollender. Schließlich ließ sich Huber mit dem 4:0 (84.), ein feines Zuspiel von Michael Kneifl war vorausgegangen, erneut als Torschütze feiern.

 

Glonn: Stockinger, Schubert, Gross, Florian und Tobias Unger, Michael Kneifl, Stangl, Stefer, Tuschter, Huber, Schindler, Niedermaeyer, Emmerig, Schedlbauer.

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


08.05.2012 Herren 2

Tor vom Torwart zu wenig

ASV Glonn II - TSV Haar II  1:8

Unter keinen guten Vorzeichen stand die Partie gegen die B-Klassenkonkurrenz aus Haar. Mit großen Verletzungssorgen waren die Gastgeber ins Spiel gegangen. Entsprechend früh war die Partie entschieden. Nach nicht einmal einer halben Stunde lagen die Haarer bereits mit 3:0 in Front. Der Anschlusstreffer - ein von Christian Huber, dem ehemaligen Glonner Keeper, der als Feldspieler ran musste, verwandelter Elfmeter - brachte das 1:3 und noch einmal für kurze Zeit Hoffnung. Haar sorgte schnell für den alten Abstand.
Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Olof Aronsson, womit die Aussichten für die nächsten Partien noch mehr getrübt sein dürften.

Glonn II: Gagula, Aronsson, Giesl, Riedl, Braun, Janker, Schrettl, Zeller, U. Dauelsberg, Abinger, Christian Huber, Michael Huber, Straßmaier.


Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


07.05.2012 Herren 1

Glonn patzt zuhause

Allg. SV Glonn - TSV Grafing II 2:2 Nach 20 Minuten sah es nach einer Überraschung aus: Den Liga-Erhalt schon in der Tasche, spielte Grafings Reserve befreit auf und führte mit 2:0. Christoph Settmacher traf per Kopfball (10.) und Alexander Ziemba nutzte einen Stellungsfehler von Jakob Stefer (18.). „Da waren wir zu lethargisch, am Ende müssen wir mit dem Remis aber zufrieden sein“, meinte darum ASV-Sprecher Wolfgang Gross. Das ständige Anrennen der Heimelf wurde spät belohnt. Martin Huber verwandelte einen an ihm verursachten Strafstoß zum 1:2 (82.). Michael Kneifl stand nach einem Freistoß goldrichtig und rettete dem Glonner Spitzenreiter einen wichtigen Punkt (88.). am

 

Glonn: Stockinger, Schubert, Gross, Emmerig, Tuschter, Florian Unger, Josef und Michael Kneifl, Schindler, Huber, Niedermayer, Schedlbauer, Huber.

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


02.05.2012 Herren 2

TSV Pliening/L. II - ASV Glonn II    1:4

Mit einem Distanzschuss ging Glonn in Führung (20.) Kurz darauf entstand nach einem Freistoß Verwirrung im Plieninger Strafraum und das zweite Tor für Glonn (25.). Der Anschlusstreffer fiel durch einen direkten Freistoß von Christian Schmid (30.) Mit dem anschließenden Anstoß gelang Glonn sofort der nächste Treffer (31.) Ein Schuss von der Mittellinie senkte sich ins Tor. In Hälft zwei lagen die Vorteile auf Plieninger Seite. Klarste Einschussmöglichkeiten wurden vergeben. Glonn nutzte eine seiner wenigen Chancen im zweiten Abschnitt zum 1:4 (65.).

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


30.04.2012 Herren 1

Pliening trotzt Spitzenreiter einen Punkt ab

TSV Pliening/L.  - Allg. SV Glonn 0 : 0

Die Abwehr des designierten Kreisklassenaufsteigers aus Glonn hielt zum siebten Mal in der laufenden Saison ihren Laden dicht. Nur der Angriff konnte die Erwartungen seines Trainers Helmut Lachenschmidt nicht erfüllen: „Heute konnten wir uns nur wenige Torchancen erarbeiten. Das Remis geht in Ordnung“, meinte der ASV-Coach. In der sehr fair geführten Auseinandersetzung bekamen beide Torleute wenig zu tun. Treffer blieben auch im zweiten Durchgang aus. Plienings Parwiz Armiri vergab (80.) die erste vernünftig Torchance für die Platzherren. Die Gäste wollten aber wenigstens nicht verlieren, riegelten gekonnt ihren Strafraum ab. Es blieb bei der Nullnummer, durch die der Glonner Vorsprung auf zwei Zählern gegenüber den Verfolgern aus Baldham und Parsdorf schrumpfte. am

 


Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


24.04.2012 Herren 2

Wenige Höhepunkte

Glonner Simon Stangl sieht nach Tätlichkeit Rot

ASV Glonn II - TSV Poing II   2:1


Wie die erste Mannschaft, so schwebt auch die Poinger Reserve in akuter Abstiegsgefahr.
Die erste Halbzeit verlief ohne sehenswerte Höhepunkte. Allerdings verwertete Spielertrainer Ralf Schedlbauer eine Dauelsberg-Flanke zur Glonner Führung (15.). Poing war jedoch zur Stelle, als ASV-Keeper Franjo Gagula mit einer Unsicherheit den Gästen den Ausgleichstreffer ermöglichte (40.).
Vom Elfmeterpunkt machten die Glonner dann alles klar, nachdem Schedlbauer gefoult worden war. Markus Riedl verwandelte den Strafsto0 zum 2:1 (50.). Ab der 52. Minute verteidigten die Glonner zu zehnt den Vorsprung, nachdem Simon Stangl nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz mussste. Mit einer kämpferischen Einstellung brachte der ASV die Punkte nach Hause. hw

Glonn II: Gagula, S. u. J. Stangl, Braun, Aronsson, Mihallik, M. u. J. Dauelsberg, Zeller, Schedlbauer, Riedl, Schrettl, Huber.


Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


24.04.2012 Herren 1

Vorzeitig beendet

ASV Glonn - FC Aschheim II   (abgebrochen)

„Es war eigentlich ein feiner Zug der bereits als Absteiger feststehenden Aschheimer, dass sie heute bei uns aufliefen“, würdigte ASV-Sprecher Wolfgang Gross die Fairness des Gegners. Denn Aschheim war nämlich mit nur sieben Spielern angereist. Als sich dann auch noch der Gäste- Keeper verletzte, baten sie den Schiri, zur Pause die Partie abzubrechen. Zu diesem Zeitpunkt lag der Spitzenreiter der A 6 durch zwei Treffer von Alex Niedermeyer und einem Eigentor bereits mit 3:0 in Führung. „Wie der 3:0-Sieg nun gewertet wird, oder eine X:0- Entscheidung vorgenommen wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen“, meinte Gross. am

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


20.04.2012 Herren 2

Remis mit Grund zum Ärgern

Nur gut das die Glonner die Punkte nicht mehr benötigen, um die B-Klasse zu halten. Sie müssten sich sonst nach dem 2:2 im Nachholspiel in Heimstetten mächtig ärgern. Denn der ASV war früh durch einen Kopfballtreffer von Ralf Schedlbauer in Führung gegangen (3.).Auch auf das 1:1 (18.) fanden sie , wenn auch spät, die richtige Antwort. Martin Huber verwertete die Vorarbeit von Andreas Niedermayer aus kurzer Distanz zum 2:1 (64.). Schreck dann in Minute 75, als der Schiri den Gastgebern einen Elfmeter schenkte, der das 2:2 brachte. Kurz vor Schluss der negative Höhepunkt, als ein Glonner Konter mit einer 5:2-Überzahlsituation vor dem 16er abgepfiffen wurde, weil der Heimstettener an der Mittellinie einen Krampf hatte. So blieb es beim Remis und dem Ärger über die Schiri-Entscheidungen.

