ASV Glonn e.V. - Fussball Junioren Spielberichte Archiv  
     
  Saison 2012/13  
     
     
     
 

01.07.2013 B1-Junioren

U17 macht den Aufstieg  perfekt  

FC Unterföhring - ASV Glonn     0:2

Wir sind überglücklich das Finale gewonnen zu haben. "Wir haben kein gutes Spiel gemacht, aber wir sind oben" sagte Co-Trainer Ferdinand Gründinger: "Es war ein verdammt hartes Jahr, aber am Ende sind wir alle glücklich, dass wir das über die Bühne gebracht haben." Trainer Michael Niederlöhner (Bild links) sagte: "Mich freut es unglaublich für die Mannschaft, dass sie für ihre Arbeit belohnt worden ist. Die Motivation war ebenso groß wie die Kulisse. Fast 100 Fans aus Glonn, darunter die Abteilungsleiter Tobias Unger und sein Stellvertreter Gerhard Staudinger, sowie Glonns Fußballnachwuchs-chef Roland Buchbauer kamen nach Unterföhring".

Nach abwartender Anfangsphase die erste große Torchance für den Gastgeber. Einen Freistoß aus gut 20 Metern aufs Glonner Tor, konnte Torwart Dominik Ettenhuber gerade noch an die Querlatte lenken, den zweiten Ball klärte Abwehrchef Dennis Mini. Zwei Minuten später die überraschende Glonner 1:0 Führung (16.) Kapitän Maxi Obermair spielte einen Steilpaß auf Peter Gröbmayr, dessen Flanke nahm Glonns zweiter Torjäger Christian Zangl im Strafraum volley mit links. Aus 8 Metern ging der Ball unhaltbar ins linke untere Eck. Zangls viertes Tor in den letzten drei Spielen. Verletzt mußte Glonns 'Mister 100 % ' Maxi Bernhard, war wie Kollege Michael Staudinger immer im Training, den Platz verlassen. Für ihn kam Fabian Göpfert aus der U16, der sofort Druck nach vorne machte. Zwei weitere Chancen Zangls (35.) Kopfball nach Flanke von Kapitän Obi und einem Querpaß von Valentin Jablonski (39.) am Sechzehner ließ dieser ungenutzt. Auch Jablonskis Torschüsse in der  45. und 49.Min. fanden nicht ihr Ziel. Unterföhrings Trainer Stefan Wilmes wechselte gleich dreimal, um die Niederlage zu verhindern. Mit Florian Kratzer und Simon Wagners Einwechslung, konnte sich Glonn etwas aus der Umklammerung lösen. Kapitäns Maxi Obermairs Schuß in der 68. Min. aus 25 Metern ging zunächst nur an den Pfosten, den Nachschuß vergab Jablonski knapp. Als Trainer Niederlöhner Jablonski in die Spitze beorderte fiel die Entscheidung. Jablonski spielte zwei Gegner am Strafraum aus, sein genaues Zuspiel auf Gröbmayr verwandelte dieser aus 10 Metern zum 2:0 Endstand in der 75.Spielminute. Der Rest war Jubel. Übrigens Gröbmayrs  siebtes Tor in der Aufstiegsrunde. Pünktlich pfiff der gut leitende Schiedsrichter Hr. Francesco Bartolo vom FC Bayern München das Spiel ab. Vor allem zum Leidwesen von Trainer Niederlöhner, der etliche Sektduschen über sich ergehen lassen mußte. Glonn vor dem Spiel Vierter, schaffte somit im allerletzten Spiel der Saison den zweiten Platz und damit den Aufstieg in die Kreisklasse. Von Anfangs 90 Teams steigen nur 9 Mannschaften (10%) über die Aufstiegsrunde auf. Der ASV Glonn gehört dazu.

 

Einen großen Dank auch nochmal an alle, die es möglich gemacht haben, dass uns dieser Aufstieg gelungen ist. Seit Jahren hat es kein Glonner Jugendteam mehr geschafft aufzusteigen. Danke auch an dieser Stelle für die vielen Glückwünsche bisher.  

 

Fußballchef Roland Buchbauer beförderte als Dank, Trainer Michael Niederlöhner zum neuen Glonner U19 Trainer. Co-Trainer Ferdinand Gründinger wird neuer Trainer der Glonner U17. Seine  U16 schloß mit einem sensationellen 5. Platz ab , als junger Jahrgang in der U17 Liga.

Diese Burschen dürfen ab der neuen Saison eine Klasse höher spielen. Mehr geht nicht.  

 

M.N.

 

Hier noch ein paar Eindrück nach dem Spiel und der Aufstiegsfeier

 

 
 
 
     
 

25.06.2013 B1-Junioren

U17 erreicht Finale dank Torwart Dominik Ettenhuber  

ASV Glonn : FC Ismaning     2:1

Das Aufstiegsrennen der B-Jugend kommt am Sonntag zur Entscheidung. Mit einem 2:1 Heimsieg gegen den FC Ismaning im vorletzten Spiel, verteidigte die U17 des ASV Glonn den dritten Aufstiegsplatz. Tore von Peter Gröbmayr  (35.) und  Maxi Bernhard (53.) Elfmeter nach Foul an Gröbmayr in der  53. Minute, wendeten das Spiel nach einem 0:1 Rückstand.

Für beide Mannschaften ging es um alles, entsprechend pur war der Nervenkitzel. Ismaning technisch stark im Spiel nach vorne, hatte zunächst die besseren Chancen. Doch Torwart Ettenhuber war nicht zu bezwingen. Das 0:1 (28.)  durch einen schnellen Konter, Flachschuß ins lange Eck, konnte auch er nicht verhindern. Trainer Michael Niederlöhner brachte sofort mit Peter Gröbmayr einen zweiten Stürmer neben Christian Zangl. Zudem stellte der Trainer das System um, jetzt war Offensive angesagt. Gut 5 Minuten im Spiel glich Gröbmayr, nach Flanke von Maxi Bernhard, zum 1:1 aus. Er war den einen Schritt schneller am Ball.

Ismaning erhöhte den Druck nach der Pause. Einen Volleyschuß aus 10 Metern fischte der überragende Torwart Ettenhuber aus dem langen Eck. Auch bei den gefährlichen Eckbällen war Ettenhuber stets zur Stelle. Sein weiter Abwurf in der 52. Minute leitete das 2: 1 für die Glonner ein. Peter Gröbmayrs  Angriff auf das Tor von Ismaning, konnte nur mittels  Foulspiel im Strafraum an ihm, gebremst werden. Der souverän leitende Referee Erdogan Fikret vom TSV Haar zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Maxi Bernhard, seit Wochen in bestechender Form, verwandelte sicher zum 2:1 (53.) Ismanings Angriffe noch wütender, Glonns Abwehr mit Thomas Hölzl und Dennis Mini bärenstark. Zudem wurde das Mittelfeld mit Simon Wagner und Jakov Grigic verstärkt. Organisator im defensiven Mittelfeld der beste Glonner, Michael Staudinger. Es gab kein durchkommen mehr für Ismaning im letzten Spieldrittel. Mit Glück und Geschick (und Torwart Ettenhuber) siegten wir  am Ende nervenaufreibend mit 2:1.

 

Mit einem Sieg in Unterföhring (ein Unentschieden wäre zu wenig) kann der Traum vom Aufstieg im letzten Spiel Wahrheit werden.

 

PS: Schön wäre es, wenn uns viele Glonner am kommenden Sonntag um 16.00 Uhr in 85774 Unterföhring, Bergstr. 4a, unterstützen könnten.

Das Team hätte es verdient.

 

M.N

.

 
 
 
     
 

23.06.2013 B2-Junioren

Simon Wagner trifft bei Glonns irrem Endspurt gegen den TSV Haar zweimal

ASV Glonn - TSV Haar     4:3

Das Team von Ferdl Gründinger liegt nach starker Schlussphase, 3 Tore in den letzten 10 Minuten, sensationell auf Platz Fünf. 0:1 hieß es trotz überragender Leistung von Torwart Dennis Krauskopf  zur Pause. Viermal rettete er Gewaltschüsse  aus 15 bis 20 Metern. Zudem vergab Maxi Jakob in der 22. Spielminute einen Foulelfmeter, verursacht an Simon Wagner. Beim 0:1 in der 28.Min. ließ sich Glonns Abwehr  leichtfertig ausspielen. Nach Wiederbeginn das 0:2 (50.) zu weit war man nach eigenem Eckball aufgerückt. Lukas Strassmeier in seinem ersten Spiel für den ASV Glonn, gab einen super Einstand, verkürzte nur eine Minute später nach toller Einzelleistung auf 1:2 ( 51.)  Mangelnde Konzentration im Abwehrbereich  begünstigte das 3:1 der Haarer in der 67.Min. erneut. Simon Wagner in der 70. (Eckball von Florian Kratzer) und 79. (Vorlage Jakov Grigic) gelang der  überraschende 3:3  Ausgleich eine Minute vor dem Ende. Aber noch nicht genug für Gründingers hungriges  U16 Nachwuchsteam. Jakov Grigic, wieder einer der Besten, in letzter Minute über links ließ er seinen Gegner ins Leere laufen, sein  Kunstschuß aus spitzem Winkel ins lange Eck bedeutete den 4:3 Siegtreffer der Glonner an der Wiesmühlstr. auf perfekt spielendem Grün.

Danke an unseren Platzmanager Hans Ehmann sen.

 

M.N.

 

 
 
 
     
 

17.06.2013 B1-Junioren

U17 in Richtung Aufstiegskurs  

ASV Glonn : JFG Ebrachtal 2    2:0

Die B 1 des ASV Glonn hat in der Aufstiegsrunde Gr.1 rechtzeitig in die Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen die JfG Ebrachtal 2 setzte sich das Team von Trainer Michael Niederlöhner vor eigenem Publikum mit 2:0 (1:0) gegen den Tabellenzweiten durch und belegt erstmals in dieser Saison einen Aufstiegsplatz. Die ersten drei Plätze sind aufstiegsberechtigt. Oberföhring auf Platz 1 ist nicht mehr zu verdrängen. Gratulation an dieser Stelle für das beste Team. Der Erfolg ist umso bemerkenswerter, da drei Spieler der Viererkette(Fabian Göpfert, Jan Hensel und Christian Ott) verletzt pausieren mußten. Ersetzt wurden sie bravourös durch Florian Kratzer, Thomas Hölzl und Bastian Scholz aus der U16.

In einer guten und kurzweiligen Partie brachte Christian Zangl  (35.Min. Traumpaß von Maxi Bernhard) die Hausherren vor der Pause in Führung. Die Gäste aus Ebersberg hatten mit zwei Pfostenschüssen (57. und 73. Min.) nach dem Seitenwechsel noch Hoffnung auf den Ausgleich, ehe wiederum der überragende Christian Zangl in der 61. Spielminute nach tollem Solo auf 2:0 erhöhte.

Doch anders als gegen JfG Linsee, als wir in Poing in der Schlußminute den 2:2 Ausgleich hinnehmen mußten, brachten die Glonner den Vorsprung diesmal über die Zeit. Sehr gut die Leistung im Spitzenspiel durch Schiedsrichter Hr. Günther Zwerger vom MSV München.

Kommenden Sonntag 16.00 Uhr in Glonn wartet die nächste schwere Hürde. Gegen den FC Ismaning hilft wiederum nur ein Sieg, damit es  acht Tage später, am letzten Spieltag, auswärts in Unterföhring zur letzten  Aufstiegsentscheidung käme. Immer noch haben sechs Mannschaften Hoffnung auf die zwei freien Aufstiegsplätze. Spannender könnte es nicht sein.  

 

Unsere U16 hat im Nachholspiel am Donnerstag zu Hause gegen die JfG Linsee 2  mit 5:0 gewonnen. Zwei Tage später beim Tabellendritten TSV Hohenbrunn mit 0:8 (0:2) verloren. Zwei Spieltage vor Schluß stehen wir auf dem 6. Tabellenplatz. Auch wenn es um nichts mehr geht bei der U16, sollten wir gerade als B2 in der B1 Liga den so hart erkämpften Mittelfeldplatz nicht leichtfertig verschenken. Bisher haben wir mit der U16 weit mehr erreicht, als wir es vorher erwartet haben. Gerade die U16 Spieler (fünf Mann im U17 Team s.o.) sind es, die unsere U17 auf dem Erfolgskurs halten. Ohne sie wäre an Aufstieg gar nicht zu denken.