Glonn II: Gagula, J. u. S. Stangl, Schedlbauer, Zeller, M. Kneifl, Schubert, Aronson, Stefer, Eichhorn, Niedermayer, Riedl, Dworzak, M. Huber.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


16.04.2012 Herren 1

Glonn darf träumen

FC Parsdorf - Allg. SV Glonn 3:5

ASV macht Riesenschritt gen Kreisklasse

Das Spitzenspiel der A-Klasse 6 hatte mit acht Toren hohen Unterhaltungswert. Und die ASV-Abordnung darf immer mehr vom Titel träumen. Die Torflut eröffnete Martin Huber mit dem 0:1 (3.). Matthias Blasenbreu ließ beim 1:1 (10.) die Heimelf jubeln. Cleverer agierten in Folge die Glonner. Ein Kopfballtor von Josef Kneifl ergab das 1:2 (18.), Bernhard Schindler erhöhte auf 3:1 (23.). Parsdorf kam zurück. Blasenbreu verkürzte zum 2:3-Pausenstand (30.). Aushilfskeeper Mirko Listl verschätzte sich, Lukas Obermair „spitzelte“ zum 2:4 (80.) ins Netz. Die Spannung stieg, als Blasenbreu im zweiten Versuch den ASV-Keeper per Strafstoß überwand. Glonns Huber setzte mit dem Treffer zum 5:3 (88.) dem Torreigen ein Ende. „Nach der Niederlage müssen wir uns voll an Platz zwei orientieren“, sagte FC-Sprecher Jonas Pfeiffer.

 

Glonn: Stockinger, Emmerig, Florian und Tobias Unger, Gross, Stefer, Schindler, Josef und Michael Kneifl, Obermair, Huber, Tuschter, Niedermayer Schubert.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


03.04.2012 Herren 2

ASV Glonn II - TSV Grasbrunn III    3:3

Ein unterhaltsames Spiel bot sich den Zuschauern in Glonn. Beim 3:3 verpasste die ASV-Zweite den Sieg, weil sie nicht druckvoll genug agierte. Nachlässigkeiten in der Abwehrarbeit kosteten am Ende zwei Punkte. Den Sieg vergab Glonn kurz vor Schluss, als Schwdlbauer frei vor dem Gästekeeper per Kopf den Ball nicht im Tor unterbrachte. Zuvor hatten Uli Dauelsberg (10.) und zweimal Maxi Dauelsberg (40./55.) für die Glonner Treffer gesorgt. ez

Glonn II: Dworschak, Stangl S. u. J., Schedlabuer, Emmerig, Schrettl, Zeller, Fritzsche, Janker, Dauelsberg U. u. M., Eichhorn.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


02.04.2012 Herren 1

Remis unter Nachbarn

ASV Glonn – TSV Egmating 1:1

Die ASV-Kicker kamen wie schon in der Hinrunde (0:1) mit den taktisch klug eingestellten Gästen nur schwer zurecht. Das 1:0 (17.) durch Martin Huber sollte beim ASV für Ruhe sorgen. Stets präsent mit Konterangriffen, jagte Egmatings Dirk Kröner den Ball aus 20 Metern zum 1:1 (31.) unter die Latte. Beide Teams neutralisierten sich in Folge. Nach der Pause sah der Referee bei einem Treffer von Glonns Alex Niedermeyer ein Foul. Eine weitere gute Chance von Josef Kneifl (55.) entschärfte TSV-Keeper Michael Elzenbek. „Das Remis geht in Ordung“, fand ASV-Sprecher Wolfgang Gross. am

 

Glonn: Stockinger, Gross, Michael und Josef Kneifl, Florian und Tobias Unger, Stefer, Tuschter, Obermair, Schindler, Huber, Schubert, Niedermayer, Emmerig.

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


27.03.2012 Herren 2

Chancenlos

SV Dornach II -ASV Glonn II    6:0

Glonns Reserve war mit einer Rumpf-Elf beim Aufstiegskandidaten chancenlos. Bester Mann war Torwart Dworschak, der eine noch höhere Pleite verhinderte.

Glonn II: Dworschak, Schedlbauer, Stangl J. und S., Aronsson, Giesl, Janker, Fritzsche, Lenz, Huber M., Dauelsberg, Abinger, Schrettl.

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


26.03.2012 Herren 1

TSV Feldkirchen - ASV Glonn 0:4

„Unsere Abwehr hat sich gelangweilt. Bei besseren Platzverhältnissen wäre ein zweistelliges Ergebnis möglich gewesen“, sagte ASV-Sprecher Wolfgang Gross. Florian Unger eröffnete mit dem 1:0 (15.). Lukas Obermair traf zum 2:0 (25.). Josef Kneifl (40.) und Martin Huber (62). erhöhten auf 4:0.

Glonn: Stockinger, F. und T. Unger, J. und M. Kneifl, Gross, Schubert, Stefer, Obermair, Schindler, Huber, Tuschter, Zeller, Braun.

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


23.03.2012 Herren 2

ASV Glonn II - SV Anzing II 1:0

Die Anfangsminuten gehörten ganz klar den Anzingern, die sich für das Nachholspiel scheinbar viel vorgenommen hatten. Nach dem der ASV die druckvolle Phase überstanden hatte, stand Anzings Keeper vermehrt im Blickpunkt. Bis zur 68. Minute wehrte er alle auf seinen Kasten kommenden Schüsse ab. Gegen den versuch von Bernhard Schindler war er aber machtlos: Im Anschluss daran kam Anzing wieder besser ins Spiel. es blieb bis zum Schluss spannend.

Glonn II: Dworzak, S. u. J. Stangl, Schedlbauer, Emmerig, Zeller, Braun, Michael Kneifl, Tuschter, B. Schindler, Uli Dauelsberg, Fritzsche, M. Riedl.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


19.03.2012 Herren 1

Wenig passiert

Der ASV Glonn marschiert in der A-Klasse weiterhin vorne weg. Doch im Spiel gegen Verfolger Baldham kam die Mannschaft nicht über ein Unentschieden hinaus.

Das Spitzenspiel zwischen Glonn (l. Alex Niedermayer) und
Baldham (Emanuel Tobias) blieb ohne Sieger
      Foto: JRO

 

Dumm gelaufen, mit dem Remis ist aber nichts passiert“, schilderte ASV-Sprecher Wolfgang Gross den Ausgang der Spitzenpartie. Von Spitzenfußball war aber wenig zu sehen. Lukas Obermair erzielte das 1:0 (20.). Martin Huber vergab in der zerfahrenen Partie einen möglichen Zwei-Tore-Vorsprung. Für den sorgte Alex Niedermayer (49.). Die Gäste fighteten. Stefan Hinteregger nutzte eine Unsicherheit der ASV-Abwehr – 1:2 (60.). Auch das 3:1 (65.) durch Huber war kein Ruhekissen. Mit dem 2:3 (74.) durch Benjamin Gibtner kam wieder Farbe ins Spiel. Mario Sieger glückte mit einem Freistoß das 3:3 (85.). Dabei blieb’, weil der Referee bei Florian Ungers Kopfballtreffer (89.) ein Foul gesehen haben wollte. am

 

Glonn: Stockinger, Florian u. Tobias Unger, Josef Kneifl, Gross, Emmerig, Stefer, Obermair, Niedermayer, Huber, Schubert, Zeller, Tuschter.

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


08.03.2012 Herren 1 Vorbereitung

Glonn schlägt Trudering klar

 

TSV Trudering – ASV Glonn 0:3

 

ASV Glonn - Nach dem letzten Test vor dem Punktspielauftakt darf ASV-Coach Hermann Lachenschmidt zufrieden sein.

„Bei den Vorbereitungsspielen gegen höherklassigere Teams waren wir mehr als konkurrenzfähig. Nicht zuletzt dank solider Abwehrarbeit“, betonte Glonns Sprecher Wolfgang Gross. Nach ausgeglichenen 55 Minuten fand Martin Huber nach Vorlage von Christian Eichhorn die Lücke zum 0:1. Zehn Minuten später unterstrich Huber mit dem 0:2 seine Torjägerqualitäten. Für die Lachenschmidt- Elf legte Bernhard Schindler noch das 0:3 (78.) nach. am

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


02.03.2012 Herren 1 Vorbereitung

Nach der Pause läuft’s für Glonn

ASV Glonn - Beim kurzfristig vereinbarten Testspiel gegen das Team des ehemaligen Glonner Trainers Martin Platzer kamen die Gastgeber erst im zweiten Durchgang mit dem Gegner besser zurecht.

Martin Huber traf doppelt.

 

ASV Glonn – TSV Isen 4:1

 

Beim A-Klassen- Duell lag Glonn zur Pause noch mit 0:1 zurück. Im Anschluss erzielten Martin Huber (2), Christian Eichhorn und Alex Niedermayer die Treffer. Am heutigen Samstag ist der ASV um 16.45 Uhr beim TSV Trudering (Kreisklasse) zu Gast. am

Glonn: Stockinger, Fl. u. T. Unger, Gross, Schubert, Michael Kneifl, Emmerig, Eichhorn, Omermair, Stefer, Niedermayer, Schindler, Huber.

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


28.02.2012 Herren 1 Vorbereitung

Glonn muss sich mit Remis begnügen

ASV Glonn – „Im Punktspielbetrieb würden wir uns über das magere Ergebnis maßlos ärgern“, so das Resümee von Wolfgang Gross (im Bild), Sprecher des ASV Glonn nach dem 1:1 im Testspiel beim SV Schwarz-Weiß München.

„Für ein Testspiel waren die guten Ansätze und das flotte Kombinationsspiel gegen die Münchner Kreisklassenspitzenmannschaft aber eine wichtige Erkenntnis“, sagte der Glonner.Die Mannschaft von Herrmann Lachenschmidt ergriff nach einer Viertelstunde in München die Initiative, lag aber nach 35 Minuten mit 0:1 in Rückstand.Während in Folge ASV-Keeper Mathias Stockinger beschäftigungslos blieb, stand der gute heimische Keeper unter Dauerbeschuss. Josef Kneifl und Bernhard Schindler scheiterten mit ihren Versuchen an der Metallstange. Weitere Großchancen von Alex Niedermayer und Schindler blieben ungenutzt. Der Freistoßtreffer von Florian Unger war dann längst überfällig und brachte den 1:1-Endstand (85.).  am

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


21.02.2012 Herren 1 Vorbereitung

Glonn klebt das Schusspech am Stiefel

FC Schwabing – ASV Glonn 3:0

ASV Glonn - Den Glonner Offensivkräften klebte das Schusspech an den Stiefeln. „Wir haben die Partie überwiegend dominiert, unser großes Manko war die Unkonzentriertheit vor dem Kasten“, erklärte ASV Sprecher Wolfgang Gross.

Alex Niedermayer und Martin Huber vergaben die Führung, dafür zog die Heimelf auf 3:0 davon. Glonns Huber und Josef Kneifl (Pfosten) ließen ihre Chancen ungenutzt. am

 

Glonn: Gagula, F. u. T. Unger, J. u. M. Kneifl, Gross, Stefer, Emmerig, Obermair, Niedermayer, Schubert, Huber.

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


07.02.2012 Herren 1 Vorbereitung

Der Kälte getrotzt

ASV Glonn - FC Dreistern     5:2

Anstatt wie geplant in Trudering, trafen sich die Mannschaften in Adling zum Freundschaftsduell. Wobei sich der ASV bei seinem ersten Testspiel nach der Winterpause überraschend stark zeigte. Spielerisch und konditionell wurde der Münchner Kreisklassist in Schach gehalten. Durch Treffer von Josef Kneifl, Martin Huber und Alex Niedermayer lagen die Glonner zur Pause bereits mit 3:0 in Führung. Die Gäste verkürzten kurz nach dem Seitenwechsel (47./52.) auf 2:3, doch im Schlussspurt hatte der ASV die größeren Kraftreserven und erhöhte durch Josef Kneifl auf 4:2, das 5:2 steuerte Dreistern mit einem Eigentor bei.

ASV Glonn: Stockinger, Tobias Unger, Emmerig, Schubert, Eichhorn, Stefer, Obermair, Niedermayer, Huber, Josef Kneifl, Schindler, Josef Stangl, Schedlbauer.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


29.11.2011 Herren 2

ATSV-Zweite zu stark

Glonn II unterliegt Aufstiegskandidat

Eindeutig verlief das Verfolgerduell in der B-Klasse 6. Vor allem nach Wunsch der Kirchseeoner Reserve, die sich beim ASV Glonn II mit 5:2 (2:1) durchsetzte und durch den zeitgleichen Ausrutscher des Spitzenreiters Kirchheim III (1:1 in Ebersberg) zu diesem aufschloss.
Überlegen gestalteten die Kirchseeoner ihr Gastspiel in Glonn. Für die ASV-Zweite waren die Punkte bereits frühzeitig außer Reichweite. "Unser Keeper Hans Spitzenberger verhinderte schon zur Pause mit seinen Paraden einen höheren Rückstand. Der ATSV war zu stark für die Glonner Elf", musste ASV-Sprecher Wolfgang Gross neidlos anerkennen.
Ein haltbarer Schuss von Maximilian Mader (20.) leitete den ATSV-Sieg ein. Der agilste Gästespieler Daytan scheiterte (10.) zunächst an der Querstange, machte es dann später besser, als er auf 2:0 (35.) stellte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verkürzte Uli Dauelsberg für Glonn auf 1:2. "Der Anschlusstreffer brachte nicht die erwartete Initialzündung", bedauerte Gross. "Der Sieg von Kirchseeon war auch in der Höhe völlig verdient."
Andreas Weber (62.) und erneut Mader (69.) schraubten für den ATSV das Ergebnis auf 4:1 hoch. Sebastain Schrettls 2:4 (70.) war nur noch Kosmetik. Auch der nächste Treffer ging auf das Konto des ASV. Ralph Schedlbauer fabrizierte nämlich ein Eigentor - 2:5 (79.).

Selbst mit Fouls waren die Gäste nicht zu stoppen. Die Kirchseeoner Zweite (Maximilian Mader, r.) trumpfte in Glonn auf.

Johannes Emmerig (l.) und Tobias Unger hatten mit ihrem ASV das nachsehen.

Foto: Stefan Rossmann

 

 

Glonn II: Spitzenberger, Nowotny, Aronsson, Stangl, Braun, Zeller, Schrettl, Schubert, Emmerig, Dauelsberg, Tobias Unger, Zistl, Löschinger, Schedlbauer

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


28.11.2011 Herren 1

Glonn geht als Tabellenführer in die Winterpause

ASV Glonn - FC Unterbiberg   2:1

Der erwartete Glonner Sieg war lange Zeit in Frage gestellt."Wir haben das Geschehen kontrolliert, im Spiel nach vorne kam der letzte Pass nicht an", schilderte Sprecher Wolfgang Gross den Ablauf. Mit der einzigen Torchance ging Unterbiberg mit 1:0 (20.) in Führung. Keeper Mathias Stockinger verhinderte einen möglichen zweiten Treffer. Der zweite Durchgang war von Hektik geprägt. Die Gäste handelten sich drei Platzverweise ein. Glonn nutzte die Gelegenheit, drehte das Duell zu einem 2:1_Sieg. Raphael Gartner (73.) und ein Elfmetertor von Lukas Obermair bedeuteten am Ende drei Punkte, mit denen der Spitzenreiter in die Pause geht. am

Glonn: Stockinger, Gross, Eichhorn, Josef und Michael Kneifl, Stefer, Adrian und Raphael Gartner, Tuschter, Niedermayer, Huber, Unger, Obermair.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


22.11.2011 Herren 2

Glonns Defensive steht gut

SC Kirchheim III - ASV Glonn II   1:2

Effektiv präsentierte sich die Glonner Zweite. Spielertrainer Ralf Schedlbauer lobte sein Team. "Eine starke Mannschaftsleistung." Denn Kirchheim berannte das ASV-Tor unablässlich. Doch in Führung gingen die Gäste, nachdem Josef Stangl Ulli Dauelsberg steil geschickt hatte. Der ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen: 0:1 (25.). Die Freude währte nicht lange. Nur fünf Minuten später stand`s 1:1.