 

M.N.

 

 
 
 
     
 

12.06.2013 B1-Junioren

U17 wahrt Aufstiegschance

 

JFG Linsee - ASV Glonn     2:2

 

Der sonnige Samstagnachmittag in Poing endete für den ASV Glonn nicht ganz positiv. Nicht nur weil man wieder in der Schlußminute wertvolle Punkte herschenken mußte, ähnlich wie zuletzt im Heimspiel gegen den Tabellenführer FC RW Oberföhring, sondern weil die Mitkonkurrenten z.T. Boden gut machen konnten. Insgesamt haben in den verbleibenden drei Spielen, sage und schreibe acht Mannschaften die Möglichkeit, noch einen der drei begehrten Aufstiegsplätze in der Aufstiegsrunde Gruppe 1 zu erreichen. Von allen Teams hat dabei der FC RW Oberföhring die besten Aufstiegschancen. Die Ausgangslage für beide Teams war bereits vor dem Spiel klar. Der Verlierer würde aus dem Kreis der Anwärter ausscheiden. Entsprechend hoch der Druck für alle Beteiligten. Den Anstoß in der 1.Spielminute schloß Linsees Mittelstürmer gleich mit dem 1:0 für den Gastgeber ab. Ein Traumstart für Linsee, zentnerschwer nun die Last der Glonner Spieler. Die Mannschaft brauchte lange, um sich von diesem Schock zu erholen. Schwer die Beine vor der Pause.' Und wenn Du meinst es geht nicht mehr,kommt von irgendwo ein Lichtlein her '. Und es kam in Gestalt von Christian Zangl ,unserem Torjäger zur Halbzeit. Der Christian hätte eigentlich am Samstag im Sportladen Sperk in Ottobrunn den ganzen Tag über arbeiten müssen. Sein Chef Herr Schwer (Inhaber der Firma Sport Sperk Ottobrunn) zeigte wieder sein großes Herz, ließ Ihn frühzeitig gehen. Das war unser Glück, daß er zur Pause erschien. Plötzlich war die Mannschaft wie ausgewechselt, befreit von einer zentnerschweren Last ab der 2. Halbzeit. Als  Glonns Kapitän Maxi Obermair einen Freistoß aus 25 Metern ( 45.) schoß, konnte Linsees Torwart diesen noch aus dem Winkel fischen. 10 Minuten später spielte Michael Staudinger aus der Defensive den Ball auf den rechten Flügel zu seinem 'Zwillingsbruder' Maxi Bernhard, dessen Flanke nahm Mittelstürmer Peter Gröbmayr volley. Sein Schuß unhaltbar für Linsees letzten Mann. Ständig angetrieben von Trainer Michael Niederlöhner  ging die Post weiter ab nach vorne. Fabian Göpferts Flanke nahm Christian Zangl direkt. Wieder war Linsees Nr.1 zur Stelle, wenn auch mit etwas Glück. Der Eckball brachte nichts ein. Als Peter Gröbmayr Christian Zangl im Strafraum freispielte, ließ dieser sich die Chance zur Glonner 2:1 Führung (77.) aus 11 Metern nicht entgehen. In der Schlußminute dann die letzte Aktion im Spiel. Einen Freistoß von rechts, Glonns Defensive erneut unkonzentriert wie schon beim 0:1, führte zum 2:2 Ausgleich in allerletzter Sekunde. Trotz des Remis haben wir Glonner es nun selbst in der Hand, die anderen Teams, davon die nächsten zwei Spiele zu Hause, noch zu überholen. Jetzt geht es richtig los. Ein taktieren gibt es nicht mehr.

Am kommenden Sonntag 16.00 Uhr geht es in Glonn gegen die JFG Ebrachtal, dem Tabbellenzweiten der Liga. Einer spielstarken Mannschaft von Trainer Manfred Steppan, die in Oberföhring Ihre erste Niederlage einstecken mußten. 2:0 führten sie sensationell nach einer halben Stunde beim Tabellenführer. Vermutlich waren es am Ende die Nerven das Sie noch 2:4 verloren, sonst wären Sie neuer Tabellenführer geworden. So eng war es in der U17 Aufstiegsrunde noch nie.  

Unsere  U16 hat beim TSV Grasbrunn überraschend hoch mit 5:1 verloren. Den vielen jungen Spielern scheint in der Schlußphase langsam die Luft auszugehen. Damit fällt das Team von Trainer Ferdl Gründinger  in der Tabelle auf den 7. Platz zurück. Trotzdem spielten sie bisher eine gute Saison. Am Ende einen Mittelfeldplatz in der U17 Liga zu belegen, wäre sensationell.

Das Nachholspiel findet am  Donnerstag den 13.6.13 zu Hause gegen die JFG Linsee 2  um 19.00 Uhr in Glonn statt.

 

M.N.

 
 
 
     
 

15.05.2013 B1-Junioren

U17: Unglückliche Niederlage gegen den Favoriten

 

ASV Glonn - FC Oberföhring     2:3

 

 Die U17 hat in der Aufstiegsrunde eine 2:3 (1:0) Heimniederlage gegen den FC Oberföhring hinnehmen müssen. Individuelle Fehler entschieden das Spitzenspiel nach der Pause. Kapitän Maxi Obermair brachte uns in der 1. Spielminute in Führung. Nach einem Foulspiel an Maxi Bernhard, verwandelte er den fälligen Freistoß aus 22 Metern unten rechts zum 1:0. Oberföhrings Antwort war ein gefährlicher Eckball, den Kapitän Obi vor der Torlinie entschärfte (5.). Besonders das Fehlen von Jan Hensel (Krank) und Matthias Reiser (Familienfeier) machte sich besonders im Defensivbereich extrem bemerkbar. Der Druck Oberföhrings  wurde immer stärker, im Mittelpunkt der bis dahin überragende Torwart Dominik Ettenhuber. Glänzend verhinderte er mehrmals den fälligen Ausgleich vor der Pause.

Nach Seitenwechsel war es aber ein nicht unhaltbarer Freistoß (48.) der zum 1:1 Ausgleich aus 25 Metern führte. Jablonskis zweiter Ball, er schaltete am schnellsten, nach Freistoß von Maxi Obermair (63.) brachte uns wieder 2:1 in Führung. Diese hielt aber nur wenige Minuten, als wir in der 70. Min.den Gegner zu zweit etwas übereifrig angriffen, dessen Paß auf Oberföhrings Mittelstürmer nahm dieser gekonnt auf, umspielte elegant unseren Torwart und es stand 2:2 (70.) Als alle schon mit einem Unentschieden gerechnet hatten, gab es kurz vor Schluß einen Freistoß von der rechten Seitenlinie. Die Bogenlampe aus 35 Metern auf den zweiten Pfosten, Torwart Dominik Ettenhuber entschied sich auf der Torlinie zu bleiben, spielte Föhrings Rechtsaußen den Ball direkt mittig vors Tor, und erneut der  Mittelstürmer der Gäste zeigte warum Oberföhring unbedingt nach oben möchte. Eiskalt schob er den Ball zum vielumjubelten 3:2 für Oberföhring ein.

Mit  gesenktem Haupt verliessen die Glonner Spieler den Platz. Kein Grund die Schultern hängen zu lassen, haben wir doch nach Pfingsten die Möglichkeit aus eigener Kraft die vier letzten Partien erfolgreich zu gestalten, und einen der begehrten ersten drei Aufstiegsplätze zu belegen.

 

M.N.

 

 

 
 
 
     
 

10.05.2013 B1-Junioren

U17: Vor dem Spitzenspiel gut gerüstet  

SC Baldham-Vaterstetten - ASV Glonn     0:5

Im Nachholspiel gewann die U17 am Mittwochabend  beim SC  Baldham-Vaterstetten 3 mit 5:0 (1:0). Zweifacher Torschütze  Kapitän Maxi Obermair. Damit kommt es am  Sonntag um 16.00 Uhr in Glonn zum Spitzenspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer  FC Oberföhring. Baldhams Trainer sprach von großem Glück bereits in der Anfangsphase, daß der Schiedsrichter nicht bereits nach 2 Minuten auf Strafstoß für Glonn entschied. Maxi Bernhard, wieder einer der Besten, wurde im Strafraum mittels Foulspiel am Torerfolg gehindert. Im Mittelpunkt stand immer wieder Baldhams überragender Torwart, der sich zig male auszeichnen konnte. Fast alle Glonner Offensivspieler scheiterten immer wieder an ihm. Auch einen Freistoß aus 20 Metern, nach wiederholtem Fouspiel  von Baldhams Nr.3 (der SR gab ihm dafür Gelb 28.) konnte zunächst Kapitän  'Obi' nicht verwandeln. Zwei  Minuten später, wieder war es die Nr. 3 der dem enteilten Jablonski kurz vor der Strafraumgrenze von hinten beide  Beine weghaute (wofür er vom SR zurecht eine 5 Minuten Zeitsrtrafe erhielt  30.), erzielte  Obermair mit einem direkt verwandelten Freistoß das 1:0 für Glonn. Glück für uns kurz vor der Pause, als ein Abspielfehler fast den Ausgleich bedeutet hätte. Baldhams Mittelstürmer war wohl selbst überrascht von dieser Situation.

Nach der Pause stand Gröbmayr allein vor dem gegnerischen TW, dieser hielt erneut. Valentin Jablonski, seit Wochen in bestechender Form, spielte über links seinen Gegenspieler erneut aus. Sein Schuß aus 20 Metern zum 2:0 genau ins kurz Eck (48.) war nicht zu halten. Balhams Mittelstürmer hatte erneut die Chance aus 12 Meter zu verkürzen, als Kapitän Obermair in der 61.Minute  einen Konter mit dem 3:0 abschloß. Zwei Minuten später war es wieder Baldhams Nr. 3 (als Jungschiedsrichter sollte er die Fairnisregeln besser beachten, nicht den Gegner verletzen ) der dem  überragenden Jablonski im Strafraum foulte. Torwart Dominik Ettenhuber verwandelte sicher zum 4:0 (63). Das 5:0 durch  Mittelstürmer  Peter Gröbmayr (71.) nach toller Vorarbeit von  Maxi Bernhard  bedeutete dann den 5:0 Endstand. Damit rückten wir auf den 3.Tabbellenplatz vor.

Am Sonntag sollte man den Heimvorteil  gegen das beste Team der Liga  nutzen, um sich weiter zu verbessern.

 

M.N.

 

 
 
 
     
 

10.05.2013 B2-Junioren

U16: 1:2 Niederlage in der Schlußminute  

FC Dreistern - ASV Glonn     2:1

Eine völlig unnötige Niederlage leistete sich unsere U16 im Nachholspiel  beim Tabellenvorletzten dem FC Dreistern. Trotz vieler Großchancen (Grigic, Gröbmayr und Göpfert) stand es zur Pause nur 1:1. Mittelstürmer Peter Gröbmayr hatte uns in Führung gebracht, mit einem Schuß vom rechten Strafraumeck halbhoch ins lange Toreck. Beim 1:1 Ausgleich (39.) war  Glonns Abwehr gedanklich schon in der Pause. Zwei Truderinger Stürmer konnten sich gegen vier Glonner Abwehrspieler durchsetzen! 

Mit dem Ausgleich und dem Seitenwechsel war die spielerische Linie völlig dahin. Hohe Fehlerquote im Spielaufbau (nur lange Bälle statt Kombinationen). Das Mittelfeld war überhaupt nicht mehr zu sehen. Simon Wagner im rechten Mittelfeld, der den Fehlpaß zum 1:1 einleitete, völlig von der Rolle. Torchancen kamen nur noch durch Einzelaktionen der beiden Stürmer Grigic und Gröbmayr zustande, meist über das Tor. Konnte Torwart Dennis Krauskopf in der 66.Spielminute noch das 1:2 verhindern, er klärte aus 12 Metern gegen Dreisterns Mittelstürmer zum Eckball (Innenverteidiger Thomas Hölzl sprang zuvor über den Ball) hatte er in der letzten Spielminute keine Chance die Niederlage zu verhindern. Glonns zweiter Innenverteidiger Filip Naumoski leistete sich am Strafraum einen Fehlpaß mit Folgen. Dreisterns Mittelstürmer nahm den Ball auf, den ersten Torschuß konnte Torwart Krauskopf noch abwehren, gegen den zweiten Ball und dem 1:2 (80.) hatte er keine Chance. Dreistern konnte den ersten Sieg feiern, wir fielen auf den vierten Tabellenplatz zurück.