Mitte der zweiten Halbzeit musste ASV-Torwart-Spitzenberger verletzt raus, Feldspieler Zistl ging ins Tor und hielt stark. In der 75. Minute wurde Löschinger im Sechszehner gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Niedermaier (Bild) und machte die Revanche für das 0:11-Hinrundendebakel klar. hw

 

Glonn II: Spitzenberger (Zistl), Stangl J., Nowotny, Braun, Emmerig, Schedlbauer, Löschinger, Schrettl, Zeller, Dauelsberg U., Niedermaier, Lenz, Strugger.

 


Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


21.11.2011 Herren 1

SV Hohenlinden - ASV Glonn   0:2

Gut erholt von der jüngsten 2:5-Niedrlage in Ottobrunn zeigte sich die Lachenschmidt-Elf zum Rückrundenstart. Wie schon beim Hinspiel, als den Glonnern ein 2:1-Sieg gelang, behauptete sich der ASV, der mit dem Dreier seine Spitzenposition ausbaute. "Es war ein typisches Zu-Null-Spiel, Glonn war um einen tick die bessere Mannschaft", resümierte Hohenlindens Sprecher Klaus Hufschmid. In der ausgeglichenen ersten Halbzeit leisteten sich die Akteure beider Seiten viele Abspielfehler. Beim 1:0 für den ASV bewies Josef Kneifl seine Torjägerqualitäten (39.). Die SVH-Offensive blieb harmlos. Packende Strafraumszenen Fehlanzeige. In der Nachspielzeit fabrizierte Leo Grill ein Eigentor zum 0:2-Endstand.

Glonn: Stockinger, Eichhorn, Gross, Stefer, Tuscher, J. u. M. Kneifl, A. u. R. Gartner, Huber, Schindler, Schubert, Obermair, Aronsson.


Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


15.11.2011 Herren 2

BSG Markt Schwaben - ASV Glonn II     0:2

Vor gut 60 Zuschauern unterlag die BSG den Gästen aus Glonn. Schon in der zweiten Minute kam Glonn nach einem "katastrophalen Abwehrfehler", so BSG-Coach Klaus Wetterich, zum 1:0. Die Gastgeber drängten aufs 1:1, scheiterten aber immer wieder. Konrad setzte einen Freistoß ans Glonner Lattenkreuz, Flickingers Kopfball lenkte der ASV-Keeper an den Pfosten (35.). Die Gäste konterten eiskalt und sorgten in der 43. Minute für die Entscheidung - unter Mithilfe von Wieser, der bei einem Kopfballduell den Ball ins eigene Tor lenkte. "Das passt zur ganzen Situation in dieser Saison", haderte Wetterich, der aber die Moral seiner Elf lobte. Sie mühte sich nach dem Wechsel, aber es wollte kein Tor gelingen. Zudem mussten drei BSGler ins Krankenhaus. Ein schwarzer Tag für den Aufsteiger.

Glonn II: Huber  C., Nowotny, Braun, Stangl, Arronson, Gartner, Zeller, Schrettl, Schindler, Schubert, Niedermayer, Schedlbauer, Löschinger, Huber M., Zistl

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


14.11.2011 Herren 1

Spitzenreiter patzt

TSV Ottobrunn II - ASV Glonn   5:2

In Ottobrunn riss die Glonner-Siegesserie, der ASV bleibt aber souveräner Spitzenreiter der A-Klasse 6. zunächst lief alles wie gewohnt: Tobias Unger staubte zum 1:0 (15.) ab. "Danach hörten wir zum Spielen auf und das Duell nahm eine komische Wende", sagte ASV-Sprecher Wolfgang Gross. "Innerhalb einer Minute bekamen wir für unser Pennen zwei Treffer zum 2:1 verpasst", so Gross. Zwar köpfte Martin Huber zum 2:2 (55.) ein, doch Marinus Tuschter, Sepp Kneifl und Huber vergaben danach mehrere Chancen. "Ottobrunn schoss dreimal auf unser Tor und alle Versuche saßen", schüttelte Gross den Kopf. am

Glonn: Stockinger, Unger, Gross, J. u. M. Kneifl, Stefer, A. u. R. Gartner, Obermair, Tuschter, Huber, Eichhorn, Schubert, Niedermeyer.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


09.11.2011 Herren 2

Mehr drin für Club

ASV Glonn II - FC Ebersberg    1:1

Es war ein aus Glonner Sicht hart erkämpfter Punkt, der zudem ein wenig glücklich zustande kam. Zwar gingen die Gastgeber nach einem Steilpass von Raphael Gartner und dem Schuss von Alexander Niedermayer in Führung (22.), doch die Gäste hatten mehr Spielanteile. Der Ausgleich in der 47. Minute durch Bernhard David war mehr als verdient. In einem abwechslungsreichen Match verpasste Glonn die Möglichkeit zum 2:0, als Sebastian Schrettl vergab. In der zweiten Halbzeit war Ebersberg die gefährlichere Mannschaft. Doch Greithaner blieb im Duell mit dem ASV-Schlussmann Huber zweiter Sieger. Auch sonst vergaben die Gäste gute Möglichkeiten. hw.

Glonn II: Huber, Nowotny, Schedlbauer, J. Stangl, Schrettl, Zeller, Braun, R. Gartner, Zistl, Niedermayer, U. u. M. Dauelsberg, Löschinger.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


07.11.2011 Herren 1

ASV Glonn - VfB Forstinning II      2:1

Der ASV bleibt zuhause unbesiegt. Die Glonner Offensive wusste zunächst aus ihren Möglichkeiten nichts anzufangen, Forstinnings Schlussmann Andreas Lehnert glänzte mit Paraden. Das gleiche Bild nach Wiederanpfiff. Nach 70 Minuten glückte aber Christian Eichhorn nach Tuschter-Hereingabe das 1:0. Der VfB konterte: 1:1 (83./Janis Tillmann). Alex Niedermeyer erzielte den 2:1 Siegtreffer (90.). am

Glonn: Stockinger, T. Unger, Gross, Stefer, Tuschter, J. u. M. Kneifl, A. Gartner, Huber, Schubert, Obermaier, Emmerig, Eichhorn, Niedermeyer.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


 

31.10.2011 Herren 1

Revanche geglückt

Glonn entscheidet Spiel gegen Bruck erst zwei Minuten vor Schluss

von Alois Moser
Geglückte Revanche des Tabellenführers aus Glonn, der in der vergangenen Saison an gleicher Stelle mit 2:3 noch den Kürzeren zog. Dieses Mal gab es in Bruck einen 3:1-Sieg für die Glonner. ASV-Sprecher Wolfgang Gross hatte seine Mannschaft vor der Heimstärke der Holzbauer-Elf gewarnt.
Es dauerte bis vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff, bis der Glonner Anhang jubeln durfte. Über Lukas Obermair und Tobias Unger landete der Ball im Brucker Torraum, Sepp Kneifl vollendet zum 1:0. Mit leichten Vorteilen für die Lachenschmidt-Elf wurden die Seiten gewechselt. Die Spieler des ASV machten es mit Köpfchen: Johannes Emmerig stand goldrichtig beim Eckstoß von Adrian Gartner und köpfte zum 0:2 (53.) ein. "Wir haben zwei Gegentreffer aus Standardsituationen verpasst bekommen. Meine Warnungen vor dem Spiel haben nicht gefruchtet. Das war dann ausschlaggebend für den verdienten Glonner Sieg", ärgerte sich Holzbauer.