 

M.N.

 

 
 
 
     
 

06.05.2013 B1-Junioren

U17: Starke zweite Hälfte ermöglicht 6:2 Auswärtssieg  

SV Zamdorf - ASV Glonn     2:6

Am letzten Sonntag gastierte unser ASV beim Tabellenvierten SV Zamdorf. Die Mannschaft von Trainer Michael Niederlöhner knüpfte an die guten Leistungen der letzten Spiele an und siegte verdient mit 6:2. Glonn machte von Beginn an Druck und wurde schon nach 10 Minuten belohnt. Peter Gröbmayers Schuß konnte Zamdorfs Keeper nur an die Querlatte lenken, Valentin Jablonskis Nachschuß landete zur frühen 1:0 Führung im Netz. Trotz vieler guter Möglichkeiten, u.a. Kopfball Jablonski (18.) knapp übers Tor, bzw. Christian Otts Querlattentreffer ( 24.), blieb es nur beim 1:0 bis zur Pause.

Fünf Minuten nach Seitenwechsel ein langes Zuspiel von Verteidiger Ott auf Jablonski, dieser spielt den Ball direkt (Höhe Strafraumgrenze) mit dem re. Außenriß quer auf Bernhard. Maxi Bernhards trockener Flachschuß aus 14 Metern brachte uns das 2:0 (45.). Statt konzentriert weiter zu spielen gelang Zamdorf durch einen Freistoß aus dem Mittelfeld, der Ball flog über unsere Viererkette und wurde von Zamdorfs Mittelstürmer aus 11m versenkt, das 1:2 in der 55. Min. Drei Minuten später Freistoß für uns aus ca. 22 Metern halbrechter Position, nach Foulspiel an Gröbmayr. Kapitän Maxi Obermaier zirkelte den Ball direkt mit seinem starken linken Fuß in den linken oberen Winkel. Ein Traumtor auf dem safftigen Grün. Trotz Überzahl im Abwehrbereich geland dem Gastgeber erneut der Anschlußtreffer zum 2:3 (62.) Torwart Dominik Ettenhuber verhinderte mit einem Sprung ins linke untere Toreck den 3:3 Ausgleich (64.) Mit Filip Naumoski und Maximilian Jakob ab der 65. Minute wurde das Team nochmals verstärkt. Dann der Galaauftritt des seit Wochen in Topform spielenden Valentin Jablonski. Am Strafraum spielte er zwei Zamdorfer aus, sein Zuspiel auf Torjäger Peter Gröbmayr mußte dieser nur noch zum 4:2 (73) einschieben. Als Jablonski im Strafraum gelegt wurde (75.) verwandelte er eiskalt den fälligen Strafstoß zum 5:2. Bernhard scheiterte zunächst zweimal, ehe er aus 20 Metern in der Schlußminute den Schlußpunkt zum 6:2 Auswärtssieg in der Aufstiegsrunde setzten konnte.

Damit übernahmen wir vor Zamdorf den 4.Tabellenplatz.

 

Am Mittwoch 8.5.13 um 19.30 Uhr geht es in Baldham-Vaterstetten im Nachholsspiel darum weiter Boden gut zu machen.

 

Kommenden Sonntag um 16.00 Uhr kommt es dann in Glonn zum Spitzenspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer FC Oberföhring, die mit Abstand beste Mannschaft der Liga.

 

Hoffentlich wieder mit Torjäger Christian Zangl, der verletzungsbedingt seit 2 Wochen zuschauen muß.

 

M.N.

 

 

 
 
 
     
 

06.05.2013 B2-Junioren

U16: Abseitstor stürzt uns von der Tabellenspitze  

SpVgg Höhenkirchen - ASV Glonn     1:0

Im Spitzenspiel in Höhenkirchen leitete eine Schiedsrichterentscheidung (Gegner stand gut 5 Meter im Abseits) in der 69. Spielminute die erste Glonner Niederlage ein. Dadurch gab es einen Wechsel an der Tabellenspitze. Glonn fiel auf den zweiten Platz zurück. Ohne fünf Stammkräfte, gab es in Höhenkirchen eine mehr als  unglückliche 0:1 Niederlage. Der Gastgeber mit mehr Ballbesitz vor der Pause, Glonn mit verstärkter Defensivtaktik. Im Mittelpunkt immer wieder Torwart Bastian Scholz. Gefährlich wurde es für Gründingers Team meist bei Standarts. Vor allem Jakov Grigic mit seinen gefährlichen Eckbällen und Freistößen, einen in der 61. Spielminute, aus 22 Metern ging der Ball nur knapp über die Querlatte, hätte auf diesem Wege Glonns Erfolg bedeuten können. Auch Simon Wagners Solo (65.) an drei Höhenkirchnern vorbei, blieb nur Stückwerk. Aus zwei Metern schoß er den gegnerischen Torwart an. Unglaublich, er hätte sich mit diesem Tor wieder einmal selbst für seinen tollen Einsatz belohnen können.

Trainer Ferdl Gründinger nach dem Spiel: "So ärgerlich diese erste Niederlage auch ist, man muß auch mal dem Schiedsrichter einen Fehler zugestehen. Wenn man aus zwei Metern den Torwart anschießt, sollte man die Fehler nicht bei anderen suchen".

 

 Kommenden Dienstag hat die Mannschaft die Gelegenheit, im Nachholspiel um 19.00 Uhr bei Dreistern Neutrudering, wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Vielleicht kann bis dahin  Stürmer Ivan Juricevic wieder ins Team zurückkehren.

 

M.N.

 

 
 
 
     
 

29.04.2013 B1-Junioren

U17: Zweiter Sieg in der Aufstiegsrunde  

 

ASV Glonn - SV Putzbrunn     1:0

 

Gegen den SV Putzbrunn gewannen die Glonner auch ihr zweites Heimspiel mit 1:0. Knapp aber hochverdient muß man am Ende sagen, da Peter Gröbmayr, Maxi Obermair, Maxi Bernhard, Matthias Reiser und Michael Staudinger 100 % Torchancen nicht nutzen konnten. Einzig Valentin Jablonski gelang der Siegtreffer in der 30.Min., mit einem gekonnten Drehschuß aus 12 Metern. Putzbrunn in der ersten Halbzeit im ständigen Disput mit Ihrem Trainer, versuchte sich mittels Reklamieren Vorteile  beim Schiedsrichter zu verschaffen. Der souverän leitende Referee, Ende 50, zeigte sich davon völlig unbeeindruckt. Mit zwei gelben Karten (wg. ständiger Reklamation und einem 5 Minuten  Platzverweis für Putzbrunn, mit gestreckten Beinen gelbvorbelastet in den Gegner hinein) waren diese noch gut bedient. Übrigens spielten sie nach der Pause auch richtig guten Fußball. Plötzlich wurde es gefährlich. Torwart Dominik Ettenhuber (seit Wochen in bestechender Form) konnte sich dabei ebenso auszeichnen (71. und 78.), wie Dennis Mini, Glonns Abwehrchef der auf der Torlinie (75.) rettete. Warum Putzbrunn, als Herbstmeister der U17 Gruppe Ost 01 mit dem besten Angriff der Liga nicht von Beginn an Fußball spielen wollte, bleibt wohl ihr Geheimnis. Ein Putzbrunner Spieler nach Spielende: "Viele Spieler kommen nicht zum Training, das ärgert unseren ergeizigen Trainer maßlos. An einen Aufstieg sei nicht zu denken, wir brauchen erstmal wieder viel Training, um an die guten Leistungen  der Vorrunde anzuknüpfen." Respekt für die Ehrlichkeit dieser Aussage. Traurig war nur Christian Zangl (Glonns zweiter Torjäger) auf der Tribüne, der auf Grund einer Verletzung pausieren mußte. Eine tiefe Fleischwunde am Knie mußte mit mehreren Stichen genäht werden. In zwei Wochen darf er wieder spielen.

Die Freude nach dem Sieg war umso größer als bekannt wurde, das U16 Trainer Ferdl Gründinger (Tabellenführer) seinen Vertrag um 1 Jahr verlängerte. Fußballchef Roland Buchbauer beförderte Ihn ab 1.7.13  zum neuen U17 Trainer. Perfekt für Glonns Zukunft.

 

M.N.

 
 
 
     
 

29.04.2013 B2-Junioren

U16: Glonn dank Irgmaier und Göpfert auf Titelkurs  

ASV Glonn - JFG FC Salzburg     6:1

Was für ein Triumph für das Team von Trainer Ferdinand Gründinger!
Die U16 schlägt den Herbsmeister JFG FC Salzburg aus Forstinning zu Hause mit 6:1 (1:1). Ein Dreierpack von Paul Irgmaier, sowie die Treffer Nr. 15 und 16 durch Fabian Göpfert sorgten nach der Pause für die Entscheidung. Beide Mannschaften zu Spielbeginn taktisch abwartend, wußten um was es geht. Die Erste scharfe hereingabe von rechts, verwertete Glonns Mittelstürmer Paul Irgmaier mit dem Kopf zum 1:0 (18.) Ivan Juricevic (feierte einen Supereinstand) sowie Simon Wagner vergaben beste Tormöglichkeiten. Überraschend dann der 1:1 Ausgleich (37.) Salzburgs Nr. 6 ließ drei Glonner stehen, schoß den Ball aus 14 Metern flach ins lange Eck. Keine Chance für Glonns Torwart Dennis Krauskopf. Göpferts Antwort waren zwei Distanzschüsse, Zentimeter nur an beiden Pfosten vorbei (39.und 40.Min.).

Nach dem Seitenwechsel die Vorentscheidung innerhalb von fünf Minuten. Paul Irgmaiers zweites Kopfballtor  aus 12 Metern (45.) sowie  ein gefühlvoller Schlenzer von Fabian Göpfert (50.) ins lange Eck brachten uns auf die Siegesstraße. Irgmaier konnte seinen Torhunger erst in der 62. Spielminute mit seinem dritten Treffern stillen. Simon Wagner (69.) mit einem sehenswerten Weitschuß aus gut 20 Metern zum 5:1 und wiederum Göpfert (72.) mit seinem zweiten Treffer zum 6:1 ließen uns den 1. Tabellenplatz verteidigen. Technisch stark das Mittelfeld mit Lukas Gründinger, Jonas Glaser, Bastian Scholz, Jakoc Grigic und Fabian Göpfert. Mit einem strahlenden Lächeln klatschte Glonns Matchwinner Paul Irgmaier nach seinem Galaauftritt die Teamkollegen ab, als ihn Trainer Gründinger vorzeitig vom Platz nahm. "Das war mein bestes Spiel in diesem Jahr und ein wichtiger Schritt", sagte Irgmaier.

 

Glonn spielte in folgender Aufstellung: Krauskopf, Grgic, Hölzl, Sedlmaier, Scholz, Wagner, Glaser, Lukas Gründinger, Göpfert, Irgmaier, Jurisevic und Brückner.

 

M.N.

 

 
 
 
     
 

27.04.2013 D1-Junioren

6:2  Derbysieg der D1 gegen Oberpframmern  

TSV Oberpframmern : ASV Glonn     2:6

Nach dem lächerlichen Punktabzug in der Vorrunde wo man ganz klar 6:1 zu Hause gegen Oberpframmern gewann, hatten die Oberpframmener Einspruch eingelegt weil ein jüngerer Spieler vorher in der D2 schon eine Hälfte gespielt hat. Was hätte man tun sollen wenn zwei Spieler kurzfristig abgesagt hatten wegen krankheit.
Das Rückspiel in Oberpframmern wurde wiederum ganz klar von den Glonner´n  beherrscht. Obwohl auf dem schlechten Rasen in Oberpframmern kein schönes Spiel zu erwarten war (manche Löcher waren größer als die Schuhgröße der Jungs.) ging Oberpframmern bereits nach 5 Minuten mit 1:0 in Führung.10 Minuten später erfolgte der Ausgleich von Christoph durch einen Foulelfmeter. Severin staubte zum 2:1 für Glonn ab. Schöner Pass in die Tiefe von Rafek den Oscar zum 3:1 flach ins Eck schob .Das 4:1 erzielte Hansi durch einen Weitschuss. Max nahm von halblinks einen schönen Ball von Christoph mit und schoss ihn unhaltbar ins rechte obere Eck zum 5:1. Das 6:1 erzielte Rafek per Kopf durch eine Flanke von Max. Zum Schluss erzielten die Gäste noch das 6:2.

Auch wenn das Hinspiel am grünen Tisch für Oberpframmern entschieden wurde, sah man in diesem Spiel ganz klar wer das bessere Team ist.

E.H.

 
 
 
     
 

24.04.2013 B1-Junioren

U17: Überragender Valentin Jablonski führt Glonn zum ersten Sieg.  

 

Welch ein Abend für den ASV Glonn. In Anwesenheit unserer Frau Präsidentin Elke Spitzenberger, Sie kam sportlich wie Sie ist mit dem Fahrrad zum Spiel, gewann die U17 in der Aufstiegsrunde ihr erstes Heimspiel gegen Fortuna Unterhaching mit 3:0 (1:0). Zweifacher Torschütze war Peter Gröbmayr in der 41. u. 65. Spielminute. Christian Zangl hätte in diesem Spiel alleine Torschützenkönig werden können. Bereits im Vorspiel gewann unsere D1, dem Team von Hans Ehmann jun. (auch einem Nachwuchstrainer  des ASV Glonn mit DFB Fußballtrainerlizenz) mit 7:0 gegen den TSV Hohenbrunn.Sein Team steht Dank der zweitbesten Abwehr in der Spitzengruppe.

Die erste große Torchance der U17 (5.) führte zum 1:0 durch Spielmacher Valentin Jablonski. Er ließ im Strafraum zwei Hachinger stehen, bevor Er den Ball ins Tor spielen wollte, wurde Er im Strafraum am Trikot festgehalten. Der umsichtig leitende Referee Fethi Istüzen vom FC Bayern München erkannte sofort auf Strafstoß. Jablonski selbst übernahm die Verantwortung, erzielte das 1:0. Im weiteren Spielverlauf wollte man es besonders gut machen, unter den Augen unserer Frau Präsidenten. Zig Torchancen wurden überhastet vergeben. Beide Stürmer Peter Gröbmayr und Christian Zangl scheiterten immer wieder am überragenden Gästetorwart, oder an den Stangen des Gästetores. In der 38.Min. zog Maxi Bernhard (nach kurzer Verletzungsbehandlung unseres Teamarztes Dr.Hans B. wieder einsatzfähig) aus 20 Metern ab, den zweiten Ball knallte Zangl an die Querlatte. Kurz nach der Pause umspielte Zangl 3 Hachinger, der Torschrei der Fans schon auf den Lippen, Zangl`s Torschuß Zentimeter über den Kasten. Peter Gröbmayr, dessen bildhübsche Freundin am Spielfeldrand zusah, nahm sich jetzt ein Herz und setzte sich gegen zwei Hachinger am Strafraum durch. Sein Schuß ins lange Eck (45.) mit rechts bedeutet das 2:0.

Eine Traumkombination, eingeleitet von Spielmacher Jablonski über rechts auf Gröbmayr, dessen Flanke  Zangl volley nahm, der Ball aus 15 Metern ging zuerst an den rechten Pfosten, weiter an den linken zurück ins Spielfeld. Maxi Bernhard's Nachschuß ins Tor pfiff der Schiedsrichter mit der Begründung der Abseitsposition ab. Valentin Jablonski ließ sich auch durch die vielen Fouls (sie wollten Ihn wohl auf diesem Wege aus dem Spiel nehmen) nicht aus der Ruhe bringen. Unglaublich wie cool Er blieb, nicht aus dem Rythmus zu bringen. Kaum wieder auf den Beinen schoß Er aus 20 Metern, Fortunas Keeper wehrte noch zum Eckball. Die zusätzlichen freiwilligen Ausdauerläufe um den Golfplatz von Egmating machen Ihn noch besser. Zwei Minuten später wieder ein Freistoß  aus 25 Metern diesmal für Kapitän Maxi Obermair, dessen Bruder Lukas (Spieler der Ersten Mannschaft) vor gut zehn Tagen genau von dieser Stelle aus gegen den SV Heimstetten das 2:0, Marke Tor des Monats in  den rechten oberen Winkel erzielte. Leider scheiterte unser Kapitän nur knapp. Das schönste Tor des Tages durch Torjäger Peter Gröbmayr in der 65.Spielminute. Ein Angriff  eingeleitet von Michael Staudinger auf Christian Zangl, dessen Flanke von der rechten Torlinie aus vollem Lauf in den Strafraum, nahm Torjäger  Gröbmayr mit dem Kopf zum 3:0 Endstand. Das wir keinen Gegentreffer bekamen, lag an der guten Defensivabteilung allen voran unseres U15 Debütanten Filip Naumoski, der mit 1,85 Metern jetzt schon das Gardemaß eines guten Innenverteidigers hat. Trainer Niederlöhner wechselte in der Schlußviertelstunde beide U16 Spieler Jakov Grigic und Lukas Gründinger ein, als nachträgliches Dankeschön für Ihre tolle Leistung beim 10:2 Auswärtssieg am letzten Sonntag in Markt Schwaben in der U16, was den ersten Tabellenplatz derzeit bedeutet.

Mit einem zufriedenen Lächeln stieg unsere Frau Präsidentin wieder auf Ihr Fahrrad. Wir freuen uns schon auf Ihren nächsten Besuch.

 

Kommenden Sonntag 16.00  Uhr geht es zu Hause gegen den SV Putzbrunn,einer ergeizigen Mannschaft die auch nach oben möchte.

                                                                                                                                                               M.N.

 

 
 
 
     
  22.04.2013 B2-Junioren

U16 - gelungener Start in die Rückrunde 

 

In der  U16 Gruppe, mit acht neuen U17 Teams, steht die junge Mannschaft von Trainer Ferdinand Gründinger bereits nach drei Spieltagen auf Platz 1. 

Im ersten Heimspiel gegen den SV Bruck gewannen wir mit 2:0. Florian Kratzer 21.Min. per Foulelfmeter nach Foul an Zangl, und Fabian Göpfert 75. Min. aus 12 Metern, nach Rückpaß von Zangl der sich über rechts durchsetzen konnte, sorgten für den ersten 'Dreier' 2013. Im nächsten Lokalderby gegen den Favoriten dem TSV Grafing, stand es am Ende nur 1:1 .Nicht unverdient der Ausgleich für die Gäste von Trainer Roland Bauer, dessen Sohn Manuel im Tor überragend hielt. Beste Torchancen machte Er zunichte, das von unserem Trainer geforderte 2:0 wollte einfach nicht fallen. Nur Christian Zangl's Torschuß in der 35.Min., auf Vorlage von Peter Gröbmayr, konnte den Weg ins Tor finden. Vier Minuten vor Schluß der unnötige 1:1 Ausgleich. 

3 Tage später in Markt Schwaben gegen die JFG, dann der Frustabbau (auch für unsere Fans ). Zunächst sah es gar nicht nach einem so klaren Ergebnis aus. Maxi Obermair, der den verletzten Florian Kratzer ersetzte, erzielte in der 20. Min. aus 25 Metern halbrechte Position  das 1:0. Glonn's Torwart Dominik Ettenhuber auf der anderen Seite verhinderte mehrmals vor der Pause den fälligen Ausgleich. Viele Glonner Spieler meinten wohl, nach der 1.0 Führung Ihren Dienst einstellen zu müssen. Einen Schuß aus 10 Metern lenkte Glonn's Torwart Dominik Ettenhuber sensationell (30.Min.) an die Querlatte. Fußballlehrer Gründinger, am Donnerstag noch zurückhaltend in seiner Spielkritik gegen Grafing, ließ nicht nur alle Auswechselspieler sofort aufwärmen, sondern fand auch die richtigen Worte in der Halbzeitpause.

Wie umgewandelt kam das Team vorzeitig aus der Kabine. Innerhalb von 10 Minuten stand es plötzlich 6:1 für Glonn. Eine Angriffslawine folgte der Nächsten, sauberes Paßspiel im Spielaufbau wie aus dem Lehrbuch. Gerade der Abschluß, was der Trainer ständig bemängelte, wurde erfolgreich umgesetzt.10:2 und das Auswärts hieß es am Ende für unsere U16 .Viermal Gröbmayr, je zweimal Obermair und Jablonski (mit einem an Ihm verursachten Foulelfmeter 74. zum 9:2), sowie Christian Zangl einmal (bereits in Topform)  und einmal Fabian Göpfert zum 10:2 Endstand.

Nach diesem überraschenden Auswärtssieg steht man nun sogar mit der SpVgg Höhenkirchen und dem TSV Grafing punktgleich auf Platz 1, führend durch das bessere Torverhältnis von plus 10.

 

Am Samstag den 27.4.13  16.00 Uhr erwarten wir den Herbstmeister JFG FC Salzburg aus unserer Hinspielrunde, einer spielstarken Mannschaft aus Forstinning. Keine leichte Aufgabe für Gründinger's Team.

 

Die U17 spielt am Di.23.4.13  19.00 Uhr  gegen Fortuna Unterhaching, am Sonntag den 28.4.13 16.00 Uhr  gegen den SV Putzbrunn in der Aufstiegsrunde zur Kreisklasse. Alle Spiele finden in Glonn statt.

 

Nach der völlig unnötigen 1:4 Auftaktniederlage in Heimstetten gegen die JFG Helenental, hat die U17 einiges gut zu machen.

           

                                                                                                                                                                                              M.N.
 
 
 
     
  02.04.2013 B1-Junioren

U17 erreicht 4. Platz bei Bayern-Trophy

Beim Internationalen Osterturnier in Markt Schwaben, dem drittgrößten Turnier in Europa der Bayern-Trophy mit 68 Mannschaften und über 1200 Jugendspielern von der F- bis zur A-Jugend, erreichte unsere U 17 einen überraschenden 4. Platz. 10 Nationen aus Europa kämpften in Ihren Altersklassen um den Turniersieg. Kein deutsches U 17 Team schaffte bisher den Titel.

Bei der Eröffnungsfeier am Ostersamstag war zumindest die Welt des Wetters noch in Ordnung, am Sonntag Winterspiele angesagt.

Nach Abspielen der Nationalhymnen rollte schon der Ball. Erster Glonner Gegner war in der Gruppe A der FC Industrie-Turicum aus der Schweiz. Sie hatten bereits die Erfahrung aus dem letzten Jahr, als Sie ganz vorne landeten. Aber Glonn begann furios. Michael Staudingers erster Steilpaß auf Christian Zangl (1.) führte bereits zum 1:0 für Glonn. Torjäger Zangl legte nur 2 Minuten später den Ball quer, statt seinen 2. Treffer zu erzielen. Maxi Obermaier's Freistoß ging nur knapp am langen Eck (6.) vorbei. Da die Spielzeit pro Partie nur 25 Minuten betrug, mußte die Schweiz was tun. In der 10.Minute verhinderte Thomas Hölzl mit einer Grätsche im Strafraum den möglichen Ausgleich, der Ball ging an den Pfosten. Stürmer Christian Zangl sorgte für Entlastung, als Er z.T. vier Abwehrspieler beschäftigte. Auf Grund seiner Schnelligkeit war Er nicht zu halten. In der letzten Spielminute schob Er den Ball am kurzen Eck vorbei.

Mit dem Auftaktsieg ging es nun gegen IJ.V.V. de Zwervers aus den Niederlanden. Der erste gefährliche Angriff über rechts ( 6.) als Christian Zangl nach innen paßte. Kapitän Maxi Obermair mit rechts knapp über die Querlatte schoß. Zangl scheiterte nur 3 Minuten später am holländischen Keeper (9.) Den gefährlichen Konter der Holländer (19.) konnte Lukas Gründinger gerade noch zum Eckball klären. Torwart Dominik Ettenhuber leitete mit seinem 50 Meter Abstoß den Glonner Konter durch Maxi Bernhard ein. Dieser konnte nur durch wiederholtes Foulspiel gebremst werden. Kapitän Obermair legte sich den Ball  aus 28 Metern hin. Sein Vater Hubert schrie noch: "Junge konzentriere Dich." Der Filius gehorchte und schoß den Ball unhaltbar flach ins lange Eck, zur Glonner 1:0 Führung. Der Trainer brachte Lorenz Ritzer und Paul Irgmaier um das defensive Mittelfeld zu verstärken. Maxi Gründinger wartete zudem auf seinen ersten Einsatz in der U 17. Die Holländer gaben nie auf. Überragend bei uns Abwehrchef Dennis Mini. Ruhig und abgeklärt gewann Er die so wichtigen Zweikämpfe um den Strafraum. TW Ettenhuber's Rettungstat kurz vor Schluß kostete noch einmal Nerven.