Manfred Weinhard nahm nach einem Befreiungsschlag aus der Glonner Abwehr heraus Maß. Sein Schuss schlug zum 1:2-Anschlusstreffer (74.) ein. Mario Holzbauer hatte in der Folge (85.) den Ausgleich auf dem Fuß, fand aber in Glonns Schlussmann Mathias Stockinger seinen Meister.

Martin Huber sorgte zwei Minuten vor Ende der regulären Spiellzeit für klare Verhältnisse. Er verwandelte eine Flanke von Raphael Gartner zur Entscheidung - 3:1.

 

Glonn: Stockinger, Tobias Unger, Gross, Stefer, Tuschter, Josef und Michael Kneifl, Adrian und Raphael Gartner, Huber, Emmerig, Obermair, Schubert, Zeller.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


26.10.2011 Herren 2

Foulelfmeter in Minute 95

Sekunden fehlten den Glonner Reservekickern, um den nächsten Dreier in der B-Klasse 6 einzufahren. Doch ein zweifelhafter Foulelfmeter in der extrem langen Nachspielzeit brachte den Gastgebern vom TSV Haar II noch den 3:3 Ausgleich.
Laut ASV-Pressesprecher Wolfgang Gross war es eine "Punkteteilung, die gerecht war, auch wenn sie unglücklich zustande kam". Schließlich sei Haar optisch überlegen gewesen, aber die Glonner Gäste hätten nie aufgesteckt, so Gross.
Doch die ASVler hatten zuvor einen 1:2-Rückstand mit toller Moral noch gebogen. Uli Dauelsberg hatte das 1:0 (2.) nach Abinger-Flanke besorgt, der TSV nach der Pause mit einem Doppelschlag geantwortet (47./50.). Aber die ASV-Zweite kämpfte sich zurück. Eine schöne Kombination über Alexander Niedermaier vollendete Markus Strugger zum 2:2 (70.). Und Uli Dauelsberg stellte gar auf 3:2 (75.), nachdem Raphael Gartner noch am Haarer Keeper gescheitert war. ola

Glonn II: Huber, Zeller, Schedlbauer, Nowotny, Aronsson, Schrettl, Zistl, Gartner R., Dauelsberg U., Niedermaier, Strugger, Abinger.

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


24.10.2011 Herren 1

Souveräner ASV

TSV Grafing II - ASV Glonn 0:2

Glonns Kicker ziehen an der Tabellenspitze der A-Klasse 6 unbedrängt ihre Kreise. Mit einem Arbeitssieg holte sich der ASV die Punkte ab. Ein Grafinger Ballverlust am eigenen "16er" ermöglichte Martin Huber das 1:0 für die Gäste (17.). Die Gastgeber ließen sonst wenig zu, waren aber auch selber ineffektiv. Mit dem 0:2 (61.) durch Marinus Tuschter, der aus einem Gewühl heraus die Lücke fand, sanken die Hoffnungen der Haage-Elf auf den Nullpunkt. "Der Sieg von Glonn geht in Ordnung, für uns war aber mehr drin", so Grafings Trainer. am

Glonn: Stockinger, Tobias Unger, Gross, Stefer, Tuschter, Adrian Gartner, J. u. M. Kneifl, Huber, Eichhorn, Obermair, Schubert, Emmerig.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


18.10.2011 Herren 2

ASV Glonn II - TSV Pliening/L. II 3:0

Glonn war jederzeit Herr der Lage. Zumal Plienings Offensive blass blieb. Glonn war die ersten 45 Minuten aber zu behäbig und hatte lediglich eine gute Chance durch Alex Niedermayer, der im dritten Versuch den Plieninger Keeper überwand (22.). In der zweiten Halbzeit waren die Glonner engagierter und hatten mehrere Möglichkeiten, das Spiel früher zu entscheiden. Sebastian Schrettl (60.) und Uli Dauelsberg (85.) machten den Sack schließlich zu. Sehr zur Freude von ASV-Sprecher Wolfgang Gross: "Wenn alle Mann an Bord sind, dürfen wir uns durchaus Hoffnungen machen, bis zum Ende oben dabei zu bleiben."

Glonn: Huber C., Stangl, Nowotny, Braun, Zeller, Schedlbauer, Emmerig, Gartner R., Schubert, Niedermayer, Schrettl, Dauelsberg U. und M., Zistl

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


17.10.2011 Herren 1

ASV Glonn - TSV Pliening/L 5:1

 

Der ASV zieht an der Tabellenspitze einsame Kreise. Mit fünf Treffern bauten die Glonner ihren Vorsprung auf die Konkurrenz auf fünf Zähler aus. "Nur in den ersten zehn Minuten zeigten wir Schwächen, dann bekamen wir Pliening ber in den Griff", sio ASV-Sprecher Wolfgang Gross. Michael neubert brachte sein Team mit 1:0 (9.) in Führung und traf auch noch die Latte. Bis zur Pause hatte der ASV das Duell nach den Toren von Lukas Obermair (22.) und Michael Kneifl (33.) zum 2:1 gedereht. Nach dem 3:1 (48.) von Martin Huber in Spiellaune gekommen, erhöhten Josef Kneifl zum 4:1 (55.) und Huber zum 5:1 (78.). am

Glonn: Stockinger, Florian und Tobias Unger, Gross, Tuschter, Josef und Michael Kneifl, Schindler, Adrian Gartner, Huber, Obermair, Eichhorn, Niedermaier, Braun.

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


11.10.2011 Herren 2

Glonn kommt auf Touren

Acht Tore, beachtliches Niveau, drei Platzverweise. Bei der Partie zwischen dem TSV Poing II und den Gästen des ASV Glonn II (3:5) war einiges geboten

Poings Chefcoach Christian Kaltenbach war am Ende unzufrieden: "Die Vorgaben wurden nicht erfüllt, insbesondere wurde die Defensive vernachlässigt, so dass die Glonner mit ihren klugen Kontern zu Toren kamen."
Bereits nach 20 Minuten lag der ASV Glonn durch die Treffer von Alexander Niedermaier und Sebastian Löschinger mit 2:0 in Führung. Christian Mehrländer verkürzte für Poings Reserve zum 1:2 (41.).
Nach Wiederbeginn zog der Gast durch Sebastian Löschinger auf 3:1 davon (67.). "Leider sorgte im weiteren Verlauf das undisziplinierte Verhalten für Dezimierung, somit bestand keine Chance mehr auf einen Punktgewinn", ärgerte sich Kaltenbach. Raphael Gartner und Sebastian Löschinger bauten die ASV-Führung auf 5:1 aus. Beim TSV verkürzte Thomas Müller (88/89.) noch auf 3:5. "Bei uns läuft es Woche für Woche immer besser", lobte Glonns Spielertrainer Ralf Schedlbauer. am

 

Glonn: M. Dauelsberg, Nowotny, Braun, Schedlbauer, Löschinger, Gartner, Niedermaier, Zeller, Schrettl, Giesl, Stangl, Huber, Lenz, Abinger.

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


10.10.2011 Herren 1

Aschheim II - ASV Glonn I   0:5

Das Ergebnis verrät schon den Qualitätsunterschied zwischen Tabellenführer und- -schlusslicht. Martin Huber (14./30.) brachte den ASV mit 2:0 in Front. Josef Kneifl köpfte nach Flanke von Adrian Gartner zum 3:0 (42.) ein, und mit dem Pausenpfiff erhöhte wiederum Huber nach feiner Vorlage von Bernhard Schindler auf 4:0. "Aschheim blieb im Angriff harmlos, unser Ziel, ohne Gegentreffer vom Platz zu gehen, ging auf", sagte Josef Kneifl. Das 5:0 (60.) markierte Schindler. am

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


28.09.2011 Herren 2

TSV Grasbrunn III - ASV Glonn II 1:5

Drei Dreier-Ketten sind derzeit bei Glonns Reservemannschaft (B-Klasse 6) der Schlüssel zum Erfolg. Die ASV-Zweite setzte sich auch darum beim TSV Grasbrunn III deutlich mit 5:1 (1:0) Toren durch. "Wir haben das System umgestellt und das fruchtet", freute sich Ralf Schedlbauer. In Grasbrunn agierte sein Team überlegen, vergaß nur in Hälfte eins schlichtweg das Tore schießen. "Da haben wir zu viele Chancen ausgelassen, doch das dann nach dem Wechsel nachgeholt", so Schedlbauer. Neben ihm trafen noch Martin Giesl, Johannes Emmerig sowie Uli Dauelsberg, der gleich doppelt einnetzte.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


26.09.2011 Herren 1

Meiners Kopfball lässt Egmating jubeln

 

Das Gleichgewicht verloren: Glonn (Martin Huber, l) in Egmating (Johann Tristl)


Die saubere Bilanz des Spitzenreiters der A-Klasse 6 hat einen unerwarteten Makel erhalten. Ausgerechnet im Derby beim TSV Egmating, das über 180 Zuschauer verfolgten, fing sich die Glonner Lachenschmidt-Elf durch das 0:1 (0:1) ihre erste Saisonniederlage ein. Kleiner Trost nach einer schwachen Leistung: Der ASV führt weiter die Tabelle an, weil auch Verfolger Ottobrunn patzte.
Schon beim 3:2-Sieg vergangene Woche gegen Feldkirchen zeigte sich die Glonner Elf nicht in Normalform. Dies nutzten Egmatings Kicker aus - grenzenlos war der Jubel nach Abpfiff, schließlich konnte man dem favorisierten ASV endlich mal ein Bein stellen. "Eine kämpferisch hervorragende Abwehrleistung", freute sich TSV-Fußballchef Hans Heiler. Glonn sei den Erwartungen nicht ganz gerecht geworden. Ein Sonderlob hatte Heiler für Jochen Meiner übrig: "das war unser Abwehrgarant." Und außerdem war dieser auch noch für das Tor des Tages zuständig. Das entscheidende 1:0 (32.) entstand nach einem Freistoß. Meiners Kopfballtreffer, zugleich sein erstes Saisontor, könnte eines der wichtigsten in der laufenden Saison für Egmating werden. Der TSV stellte den Anschluss ans Topduo und zu den Aufstiegsplätzen her.
"Wir waren einfach schlecht, erspielten uns kaum Torgelegenheiten. Unser Angriff ging erstmals leer aus, somit blieben die Punkte nicht zu Unrecht in Egmating", erkannte ASV-Sprecher Wolfgang Gross neidlos an. am/ola

ASV: Stockinger, Florian und Tobias Unger, Gross, Stefer, Braun, Josef Kneifl, Aronsson, Schindler, Huber, Obermaier, Tuschter, Niedermaier, Zeller.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


20.09.2011 Herren 2

Glonn II : Dornach II 2:4

"Die erste halbe Stunde haben wir völlig verschlafen", so fiel das Fazit von Wolfgang Gross, Pressewart des ASV, aus. Die Glonner Reserve lag schnell mit 3:0 hinten (15./25./30. nach Foulelfmeter). Danach kam der ASV zwar besser in die Partie: Maximilian Dauelsberg verkürzte nach Vorarbeit von Uli Dauelsberg auf 1:3 (40.). Doch das 1:4 war der endgültige Rückschlag (70.). Der späte Treffer durch Alex Niedermaier war Kosmetik (88.). Unschöner Höhepunkt: Nach einer Tätlichkeit flog Maximilian Dauelsberg mit Gelb-Rot vom Platz (75.). pöp

Glonn II: Gagula, Schedlbauer, Nowotny, Löschinger, M. Tuschter, Zeller, M. und. U. Dauelsberg, Irl, Eichhorn, A. Niedermaier, Schrettl, Lenz.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


19.09.2011 Herren 1

Glonn auf der Erfolgswelle

ASV Glonn - TSV Feldkirchen 3:2

Die ASV-Kicker schwimmen weiterhin auf Wolke Sieben. Beim fünften Sieg in Folge konnten die Lachenschmidt-Schützlinge spielerisch zwar nicht an die gewohnten Leistungen anknüpfen, dennoch führte ein Doppelschlag Mitte des ersten Durchgangs zu einem 2_0-Vorsprung. Josef Kneifl köpfelte eine Flank von Adrian Gartner zum 1:0 ein (22.), drei Minuten später bediente der Schütze Martin Huber zum 2:0. Kurz vor der Pause erzielten die Gäste aus Feldkirchen den Anschlusstreffer, dem allerdings ein Foulspiel an Glonns Wolfgang Gross vorausgegangen war, das der Schiri nicht geahndet hatte (44.). Beste Chancen versiebten im zweiten Durchgang Lukas Obermeier und Martin Huber, schließlich gelang Josef Kneifl per Kopf das beruhigende 3:1 (75.). Der 3:2 Anschlusstreffer der Gäste erfolgte per Foulelfmeter (85.).am

Glonn: Stockinger, Florian und Tobias Unger, Gross, Schubert, Josef Kneifl, Stefer, Obermaier, Aronsson, Gartner, Huber, Schindler, Tuschter,

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


12.09.2011 Herren 1

Glonner Dominaz

SC Baldham-Vat. II - ASV Glonn 1:4

Der ASV landetet in Baldham den vierten Sieg in Folge. "Vor dem Wechsel konnten wir noch mithalten, nach der Pause zeigten die Glonner dann ihre spielerischen Fähigkeiten", lobte SCBV-Coach Roger Bouc. Baldham war durch einen 25-Meter-Knaller von Tom Rosen in Führung gegangen (23.). Aber Glonn glich noch vor der Pause durch Lukas Obermair aus. Obermair gelang auch das 2:1 (52.). Jakob Stefer nutzte einen Baldhamer Torwartfehler zum 3:1. Und Obermair markierte den 4:1 -Endstand (84.).

 

Glonn: Stockinger, Florian und Tobias Unger, Aronsson, Gross, Stefer, Josef und Michael Kneifl, Gartner, Huber, Obermair, Tuschter, Braun, Stangl.

 

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


06.09.2011 Herren 2

ASV Glonn II - TSV Hohenbrunn II 2:1

Nach zwei Niederlagen zeigte sich die Glonner Reserveelf deutlich verbessert, "vor allem kämpferisch", wie ASV-Pressewart Wolfgang Gross mitteilte. Ulli Dauelsberg vergab in Halbzeit eins der B-Klassenpartie noch zwei gute Chancen. Hohenbrunns Führung (25.) glich Glonns Christian Irl nach einem Alleingang aus (40.) in der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber das Geschehen weitestgehend im Griff, Chancen waren aber Mangelware. Erst Marinus Tuschter sorgte schließlich für das erlösende Glonner 2:1 (60.), das sicher über die Zeit gebracht wurde. "Es war ein wichtiger und verdienter Sieg", so das Fazit des ASV-Pressewarts.