Seinen  weiten Abwurf nahm Christian Zangl an der Mittellinie auf und zündete seinen Turbo. Vorbei an zwei Holländern, schoß Er den Ball aus 20 Metern aus vollem Lauf, unhaltbar unter die Querlatte der Holländer zum 2:0 Endstand für Glonn. Gegen den R.O.S. Menton aus Frankreich, in der Nähe von Monaco ca. 800 km von Glonn entfernt , ging es im 3.Spiel um den Gruppensieg. Ein Unentschieden hätte genügt nach den ersten beiden Siegen. Diesmal spielten wir auf dem Kunstrasen.

Wie ernst es die Franzosen nahmen, Sie kamen mit dem Flugzeug angereist, bewießen Sie in den ersten 2 Minuten. Wir kamen nicht einmal an den Ball. Aber taktische Disziplin und Ruhe brachten mit dem ersten Angriff nach 5 Minuten die überraschende Glonner 1:0 Führung. Bastian Scholz spielte auf Maxi Bernhard, dessen perfekte Flanke nahm unser Kapitän Maxi Obermair mit links volley. Bei seinem 'Tor des Monats' mußten sogar die Franzosen applaudieren. Aber unbeeindruckt machten Sie weiter Tempo. Der 1:1 Ausgleich nach 12 Minuten genau in den oberen linken Winkel. Vier Glonner ließen Menton's linken Verteidiger durchs Mittelfeld marschieren.

Beim 1:2 (19.) war es nicht viel anders.' Da sind wir uns zu schade, dass wir bei einem Konter über den ganzen Platz ein Foul machen' schimpfte Co-Trainer Gründinger später, dann muß man danach aber auch nicht mit langen Gesichtern rumlaufen.  Durch diese Niederlage, Platz 2 in der Gruppe A, spielten wir am nächsten Tag im Halbfinale gegen den S.C. Buitenveldert aus Amsterdam, gerade das wollten wir gegen den Favoriten vermeiden. Der Wintereinbruch über Nacht (10 cm Neuschnee) war Gift für unser Spiel, ließ ein reguläres Spiel trotz Schneeräumens des Gastgebers nur schwer zu. Der Treffer der Holländer über rechts in der 4. Spielminute war gleichzeitig auch der 0:1 Endstand. Die Holländer zogen damit ins Finale ein, nicht unverdient. 

Unsere U16 Spieler waren nicht clever genug. Leider fehlten uns wichtige U17 Spieler, um auf Augenhöhe mitzuspielen.

Unserem zweiten Torjäger Peter Grömayr fehlte ebenso die Unterstützung aus dem Mittelfeld wie Christian Zangl. Der Traum vom Finale war  damit vorbei. Christian Zangl hatte uns dennoch ins kleine Finale geschossen. Die Platzierungsspiele fielen dem Schnee zum Opfer, stattdessen wurde per Elfmeterschießen der 3.Platz ermittelt. Gegen den TSV Dettingen/Ems verloren wir das Duell  mit 2:4. Kapitän Maxi Obermair und Christian Ott verwandelten sicher ihre Elfmeter. Der Rest war gedanklich noch mit der Niederlage beschäftigt.Torwart Dominik Ettenhuber hatte bei zwei Strafstößen noch die Hand Finger am Ball. Mit dem 4.Platz waren wir Glonner aber dennoch zufrieden, konnten viel Erfahrung sammeln. Der Gastgeber bedankte sich nochmals, daß wir spontan am Samstag eingesprungen sind, da ein anderes Team nicht anreisen konnte. Turniersieger wurde unser Halbfinalgegner S.C.Buitenveldert aus den Niederlanden, die gegen den R.O.S. Menton( Frankreich ) mit 1:0 das Finale verdient gewannen.

 

                                                                                                                                               M.N.
 
 
 
     

04.02.2013 B1-Junioren

U17 Turniersieger des 12. Auto Wieser Cup

In der Grafinger Turnhalle bezwang der ASV Glonn im Finale den Nachwuchs vom TSV Grafing  mit 4:1. Die Vorrunde bestritten die Glonner souverän. Mit 3 Siegen gegen die JFG Linsee 2:1, SB DJK Sportbund 3:2 und einem 3:1 gegen den TSV Grafing 2, zog man als Gruppenerster in der Gruppe B  verlustpunktfrei  ins Halbfinale ein. Mit 3:0 (3 mal Kapitän Maxi Obermaier) besiegten wir den DJK SV Edling.

Im Endspiel gegen 21.45 Uhr traf man auf den TSV Grafing 1, der sich im 2. Halbfinalspiel mit 3:1 durchsetzen konnte. Durch Tore von Dennis Mini, Markus Sedlmaier, Maxi Obermair und Jan Hensel, gewannen wir das Finale überraschend klar mit 4:1. Damit  gewannen beide B Jugendteams  des ASV Glonn (U16 und U17 ) den Auto Wieser Cup 2013.

Bemerkenswert die Leistung der Glonner, da sie mit nur sechs Spielern antraten. Andere Teams waren doppelt besetzt. Trainer M. Niederlöhner voll des Lobes: "Unglaublich dieser Teamspirit." Zeit zum Feiern blieb aber nicht, da wir 12 Stunden später schon wieder auf schneebedecktem Kunstrasen in Baldham-Vaterstetten (2 Spielklassen höher als wir) zu unserem ersten Vorbereitungsspiel im Freien antreten dürfen. Stark auch die Leistung der beiden Schiedsrichter Hr. Wolfgang Ettl, FT Gern München und seinem Kollegen Mike Ylmaz vom SV Heimstetten.

 

Glonn spielte in folgender Besetzung: Torwart Dennis Krauskopf (U 5 Torwart), Jan Hensel, Markus Sedlmaier, Dennis Mini, Michael Staudinger und Maximilian Obermair der mit 8 Treffern Torschützenkönig wurde.

M.N.

 
 
     
 

08.01.2013 B1-Junioren

U17: Gewinner des Neujahrspokal 2013  

Erfolgreich ins Neue Jahr startete die U17 beim SV Söcking in Starnberg am Dreikönigstag. Verstärkt durch Matthias Reiser und Maxi Bernhard, gewannen wir alle Spiele. In den drei Gruppenspielen gegen den SC Schöngeising 2:0 (Tore Michael Staudinger und Maxi Bernhard), dem TSV Forstenried 2:1 (Tore Jablonski und Bernhard) und dem 5:0 gegen den Gastgeber die SG Söcking-Perchting 1 (Tore 2 mal Kapitän Obermaier und 3 mal Bernhard) ging es ins Halbfinale. Mit seinem 1:0 nach zwei Minuten schoß uns unser Kapitän 'Obi' gegen den FC Penzing ins Finale. Überragend in dieser Partie unsere Nr.1 Dominik Ettenhuber im Tor. Die harte Arbeit, unter Torwarttrainer Christian Huber, machte sich auch u.a. in diesem Spiel bezahlbar. Mit nur einem Gegentor (Eckball) wurde Er bester Torwart des Turnieres. Im Finale traf man wieder auf den TSV Forstenried, der sich im zweiten Halbfinale gegen den MTV 79 München 2:1 durchsetzen konnte Mit 1:0 (Torschütze diesmal Verteidiger Christian Ott)gewannen wir den Neujahrspokal von Starnberg. Damit erhielt man auch gleichzeitig die Einladung für 2014. Söckings Jugendleiter Christoph Martin bei der Siegerehrung: Mit dem ASV Glonn gewann auch das beste Team das Turnier. Maxi Bernhard scheint die Starnberger Luft besonders gut getan zu haben. Mit Fünf Treffern wurde Er Torschützenkönig.

PS: Wie groß der sportliche Hunger auf 2013 ist, zeigte es sich keine 20 Stunden später. Trotz nächtlicher Heimreise stand fast das komplette Team wieder im Hallentraining. Wir durften alle Maxi Bernhard zu seinem 16. Geburtstag gratulieren.                        

 

                                            M.N.

 

 

 
 
 
     
 

01.01.2013 B1-Junioren

Unglückliche Finalniederlage

Im Alpenhain Cup des TSV Assling verlor man kurz vor Jahreswechsel gegen die JFG Ebrachtal (Favorit in der Kreisliga) in Ebersberg erst im Siebenmeterschießen mit 5:6. 2:2 stand es nach regulärer Spielzeit.

Nach der Gruppenphase und dem Ersten Platz der Gruppe A, mit 3 Siegen gegen den TSV Babensham (4:0), dem SV Forsting-Pfaffing (2:1) und gegen den Gastgeber TSV Assling (2:0) zog man mit nur einem Gegentor ins Halbfinale gegen den ATSV Kirchseeon, Zweiter der Gruppe B, ein. Mit einem 2:0 Sieg gegen die starken Kirchseeoner ging der Glonner Weg direkt ins Finale. Dort empfing man die ebenfalls bis dahin siegreiche JFG Ebrachtal. Gestärkt durch den Alpenhainkäse kurz vor Spielbeginn, führte man im Finale gut 2 Minuten vor Schluß  mit 2:0 durch Tore von Spielmacher Valentin Jablonski und Kapitän Maxi Obermair. Eine Unachtsamkeit führte zum 1:2 Anschlußtreffer. Noch 8 Sekunden zeigte die Hallenuhr an, 8 Sekunden zum Schlußpfiff und dem möglichen Turniersieg, als der mehr als glückliche Ausgleich für Ebrachtal mittels Freistoß zum 2:2 fiel. Ein Schuß neben das Glonner Tor an die seitliche Torbande brachte den Ball zurück ins Spiel, billiardmäßig weiter an die Hüfte des Ebrachtalers Mittelstürmer, direkt ins  Glonner Tor zum 2:2 Ausgleich für Ebrachtal.8 Sekunden vor dem Ende, der Zeiger der Uhr blieb fast stehen vor lauter Ebersberger Glücksgefühle. Jetzt mußte ein Siebenmeterschießen  den Alpenhain Cup 2012/13 entscheiden. Ausgerechnet Kapitän Maxi Obermair scheiterte beim Siebenmeterschießen mit einem Pfostenschuß am Torerfolg. Am Ende gewann die JFG Ebrachtal (da alle Spieler trafen, auch unser ehemaliger Spielmacher Thomas Fechner) das vom Gastgeber TSV Assling bestens organisierte Hallenturnier, ungeschlagen mit 6:5.

Den meisten  Applaus bei der Siegerehrung bekamen aber wir Glonner. Somit endet das Erfolgsjahr 2012 mit einer unglücklichen Finalniederlage. Gleich zu Beginn 2013 (6.1.) steht das nächste Hallenturnier in Starnbeg, beim SV Söcking, auf dem Programm. Mit einer ebenso tollen Einstellung möchten wir versuchen, gleich wieder positiv ins Neue Jahr zu starten. Ziel ist nach der Herbstmeisterschaft in der Liga der Aufstieg, genauso wie unsere Erste heuer.  

 

Alle Spieler der U16/ U17 samt dem Trainerteam möchten sich an dieser Stelle für die große Unterstützung Seitens des Vereines, der Jugendabteilung, der Schiedsrichter des ASV Glonn, unseres Platzwartes Hr.Hans Ehmann sen., der Eltern, der Freunde und Sponsoren ganz herzlich bedanken.

Wir wünschen Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013.

                                                                 

 M.N.

 

 
 
 
     
 

03.12.2012 B2-Junioren

U16 - Gewinner des Auto-Wieser-Cup`s

Das Team von Ferdl Gründinger gewann völlig überraschend den 12. Auto-Wieser-Cup in Grafing. Überraschend deshalb, weil mit Dennis Krauskopf (bester Torwart des Turnieres) Cornelius Kienzl und Lorenz Ritzer, drei U14 Spieler im Glonner Team standen.

Mit wenigen Ballverlusten, forschem Direktspiel ließ man den Ball gut zirkulieren. Die Lösung war in allen Spielen gut in den jeweiligen Position zu stehen. Christian Ott und Tim Kossmann strahlten zudem die nötige Ruhe im Abwehrbereich aus.

Das erste Spiel gegen Grafing 2 gewannen wir mit 2:0 (Tore Ott und Grgic), dem ein spannendes 3:2(Tore Grgic 1:0 und 2:1, Simon Wagner 3:2) gegen Grafing 1 folgen sollte. In der allerletzten Sekunde schoß Simon Wagner  den entscheidenden 3:2 Siegtreffer.

Gegen JFG Salzburg, Tabellenführer der U 17 B-Jun. Ost 04 Gruppe, legte man ein 2:0 nach (Tore 2 mal Simon Wagner), ehe im vierten Spiel gegen die JFG Linsee mit 1:0 (Torschütze Christian Ott) die Vorentscheidung für Glonn fiel. Durch die Unentschieden der anderen Team's, war man bereits mit 12 Punkten aus vier Spielen vorzeitig Turniersieger.

Im letzten Spiel gegen den SV Bruck kam es zum ersten Punkteverlust. Trotz bester Torchancen durch Kapitän Bastian Scholz (an das linke Lattenkreuz) und Cornelius Kienzl sowie Lorenz Ritzer (beiden fehlten nur Zentimeter zum Torerfolg) lag man kurz vor Schluß mit 0:1 zurück. Auch Florian Kratzer hatte mehrmals die Chance zum Ausgleich. Erst der für die letzte Spielminute eingewechselte Jakov Grgic sorgte mit seiner fantastischen Schußtechnik (4.Tor im 5.Spiel) für den 1:1 Endstand.

Mit 4 Siegen und einem Unentschieden wurde man souveräner Auto-Wieser-Cup-Gewinner.

Kapitän Bastian Scholz nahm den Siegerpokal für das beste Team entgegen, bedankte sich beim Gastgeber dem TSV Grafing für die perfekte Ausrichtung und der Einladung für's nächste Jahr. 

  

M.N.

 
 
 
     
 

19.11.2012 B1-Junioren

U17 des ASV Glonn ist Herbstmeister

 

SV Helios-Daglfing - ASV Glonn     0:3

 

Mit neun Siegen und einer Saisonniederlage kann die U17 des ASV Glonn die Herbstmeisterschaft feiern. Äußerst beeindruckend spielte die U17 in dieser Hinrunde. Damit wurde die Aufstiegsrunde zur Kreisklasse erreicht. Eine immer währende geschlossene Mannschaftsleistung war der ausschlag-gebende Grund für diese erfolgreiche Vorrunde. Von 30 möglichen Punkten gewann man 27, bei einem Torverhältnis von 73:14.

Im letzten Spiel beim SV Helios-Daglfing (Tabellenvierter) wo nur der Erfolg zählte, kam man durch ein Eigentor nach permanenten Druck auf die Abwehr, zum 1:0 in der 25. Spielminute. Spielmacher Valentin Jablonski erhöhte, trotz größter Bedrängnis, aus 16 Metern mit einem Flachschuß (34.) auf 2:0.

Der Tabellenvierte versuchte nach der Pause mit langen Bällen das Spiel noch zu wenden. Glonn, in allen Mannschaftsteilen sehr gut organisiert, lies aber wenig zu. Maxi Obermaier's Gewaltschuß aus 25 Metern konnte der Gästetorwart nur abwehren, Torjäger Peter Groebmayr war zur Stelle und schob zum 3:0 (62.) ein. Die U16 Einwechselspieler Fabian Goepfert, Markus Sedlmaier und Jonas Glaser sicherten den vierten Auswärtssieg in Folge. Trainer Michael Niederlöhner zur Herbstmeisterschaft: "Das die Mannschaft so erfolgreich spielt, ist auch der Verdienst meiner Vorgänger und Trainerkollegen Uwe Mini, Reinhard Reiser und Gerhard Staudinger. Ihre jahrelange Nachwuchsarbeit macht sich jetzt bezahlbar."  Jugendleiter Roland Buchbauer gratulierte den Jungs, auch der U16 zur Vizeherbstmeisterschaft, auf das Herzlichste und prämierte diese Leistung mit einem Abendessen samt Eltern am 14. Dezember im ASV Vereinsheim.    

 

                                                             M.N.

 

 

 
 
 
     
 

12.11.2012 B2-Junioren

U16 - Gründinger genießt den Rausch

 

FC Dreistern - ASV Glonn 2:7


Diesmal hatten die Spieler den Mut und die Gier das Auswärtsspiel beim FC Dreistern mit 7:2 (4:1) zu gewinnen. Nachdem zuletzt die Überlegenheit nicht konsequent in Tore umgesetzt wurden, war diesmal Glonn's Trainer Ferdl Gründinger voll des Lobes über den Galaauftritt. Frühes Pressing, schnelle Kombinationen - es war teilweise beeindruckend was wir geboten haben. Die Mannschaft hatte eine Leichtigkeit und spielte sich in einen Rausch. Ich habe das Spiel in den letzten Minuten genossen. Da die Spielstatistik fünf verschiedene Torschützen verzeichnete, freute den Trainer besonders. Thomas Hoelzl und Markus Sedlmeier bildeten wieder ein zuverlässiges  Duo im Abwehrbereich, genauso wie Ivan Juricevic (nach vierwöchiger Verletzungspause) und Christian Zangl im Angriff.

Insgesamt war es die Mannschaftliche Geschlossenheit, die auch ein zweistelliges Ergebnis möglich gemacht hätte. Mit dem 8:2 Auswärtssieg unserer U17, war es für die B-Jgd. ein gelungenes Wochenende. Beide Team's stehen auf Platz 1.  

PS: Gratulieren möchten wir an dieser Stelle unseren ehemaligen B2-Spielern. Mit deren Hilfe und unserem Daumen drücken beim Spiel hat unsere A-Jugend das so wichtige Abstiegsduell gegen die JFG Ebrachtal mit 6:1 gewonnen. Unglaublich, beträgt der Unterschied von der B2-Normalgruppe zur A1- Kreisklasse doch mindestens drei Spielklassen.

                                                                

 M.N.

 

 
 
 
     
 

10.11.2012 D1-Junioren Sparkassenpokal

D1 im Sparkassenpokal unter den letzten Acht

4:1 (1:1)  im Elfmeterschießen gegen Zorneding.

 

In einem spannenden Spiel konnte man sich im  Elfmeterschießen 4:1 durchsetzen. Die Anfangsphase gehörte den Glonnern, wo man klare Einschußmöglichkeiten nicht nutzen konnte. Durch einen Abpraller der als Rückpass gewertet wurde, kamen die Zornedinger in Führung. Erst zum Schluss kamen die Glonner zum 1:1 Ausgleich durch Alessandro der eine seiner vielen Möglichkeiten mit einem Traumtor im Winkel nutzte. Die D1 von Zorneding verschoss die ersten drei.  Die Glonner Jungs Christoph, Oscar, Sebastian versenkten ihre Treffer souverän.

 

E.H.

 

 
 
 
     
 

10.11.2012 B1-Junioren

U17 - Furiose Show beim TSV Haar  

TSV Haar - ASV Glonn     2:8

Der ASV Glonn hat mit einer grandiosen und gnadenlosen Gala den TSV Haar (Tabellenfünfter) Auswärts mit 8:2 besiegt. Mit 70 Toren in 9 Spielen stellte die U17 einen neuen Rekord auf. Was für eine Anfangsphase. Mit dem Anstoß kassierte man nach Ballverlust das 0:1 (1.) Völlig unbeeindruckt, durch 6 Siege in Folge, glich Offensivmann Christian Zangl (3.) zum 1:1 aus. Peter Groebmayr, Glonn's Torjäger, erhöte auf 2:1 (12.) und 3:1 (20.). Geschickt ließen die Glonner Ball und Gegner laufen. Mit dem 4:0 durch Kapitän Maxi Obermaier, dem Sohn unseres Sponsors Sport Obermaier Glonn, aus 20 Metern (40.) wurden die Seiten gewechselt. Wie zu Beginn verschlief die erste Spielminute. Haar verkürzte auf 2:4 (41.). Die Freude war nur kurz, da Glonn sofort einen Gang höher schaltete.  Groebmayr's 3. Treffer zum 5:2( 51.) stellte den alten Abstand wieder her, ehe Maxi Obermaier mit einem direkten Freistoß nach Foul an Bernhard aus 25 Metern das 6:2 (61.) erzielen konnte. Mit der Hereinnahme durch Fabian Goepfert und Jonas Glaser ( beide U16) wurde das Tempo zusätzlich erhöht. Goepfert nahm eine Flanke von Obermaier volley. Aus 15 Metern ging der Ball  unhaltbar genau ins linke untere Eck zum 7:2 (65.) Goepfert's achtes Saisontor. Jonas Glaser über rechts sorgte immer wieder für Gefahr, sein Anspiel auf Jablonski wurde durch Foulspiel im Strafraum gestoppt.  Jablonski selbst erhöhte mit dem fälligen Elfmeter zum 8:2 (80.) Endstand. Der Trainer nach dem Spiel: "Wir dürfen uns nicht zufrieden geben, wir müssen kontinuierlich weitergehen wie bisher und das werden wir."

 

Kommenden Mittwoch in Forstinning, bei der JFG Salzburg (Tabellenführer der Kreisklasse) um 19.30 Uhr kann der nächste Nachweis im Sparkassenpokal erfolgen.                                                     

Trainer M.Niederlöhner

 

 
 
 
     
 

04.11.2012 B2-Junioren

U16 verschenkt Tabellenführung

 

ASV Glonn - JFG FC Salzburg     4:5

Gegen den Ersten JFG FC Salzburg versäumte man es, trotz einer raschen 2:0 Führung nach 20 Minuten, selbst ganz oben zu stehen. Katastrophale Abspielfehler leiteten die 4:5 Heimniederlage, der ersten bisher, ein. Zudem versäumte  es die Offensive das Ergebnis vor der Pause höher zu schrauben. Beste Tormöglichkeiten wurden wieder leichtsinnig vergeben. Furios der Spielbeginn mit dem 1:0 durch Mittelstürmer Christian Zangl nach 5 Minuten, der sich alleine durchsetzte und die Glonner Führung be- sorgte. Florian Kratzer über links mit Körpertäuschung, erhöte auf 2:0 (20.). Leider wurde das Spiel von einigen Glonner Spielern eingestellt, man dachte wohl es würde locker so weitergehen. Das Salzburg, einer Spielgemeinschaft aus Forstinning zurecht ganz vorne steht, bewiesen sie in den nächsten 15 Minuten. Ein Rückpaß des völlig indisponierten Jakov G. (spielte diesmal Verteidiger statt Stürmer für den seit Wochen überragenden Thomas Hoelzl) brachte uns auf die Verliererstraße. Salzburg glich zum 2:2 aus (25.u.28.) Fabian Göpfert 3:2 für Glonn hatte nur kurzen Bestand (34.) da wieder ein Wahnsinnsrückpaß von Jakov der JFG Salzburg das 3:3 (38.) ermöglichte. Mangels Urlaub und Krankheit hatte der Trainer keine Alternative zur Pause zu wechseln. Das 3:4 ( klar durch Glonner's Hilfe) glich Fabian Göpfert nach Vorlage von Christian Zangl (64.) zum 4:4 (70.) aus. Weitere Großchancen, unkonzentriert durch Simon Wagner und Florian Kratzer vergeben, konnten das Blatt nicht wenden. In der Nachspielzeit (80 plus 2) führte ein Eckball von links zur ersten Heimniederlage. Simon Wagner am 2. Pfosten stehend schaute dem Salzburger Linksaußen zu, wie dieser aus einem Meter völlig unbedrängt,den Ball einköpfen konnte. Die Chance zur Tabellenführung war so nah. Durch die Tabellenberichtigung unter der Woche, hätte sogar ein Unentschieden genügt, daß beide Glonner B-Junioren ihre Ligen anführen. Trainer Gründinger nach dem Spiel: "Schade, aber gerade in solchen Spitzenspielen zeigt sich welcher Spieler für höhere Aufgaben, sprich U 17 geeignet ist. Für einige ist es noch ein weiter Weg. Mit dem 2. Platz können wir aber auch gut Leben, schließlich waren vier C- Jgd. Spieler heute im Team.                                                          

 

 M.N.