Glonn II: Dauelsberg M., Schedlbauer, Tuschter M., Stangl S. und J., Nowotny, Löschinger, Riedl, Giesl M., Zeller, Dauelsberg U., Irl, Burhenne, Lenz.

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


05.09.2011 Herren 1

ASV Glonn - SpVgg Höhenkirchen 5:2

Mit dem dritten Sieg in Folge hat sich der ASV zu einem ernsthaften Meisterschaftskandidaten gemausert. Zunächst waren aber die Gäste erfolgreich (15.). Ein raffinierter Freistoß von Lukas Obermaier bedeutete das 1:1 (20.). Die Führung durch durch Martin Huber (65.) hielt nur eine Minute. Ein Freistoß schlug zum 2:2 im ASV-Kasten ein. "Ab diesem Zeitpunkt hatten wir den Gegner im Griff", berichtete Glonns Sprecher Wolfgang Gross. Obermaier verwertete zuerst einen Strafstoß zum 3:2 (73.). Und nach dem 4:2 (78.) durch Martin Huber war es wieder Obermaier der den Endstand (83./Elfmeter) herstellte. am

 

Glonn: Stockinger (46.) Dauelsberg, Gross, Florian und Tobias Unger, Josef und Michael Kneifl, Stefer, Braun, Schindler, Huber, Obermaier, Aronsson und Tuschter

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


30.08.2011 Herren 2

Harmlose Glonner

Die zweite Mannschaft des ASV Glonn wartet weiter auf einen Punkt- und Torerfolg. Beim ATSV Kirchseeon II setzte es eine 0:4-Niederlage.

Für die Schützlinge von ATSV-Trainer Helmut Materner war es dagegen der erste Dreier.
"Eigentlich wollten wir das Spiel ja verlegen, am Wochenende fehlten zwölf Spieler, aber Kirchseeon stimmte nicht zu" erklärte ASV-Sprecher Wolfgang Gross die leidige Personalsituation auf Glonner Seite.
Kirchseeon war über weite Strecken der Partie spielbestimmend. Die Folge: eine 2:0 Halbzeitführung durch Tore von Stipe Akrab und Daniel Werner.
Von den Gästen ging nur von Spielertrainer Ralf Schedlbauer Gefahr aus, im ATSV-Gehäuse lieferte Keeper Robert Strobl aber eine zuverlässige Partie ab. "Auch in den zweiten 45 Minuten geriet unser Erfolg nie in Gefahr", freute sich ATSV-Sprecher Martin Schrüfer.
Mit dem 3:0, ein 30-Meter Kracher von Michael Bock, waren die Punkte vergeben. Neben der Partie verloren die Glonner noch zwei Spieler. Maxi Dauelsberg und Martin Giesl sahen nach einer Diskussionsrunde  mit dem Schiedsrichter jeweils Gelb-Rot. Den Gastgebern konnte es recht sein. In Überzahl erhöhte der Kirchseeoner Daniel Werner zum 4:0 Endstand.

Glonn II: U. Dauelsberg, Simon Stangl, Max und Mi. Dauelsberg, Giesl, Irl, Schedlbauer, Ehmann, Tuschter, Abinger, Löschinger;

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


29.08.2011 Herren 1

FC Unterbiberg - ASV Glonn 1 0:1

Einen erfolgreicheren Einstand hätte sich der neue ASV-trainer Hermann Lachenschmidt nicht wünschen können. Seine Glonner holten mit bislang drei Treffern sechs Punkte und den Platz an der Sonne. Die stark ersatzgeschwächte Glonner Elf überzeugte mit flüssigen Kombinationsspiel. Michale Kneifl fädelte den Siegtreffer ein, über Bernhard Schindler kam das Leder zu Martin Huber, dessen Treffer zum 0:1 (25.) den zweiten Dreier bedeutete. Fünf Minuten später vergeigte Schindler aus kürzester Distanz Treffer Nummer zwei. Die körperbetont auftretende Heimelf legte sich mächtig   ins Zeug, fand aber in der ASV-Abwehr eine stabile Abwehrfront.

Glonn: Stockinger, Florian und Tobias Unger, Gross, Josef und Michael Kneifl, Stefer, Obermair, Schindler, Adrian Gartner, Huber, Braun, Nowotny.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


23.08.2011 Herren 2

Abgeschossen

ASV Glonn 2 - SC Kirchheim 3     0:11


"Was, wie hoch? Stimmt das Ergebnis auch?" Die Nachfrage war berechtigt, denn die Glonner wurden auf eigenem Platz regelrecht zerlegt zum Auftakt der B-Klasse 6. Das Unheil nahm früh seinen Lauf. Nach nicht einmal zehn gespielten Minuten lag der ASV bereits 0:2 zurück. Bis zur Pause bauten die Gäste den Vorsprung auf 4:0 aus.
In der zweiten Halbzeit ergaben sich die Glonner ihrem Schicksal. "Gegenwehr war keine mehr vorhanden", gestand ASV-Sprecher Wolfgang Gross. Einen einzigen Pfostenschuss von Irl hatten die stark ersatzgeschwächten Gastgeber in der zweiten Halbzeit zustand gebracht. Kein Wunder, dass Gross prognostizierte: "Ab jetzt kann es nur noch besser werden."

Glonn 2: Dworschak, Nowotny, Irl, Stangl J., Ehmann, Riedl R., Zeller, Donner, Tuschter, Schedlbauer, Dauelsberg M. und U., Burhenne, Janker.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


22.08.011 Herren 1

ASV Glonn - SV Hohenlinden 2:1

"Drei Punkte gewonnen, einen Fehlstart vermieden, alles andere zählt heute nicht" so die Kurzfassung von ASV-Sprecher Wolfgang Gross des geglückten Saisoneinstands. Glonn bestimmt vor der Pause die Richtung. Adrian gartner (25.) und Josef Kneifl (36.) brachten mit ihren Treffern die Lachenschmidt-Elf frühzeitig auf die Siegerstraße. Der Gast wagte in der Schlussphase mehr und kam durch einen Elfmeter, den Nico Blumenschein zum 2:1 (70.) verwandelte zum Ehrentreffer. "Wir haben es versäumt, nach dem 2:0 rechtzeitig nachzulegen. Durch einige Umstellungen ging dann die Linie verloren", sagte Gross.

Glonn: Stockinger, Gross, Josef und Michael Kneifl, Unger, Aronsson, Gartner, Schindler, Schrettl, Stefer, Obermaier, Braun, Nowotny.


Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


17.08.2011 Herren 1

Erfreuliche Premiere

Glonns Kicker sehen sich für die Saison gut gerüstet

Die Punktspielsaison kann aus Sicht des ASV Glonn kommen. Die Leistungen der Schützlinge von Neu-Trainer Hermann Lachenschmidt bei der Generalprobe gegen den Kreisklassenverein aus Kirchheim versprechen zumindest eine erfolgreiche Premiere. Mit 3:1 setzte sich der ASV Glonn gegen die Reserve durch.
Durch einige Umstellungen im Defensivbereich fehlte zunächst die Ordnung, die die zweite Mannschaft aus Kirchheim in der 25. Minute zur Führung nutzte. Danach stand die Glonner Defensive besser, ließ nur noch wenige Torschüsse aufs eigene Gehäuse zu.
Währenddessen zeigte Martin Huber seine Torjägerqualitäten. Nach einem Eckstoß war er zur Stelle, sein folgender Kopfball schlug zum 1:1 im Gästetor ein (40.). Damit ging`s auch in die Kabine.
Beim ASV lief nach der Pause vieles wie am Schnürchen. Aus spitzem Winkel fand Bernhard Schindler die Lücke zum 2:1 (65.). Abermals Huber vollstreckte zum 3:1 (75.), die Vorlage kam von Josef Kneifl, der (80.) an der Querlatte scheiterte."Ein gutes Ende, einer insgesamt erfreulichen Vorbereitung", stellte ASV-Sprecher Wolfgang Gross zufrieden fest. Die Punktrunde kann beginnen.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