 

 
 
 
     
 

04.11.2012 B1-Junioren

U17 - Glonn fliegt allen davon

 

ASV Glonn - FC Unterbiberg     5:0

Souveräne Glonner übernehmen mit einem 5:0 gegen den FC Unterbiberg zum ersten Mal die Tabellenführung.Der 8.Spieltag war wie gemalt für die Glonner, deren Tore zudem glänzend herausgespielt waren. Maxi Obermair (13.und 73.), Michael Staudinger (34.), Maxi Bernhard (42.) und Matthias Reiser (44.) trafen für die Glonner, die ihren Heimrekord nun auf fünf Siege in Serie mit 52:5 Tore ausbauten. Bei den Unterbibergern hielt sich der Frust der Niederlage in Grenzen, dafür gab es vor allem Anerkennung für die Glonner. Das 1:0 hat uns das Genick gebrochen. Einen Freistoß von Spiel-  macher  Valentin Jablonski (ganz starke Leistung) schob Kapitän Maxi Obermair gekonnt ins lange Eck. Trotz ansehnlichsten Kombinationen auf Seiten der Unterbiberger, war kein Durchkommen gegen die gut gestaffelte Glonner-Abwehr. Christian Ott maßgerecht vorgelegter Einwurf, nutze Michael Staudinger zum 2:0 in der 34.Min ,mit einem perfektem Schuß ins kurze Eck. Als Jablonski nur mit einem Foul im Strafraum (40.Min) am Torschuß gehindert werden konnte, hätte Bernhard's Elfmeter das 3:0 bedeuten können. Seinen Fehlschuß machte er, zwei Minuten nach Wiederanpfiff wieder gut. Über rechts ließ er drei Unterbiberger stehen, schob den Ball überlegt zur Glonner 3:0 Führung ein. Zwei Minuten später legt er den Ball quer auf Matthias Reiser (44.), der mußte nur noch den Fuß zum 4:0 hinhalten. Maxi Obermair rundete den Sieg mit seinem zweiten Tor, mittels Konter über links 73.Min., zum 5:0 ab. Unterbibergs Trainer räumte ein: 'Wir haben gegen eine Mannschaft gespielt, die eine Klasse besser war. Vielleicht lag es aber auch am Lob unseres Fußballabteilungsleiters Tobias Unger vor dem Spiel, was die Mannschaft zusätzlich motivierte.                                                         

 

Trainer M.N.

 
 
 
     
 

01.11.2012 A1-Junioren SG TSV Oberpframmern/ASV Glonn/TSV Egmating

Endlich in der Liga angekommen

Endlich in der Liga angekommen sind die A-Junioren der neuen SG Oberpframmern/Glonn/Egmating. Nach nun 7 ausgetragenen Spielen stehen endlich 3 Siege auf der Habenseite. Die 4 Niederlagen die wir kassierten waren doch sehr bitter und man musste gegen Topteams der Liga (Baldham/Vaterstetten, Dornach) Lehrgeld bezahlen. Jeweils   5:2 verloren aber (es hört sich saublöd an) beide Spiele hätten klar zu unseren Gunsten enden müssen, wie auch die vorherigen Spiele schon gegen den TSV Trudering und den TSV Waldtrudering hätte man schon punkten müssen. Mangelnde Cleverness schlechtes taktisches Verhalten und eine miserable Chancenverwertung kosteten uns wichtige Punkte.

Es war zu vermuten dass wir eine harte Saison vor uns haben und dass das integrieren der B2 Jugendspieler heuer  schwieriger ist als die letzten Jahre. Denn der Sprung von der B2 Normalklasse in die A1 Kreisklasse sind nicht eine Stufe sondern eher zwei oder drei. Aber viel Training, Einzelgespräche, Taktik, System und natürlich körperliche Fitness  brachte uns nach akribischer Arbeit endlich den erwünschten Erfolg. Fleißig wahrens die Jungspunde und haben kräftig aufgeholt und spielen schon einen recht ordentlichen Kreisklassenfußball.

Erschwerend hinzu kam, dass wir gleich zum Saisonstart zwei langzeitverletzte zu beklagen haben Moritz Feldmann erstes Spiel Kreuzbandriss (fällt komplett die Saison aus), Tobias Stocker Bänderrisse im Knöchel (komplette Vorrunde). Bitter aber da muss man durch. Wir wünschen beiden eine gute Besserung und einen schnellen ganz schnellen Heilungsprozess.

Umso schöner die letzten Erfolge die sich die Mannschaft im wahrsten Sinne Erarbeitet und erkämpft hat.

Mit 4:3 konnte Markt Schwaben bezwungen werden, einem hochdramatischen 5:4 in Salzburg (nach 4:0 Pausenführung fast Deutsche Verhältnisse)  folgte eine total überlegenes 9:2 gegen Tabellenschlusslicht FC Stern München. Hervorzuheben ist die Mannschaftliche Geschlossenheit und der unbedingte Wille zu Siegen. Naja und vielleicht noch der Michi Huber der in den letzten beiden Spielen mal schnell sieben Kisterl gemacht hat.  Somit ist man wieder in der Tabelle im soll und wir hoffen aus den nächsten Begegnungen so viele Punkt zu holen dass wir uns im gesicherten Mittelfeld festsetzten können und werden.

 

Nächstes Heimspiel am 10.11.12 14.30 Uhr gegen JFG Ebrachthal II Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!!!!  

 

Wolfgang Gartner

 
 
 
     
 

28.10.2012 D1-Junioren

D1 feiert 3. Derby-Sieg

ASV Glonn - SV Bruck     5:0

Nach Egmating und Oberpframmern wurde auch der SV Bruck mit 5:0 nach Hause geschickt.    

Die Brucker hätten nach einer Minute gleich das 1 zu Null machen müssen. Danach lies die Glonner Abwehr (Christoph, Alex, Magnus) aber nichts mehr anbrennen und konnte bis zur Halbzeit 2:0 durch Alessandro und Oscar führen.

Nach der Pause erhöhte Alessandro auf drei und vier zu null, den Schlusspunkt und zugleich den Endstand erzielte Max mit einem haltbaren Freistoß.

 

 

 
 
 
     
 

28.10.2012 B2-Junioren

U16 gelingt Revanche im Lokalderby

ASV Glonn - TSV Grafing     3:0

Mit einem 3:0 (0:0) Heimsieg gegen den TSV Grafing konnte man die unglückliche 1:2 Niederlage im Nachholspiel vergangenen Dienstag in Grafing vergessen machen. Dort hatte man nach überlegenem Spiel, wieder mit vielen Torchancen,durch 2 Freistöße kurz vor Schluß unglücklich 1:2 verloren. Diesmal war es ganz anders. Mit frischem Mut und neuer Aufstellung, versuchte  Trainer Ferdl Gründinger gleich von Beginn an keinen neuen Frust aufkommen zu lassen. Ins Tor beorderte er Bastian Scholz, in den Angriff Antonio Juricevic. Auch das Mittelfeld wurde mit Lucan Göggel und Tim Kossmann neu besetzt. Nun ging man konzentrierter an die Aufgabe, anders als zuletzt. Trotz einiger Torchancen für Glonn stand es zur Pause 0:0. Überraschend abgeklärt dabei die Abwehr um Thomas Hölzel. Souveran dirigierte er seine Nebenleute. Ganz stark auch 'die Katze von Hohenthann' Torwart Bastian Scholz, mit seinen schnellen Reflexen. Der Trainer forderte in der Halbzeitpause weiterhin Geduld, taktische Disziplin in der Defensive. Zudem beorderte er Paul Irgmaier in die Spitze. Irgmaier leichtfüßig, schnell und wendig, sollte auf dem immer schwerer zu bespielbaren Boden (Schneefall hatte Mitte der 1. Halbzeit eingesetzt) den Unterschied ausmachen. Nach 10 Minuten gab dieser die Vorlage  auf Fabian Goepfert, dessen Flachschuß aus 15 Metern zur Glonner 1:0 Führung nicht zu Halten war. Göpfert bedankte sich seinerseits mit einer Steilvorlage auf Irgmaier, der den Ball am herausstürmenden Grafinger Torwart zur 2:0 Führung (61.) vorbeischob. 10 Minuten vor Schluß hob Irgmaier, nach Flanke von Goepfert aus dem Halbfeld, den Ball geschickt über Grafings Schlußmann (71.) zum 3:0 Endstand. Damit steht man auf dem 2.Platz.

Kommenden Samstag geht es im Spitzenspiel gegen den JFG FC Salzburg in Glonn um 14.30 Uhr um die Tabellenspitze.                                                                  

 

M.N.

 

 
 
 
     
 

28.10.2012 B1-Junioren

U17 - Glonn's Angriff entzaubert punktgleiche Fortuna aus Unterhaching  

 

ASV Glonn - Fortuna Unterhaching     10:0


Dank eines 10:0 (4:0) Erfolges, der einer konzentrierten Mannschaftsleistung voraus ging, konnte man gegen den Tabellendritten aus Unterhaching bis auf 3 Punkte auf den Tabellenführer aufschließen, bei einem Spiel weniger. Aufbauend aus einer starken Defensive um Torhüter Dominik Ettenhuber, ver- suchte Haching mit zunächst Gegenpressing uns früh am Spielaufbau zu stören. Kapitän Obi hatte die richtige Antwort in der 15. Minute auf dem Fuß, als Fortunas Abwehrspieler auf der Torlinie für seinen bereits geschlagenen  Torwart gerade noch retten konnte. Fünf Minuten später war es dann Maxi B. der den Ball ruhig und überlegt ins lange Eck zur Glonner Führung einschob. Mittelstürmer Peter G. und Valentin J. erhöhten innerhalb von 180 Sekunden auf 3:0. Glonn's zweite Spitze Christian Z. beendeten die 1. Halbzeit  mit dem 4:0 nach schöner Einzelleistung. Obwohl der seit Wochen beste Glonner Michael Staudinger verletzt in der Kabine bleiben mußte (er wurde ersetzt durch den U16 Nachwuchsspieler Maximilian  Jakob, der einen guten Einstand gab), war der Glonner Express nicht zu stoppen. Kurz bevor der erste Schnee in Glonn eintraf erhöten Peter G. (3  mal), Maxi B, Christian Z. und Kapitän Obi je 1 mal auf insgesamt 10:0 gegen den Tabellennachbarn aus Unterhaching, die nach vier Spieltagen noch Tabellenführer waren. Der vierte Sieg in Folge, und einer Tordifferenz von plus 45. Bei noch 3 ausstehenden Spielen wollen wir die Serie fortsetzen, am Ende ganz oben stehen. Das wäre für uns alle das schönste Weihnachtsgeschenk, nach der Geburt der 2. Enkeltochter unseres Trainers in ca.3 Wochen.

Am kommenden Samstag um 13.00 Uhr erwartet man zu Hause den FC Unterbiberg.                                                                 

M.N.

 

 
 
 
     
 

24.10.2012 B2-Junioren

U16 fehlt das Sieger-Gen

TSV Grafing - ASV Glonn     2:1

Im Nachholspiel auf Sandplatz roter Erde in Grafing versäumte man es Tabellenführer werden zu können. Ohne den verletzten Törjäger Ivan J., entschieden 2 Standarts in halber Dunkelheit die Partie. Nach 60 Minuten fiel das Flutlich,zum wiederholten Male auf Höhe der  re. Mittellinie aus (Vielleicht wollte man aber nur Strom sparen). Grafing begann druckvoll, die erste gefährliche Chance für Glonn durch Jakov, der den Ball an den linken Pfosten setzte (15.). Zig Möglichkeiten z.T. aus 5 Metern von Simon W. blieben ungenutzt. Mit Beginn der 2.Halbzeit, Trainer Ferdl Gründinger brachte Lucan G. als zusätzlichen Stürmer, machte es Mister 100 % Fabian Goepfert besser. Einen Wechselball von rechts nahm er gekonnt mit und schob diesen ins kurze Eck zur Glonner 1:0 Führung (48.). Statt weiter konzentriert den Abschluß zu suchen, die Führung auszubauen wie der Trainer es forderte, vergab man leichtsinnig beste Tormöglichkeiten. Mittelstürmer Lucan dreimal binnen weniger Minuten. Bevor das Spiel im Halbdunkel ab der 60. Minute die Wende nahm (das Licht fiel auf der rechten Mittelfeldseite des Platzes aus ) hätte es für uns bereits entschieden sein müssen. So aber bekamen wir in der 67.Minute das 1:1 aus dem 'Halbdunkel' einem Freistoßtraumtor aus 20 Metern von rechts genau in unseren linken oberen Torwinkel. Wer dachte so einen  'Sonntagsschuß' gibts pro Spiel nur einmal, der irrte. Fünf Minuten später zeigte Pierre T. seine perfekte Schußtechnik erneut. Diesmal schoß er den  Freistoß von anderer Seite aus, direkt ins rechte obere Kreuzeck (72.). Die Grafinger 2:1 Führung brachte für uns nun leider kein Licht ins Dunkle. Simon W. hatte das 2:2 (76.) auf dem Fuß, als er nach einem Konter völlig freistehend den Ball unkonzentriert am langen Eck vorbeischob. Auch Lukas G's Kopfball, in der Schlußminute knapp übers  rechte Kreuzeck, konnte die Niederlage nicht verhindern. Trainer Ferdl Gründingers Kommentar nach Spielende: "Gerade unsere Einwechselspieler (die immer wieder mehr Einsatzzeiten fordern) hätten zeigen können daß Sie besser sind als die anderen". Unserer Offensivabteilung fehlte das Sieger-Gen um Erster werden zu können. Den 2.Tabellenplatz teilt man sich punktgleich noch mit 2 anderen Teams.                                                               

 

M.N.