09.08.2011 Herren 1

Kein Zwei-Klassen-Unterschied

ASV Glonn unterliegt dem TSV Ebersberg 2 unglücklich mit 0:1


A-Klassist gegen Kreisligist lautete das Duell, zu dem der ASV Glonn die Kicker des TSV Ebersberg 2 eingeladen hatte. A-Klassist Glonn verlor mit 0:1, laut ASV-Pressewart Wolfgang Gross sei man aber ebenbürtig gewesen: "Wir waren über weite Strecken sogar das bessere Team, haben uns in beiden Halbzeiten immer wieder bis vor das gegnerische Tor gespielt.  Der letzte Pass ist aber selten angekommen."
Großchancen  hatten die Glonner Platzherren indes zur Genüge. Vor allem in der zweiten Halbzeit hätte die Elf um Trainer Herrmann Lachenschmidt treffen müssen: Erst scheiterte Martin Huber  freistehend (70.), dann verzog Bernhard Schindler überhastet (80.). Und der TSV Ebersberg? Nutzte einen abgefälschten 25-Meter-Hammer von Christoph Leitner zum 1:0 Endstand (55.), sodass Coach Josef Riedl einigermaßen zufrieden war: " Das war sicherlich nicht unser bestes Spiel, aber ganz in Ordnung."

Glonn: Stockinger,Schubert, M. Kneifl, Gross, A. und R. Gartner, Emmerig, F. Unger, Obermair, Schindler, M. Huber, Aronsson, Schrettl.

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


22.07.2011 Herren

Knapp an Überraschung vorbei

ASV Glonn beim 3:4 gegen TSV Ebersberg mehr als ebenbürtig


Mit einem blauen Auge kam Favorit TSV Ebersberg in der erste Runde des Toto-Pokals davon. Der Bezirksligist siegte zwar beim drei Ligen tiefer spielenden ASV Glonn (A-Klasse) mit 4:3, doch auch bei einer Niederlage hätte sich die Elf von Trainer Massimo Foraterra nicht beklagen können.
Dabei fehlten auf Seiten der Gastgeber gleich vier Stammkräfte. Neu-Coach Hermann Lachenschmidt durfte mit seinen Glonner frühzeitig jubeln. Nach nicht einmal fünf Minuten stand es nach einem Treffer von Josef Kneifl 1:0 für den Außenseiter. "Wir haben uns prächtig verkauft", so der ASV-Coach freudig. Alles andere als positiv war dagegen die Ausbeute vor dem Tor. "Mindestens zwei Treffe Vorsprung hätten wir zur Pause haben müssen", klagte ASV-Spieler Wolfgang Groß. Doch einen Abstimmungsfehler in der Glonner Abwehr nutzte Georg Münch zum Ebersberger 1:1-Ausgleich (40.). Ein Eigentor von Jakob Stefer (47.) nach Wiederbeginn machte den Gästen die Aufgabe zudem leichter. Dass MArtin Huber für Glonn das 2:2 (55.), kompensierte Ebersberg mit einem starken Auftritt von Andreas Schwinghammer und den glücklichen Toren von Gidi Wieser (75.) und Seabstian Lohmaier (80.). Michael Kneifls Anschlusstreffer (89.) kam für den ASV und eine Überraschung zu spät.

Glonn: Stockinger, Gross, Schubert, Emmerig, Stefer, Mi. u. J. Kneifl, Schrettl, Gartner, M. Huber, Obermair, Braun, J. Stangl, Fl. Unger;

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


20.07.2011 Herren

Feuertaufe in Glonn
von Wolfgang Herfort


Neu-Coach Hermann Lachenschmidt nimmt mit ASV Erstrundenaufgabe gegen TSV Ebersberg in Angrif
f


Steht vor dem ersten Einsatz als Trainer der Glonner Herrenmannschaft: Hermann Lachenschmidt

Auch wenn es seine Feuertaufe als neuer Trainer der Glonner Herrenmannschaft ist, Zuversicht verströmt Hermann Lachenschmidt nicht gerade. Er wäre heute schon mit einer knappen Niederlage im Toto-Pokal gegen den TSV Ebersberg zufrieden (Beginn 19:45 Uhr, Platz in Adling). "Weniger als drei Tore Unterschied wären nicht schlecht", gab er seiner Mannschaft in der Spielerbesprechung mit auf den Weg. Zu groß ist seine Meinung nach der Unterschied des Leistungsvermögens (A-Klasse gegen Bezirksliga). "Drei Klassen, das sagt schon alles. Wir werden aber versuchen, die Ebersberger möglichst lange zu ärgern. Denn die spielen auch nur zu elft".
Wie bei den meisten Vereinen genießt auch beim ASV der Pokal keinen allzu großen Stellenwert. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Punktspielgeschehen - und den dort sich bietenden Möglichkeiten. Auch wenn Lachenschmidt die Ziele bescheiden formuliert ("vorne mitspielen") so sagen es einige Spieler frei raus: "Wir wollen aufsteigen".
Die Glonner erwarten im Pokalduell heute eine extrem offensiv ausgerichtete Ebersberger Mannschaft. Womit sie nicht so falsch liegen dürften, wie Josef Riedl, Trainer der Kreisstädter Zweiten, bestätigte ("das mag schon sein"). Zudem wird nicht, wie von einigen erwartet, eine verstärkte Kreisligamannschaft antreten, sonder der Gros der  Ersten. "Von der Zweiten sind zu wenige im Training", so Riedls Kritik am Engagement einiger seiner Schützlinge.
Die Ebersberger Marschroute für das Derby: "Tempo hoch halten und so gut spielen, wie wir es manchmal können", fordert Josef Riedl. Schließlich sei der Pokal kein Selbstläufer. "Das ist Groß gegen Klein, da werden bei uns einige zehn Prozent weniger und bei Glonn die meisten zehn Prozent mehr geben".
Natürlich wolle man gewinnen, sagt der Ebersberger, das sei aber eine zweischneidige Sache: " Diese englischen Wochen in der Vorbereitung sind nicht gerade ideal", meint Riedl. Sie bergen zudem die Gefahr von Verletzungen. "Und die können wir gar nicht gebrauchen." So wird man wohl heute auf den Einsatz des angeschlagenen Goalgetters Max Leimeister verzichten. Riedl: "Reichen muss es auch so."

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“


18.07.2011 Herren

Glonn testet gut gegen Emmering

Vielleicht etwas überraschend, aber völlig verdient entschied der ASV Glonn das Testspiel zweier A-Klassisten gegen den TSV Emmering mit 3:2 (2:0) zu seinen Gunsten. Die Mannen von Trainer Hermann Lachenschmidt zeigten bei ihrem ersten Auftritt schon gute Ansätze. Eine verunglückte Flanke von Sebastian Schrettl führte zum 1:0 (15.), das 2:0 (25.) besorgte Adrian Gartner nach Zuspiel von Josef Kneifl. Die Gäste blieben zuerst blass. Bedingt durch einen Torwartfehler erhöhte Glonns Adrian Gartner auf 3:0 (60.). Alex Robeis und Markus Schwinghammer gestalteten für Emmering das Resultat etwas erträglicher. am

Glonn: Stockinger, Gross, Schubert, T. Unger, Stefer, Mi. u. J. Kneifl, Schrettl, A. u. R. Gartner, Huber, Obermair, Emmerig, Niedermayer.  

 

Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“



impressum