 

 
 
 
     
 

21.10.2012 B1-Junioren

Verteidiger weckt die Mannschaft auf

 

SV-DJK Taufkirchen 2 - ASV Glonn     1:3

 

Bei herrlichem Sonnenschein durfte die U17 den wunderschön gepflegten Rasenplatz des Stadions am Köglweg beim SV/DJK Taufkirchen bewundern, spielen durften wir darauf nicht. Von Gastgeberseite aus zog man es lieber vor, seine Chance im Käfig auf kleinem Kunstrasenplatz zu suchen. Glonn verwirrte zunächst die Taufkirchener, da sie ohne Sturm antrat. Ihre beiden Torjäger waren verhindert. Mehr als "kick and rush" weniger Fußball wurde vor der Pause gespielt. Verständlich das nach den vielen Foul's an unserem Spielmacher Valentin, ihm die Currywurst unmittelbar vor Spielbeginn gegessen, wieder hoch kam. Die gefährlichen Weitsschüsse unseres offensiven Mittelfeldes blieben weite Schüsse. Was kann man als Trainer tun, wenn man die 3 Punkte dringend benötigt, das Spiel aber am einschlafen ist?  Gott sei Dank hat man noch Spieler auf die man sich verlassen kann. Da wir zunächst kein Tor erzielen konnten, war es ein Eckball des Gegners in der 60.Min. das uns zu neuem Leben erweckte. Die Flanke haute unser Verteidiger Christian, völlig unbedrängt, ins eigene Tor zum 1:0 für Taufkirchen.

Endlich kam Bewegung ins Spiel. 16 Minuten vor Schluß machten Obi und Maxi ernst. 1:1 Obi und  2:1 Maxi. Der eingewechselte U16 Spieler Lukas G. erhöhte kurz vor Schluß auf 3:1. Zwischenzeitlich verhinderte unser  'Matchwinner' Christian das 2:2 auf der Torlinie. Das der SR zwei Elfmeter, Foul an Obi und Maxi, nicht gab lag an der tiefstehenden Sonne. Im Schatten war es wirklich kalt. Auch bei einem Foulspiel an unserem Spielmacher Valentin am Sechzehner gab der SR zwar Freistoß für uns. Mit der untergehenden Sonne im Blickfeld verwarnte er aber unseren Spielmacher. Die Regel sieht es genau anders vor. Beim Verlassen des Käfig's konnten wir nochmals die Stille und Ruhe, die über dem des Hauptplatzes lag, bewundern.

Das Team bedankte sich in der Kabine bei unserem Verteidiger Christian für die 3 Punkte. Ohne Ihn hätten wir den 2.Tabellenplatz verloren.  

 

                                                        M.N. U17 Trainer

 

 
 
 
     
 

21.10.2012 B2-Junioren

U 16 nimmt Angriff auf die Tabellenspitze  

 

JFG Linsee 2 - ASV Glonn     1:7

 

Mit einem sensationellen 7:1 Auswärtssieg kehrte die Glonner B 2 aus Parsdorf gegen die JFG Linsee 2 Freitagsabends zurück. Fairerweise zu hoch muß man sagen, da der Gastgeber mehr Ballbesitz hatte und reifer in ihrer Spielanlage war. Den Ausschlag gaben die 5 Tore von Stürmer Christian Z. (für den verletzen Stürmerkollegen Ivan J.) und eine taktische Meisterleistung unseres Trainer Ferdl Gründinger. Schmeichelhaft die 2:1 Pausenführung für die Glonner, wobei unsere Abwehr (die beste der Liga) wieder im Mittelpunkt stand, allen voran Thomas H., Jonas G., Filip N., Bastian Sch. und TW Dennis K. Ganz stark die Leistung von Lukas, dem Älteren Sohn unseres Trainers auf der Sechs spielend. Er gewann die meisten Zweikämpfe. Zur Pause sagte der Trainer nicht der Ballbesitz sei das Entscheidende, sondern die erzielten Tore. Kompakt im Abwehrbereich stehen, die Räume im Mittelfeld eng machen(sich gegenseitig unterstützen) nach Balleroberung sofort in die Spitze spielen und schnell den Abschluß suchen. Mittels 4 Wasserflaschen (sollte die gegn. Viererkette symbolisieren) zeigte Er den Spielern, wie an einer Taktiktafel, wie sie die Pässe durch die Schnittstelle zu spielen haben. Der Sohn des Trainers Lukas hörte wohl am besten zu. Den ersten eroberten Ball spielte Er genauso wie es sein Vater vorgegeben hatte. Schon stand es 3:1 für Glonn. Das scheint Ihn so inspiriert zu haben, daß Er eine Minute später den selben Paß wiederholte. Unser neuer Stürmer Christian, nicht zu halten an diesem Abend, konnte nur durch ein Foulspiel im Strafraum am Torerfolg gebremst werden. Der souverän leitende Schiedsrichter Günther Zwerger vom MSV München gab Elfmeter, zeigte dem gegn. Torwart nur gelb, da der Angriff auf den Ball ging nicht auf den Mann (das hätte sonst rot bedeutet).  Respekt, ein ganz starkes Auftreten des Referee's. Den Elfmeter verwandelte Florian K. sicher zum 4:1.  Linsee (der letzjährige Meister) antwortete nun mit wütenden Angriffen, die Glonner spielten ihr Spiel ruhig, fast eiskalt herunter. Dem 5:1 (54.) und 6:1 (60.) ebenfalls durch schnelles Umschalten nach vorne, folgte in der 61.Min. das  7:1 im  Nachschuß durch Jakov. Der Kommntar unseres fünffachen Torschützen und Matchwinners Christian direkt nach dem Spiel: "Heute hat es richtig Spaß gemacht. So einen tollen Schiedsrichter bräuchten wir jede Woche. Er hat auch das kleinste Foul gesehen. Ganz stark die Leistung von Ihm."

Mit 2 Spielen weniger und 3 Punkten Rückstand,sind wir 2. in der Tabelle. Hoffen bald ganz vorne zu stehen.                                                                

 

 M.N.

 

 

 
 
 
     
 

17.10.2012 B2-Junioren

U 16 schlägt Tabellenführer  

 

ASV Glonn - FC Dreistern NT 2     6:1

Im Nachholsspiel am Dienstagabend schlug man den FC Dreistern NT 2 mit 6:1 Taktisch hervorragend eingestellt von unserem Trainer Ferdl Gründinger, spielte die Mannschaft zu Hause auf perfektem Rasen  (Danke an Hans Ehmann sen.) aus einer starken Abwehr heraus, die wenigsten Gegentore der Liga, schnell und zügig nach vorne. Die Idee des Trainers Jakov G. diesmal Mittelstürmer spielen zu lassen, war der Schlüssel zum Erfolg. Dieser erzielte einen lupenreinen Hattrick bis zur Pause. Auch das 3:1 nach Seitenwechsel konnte den Hunger der U 16 nicht stillen. Kaum ließ der Trainer die Ersatzspieler aufwärmen, erhöhten Simon W. und Fabian G. auf 6:1. Ismail K., Florian K. und Jonas B. hatten weitere gute Möglichkeiten, ehe der souverän leitende  Schiedsrichter Hr. Brseiz aus Ludwigsfeld, diese tolle Partie abpfiff.

Trainer Gründinger hofft, daß die Konzentration auch am Freitag in Parsdorf, Gegner dort um 18.30 Uhr JFG Linsee (der letzjährige Meister) anhält. Mit dieser Einstellung ist noch mehr drin, als der derzeitige 3. Tabellenplatz.  

 

 M.Niederlöhner
 
 
 
     
 

15.10.2012 B1-Junioren

U 17 beginnt Siegesserie, allerdings nur auf dem Platz.  

 

Innerhalb von 8 Tagen konnte die B1  mit 3 Siegen in Folge zur Tabellenspitze aufschließen.Einem  überragenden 6:1 beim verlustpunktfreien Tabellenführer JFG Helenental 2 (bei strömenden Regen) folgte ein 12:2 zu Hause gegen den Tabellensechsten FC Stern München 3.

Im letzten der drei Partien empfing man den TSV Grasbrunn. 11:0 zur Pause, 19:2 am Ende.Damit ist man nun Tabellendritter, ein Spiel weniger als die beiden vorderen Teams, die sportlich je ein Spiel verloren.

Von fünf Spielen gewannen wir vier, das fünfte konnten wir nicht gewinnen.

Der Niederlage in Zamdorf lag ein klarer Regelverstoß durch den SR vor, der unseren Spielmacher wg. Klatschens mit Gelb/Rot dauerhaft vom Platz stellte. Im Jugendbereich gibt es keinen Platzverweis durch gelb/rot, anders als im Herrenbereich. Nach gelb folgt eine 5 Minuten Zeitstrafe, dann rot.

Den Einspruch hat das Jugendsportgericht 1 (AZ:00052-1/2/13-JSG Obb 1 vom 10.10.12)mit dem Hinweis abgelehnt: Einspruch berechtigt aber abgelehnt da Einspruch nicht in Papierform erfolgte. Kosten 20.-Euro ASV Glonn.  

Wir vom ASV Glonn waren so naiv und dachten im Interesse unserer Enkeln, daß wir nachhaltig Denken und Handeln, uns umweltschonend und klimafreundlich verhalten sollten, schicken wir den Einspruch im elktronischen Zeitalter per Mail ans Jugendsportgericht 1. Schließlich wirbt doch auch der Deutsche Fußball Bund mit seinem Umweltcup 2012 für 26 000 Vereine (siehe umwelt.dfb.de) in der Öffentlichkeit.

 

PS: Durch De-Mails gibt es 4,8 Milliarden weniger Blatt Papier. Jeder Brief (66 Millionen durch die Post täglich) in Papierform bedeutet zusätzliche Belastung für die Umwelt, finanziellen Aufwand für Papier, Druck, Porto, zeitlicher Aufwand fürs Versenden, zusätzliche Belastung für die Umwelt (Abholzen der Wälder fürs Papier, Weg zur Post mit dem Auto)

Wir Glonner Amateure sollten das Urteil sporlich nehmen und keinen Einspruch einlegen (geht wieder nur in Papierform).

 

PS: Das Urteil bekamen wir übrigens per Mail zugesandt, nicht in Papierform.  

 

M.Niederlöhner

 
 
 
     
 

13.10.2012 D1-Junioren

Oberpframmern null Chancen – D1 gewinnt zuhause  6:1

 



Die D1 des ASV Glonn gewinnt im Derby gegen den TSV Oberpframmern klar 6:1. Zwei Tore von Max, zwei Tore von Sevi,  ein Tor von Magnus (frech fast von der Mittellinie aus) und ein Tor von Raffi ließen den Kasten vom Pframminger Torwart scheppern.  Die Zuschauer kamen an einem wunderbaren Herbstsamstag voll  auf Ihre Kosten. Gratulation an die Mannschaft und die Trainer Hans und Gerald.  U.We.

 

 
 
 
     
 

13.10.2012 D2-Junioren

Eins Eins unter Freunden

 

ASV Glonn - TSV Egmating 1:1

Die D2-Mannschaften vom ASV Glonn und TSV Egmating  trennten sich nach einem ausgeglichenen Spiel 1:1. Auf beiden Seiten konnten die vielen Torchancen aufgrund der jeweils starken Torwartleistungen nicht verwertet werden.  Ein schönes Spiel an einem schönen Herbstsamstag. Und übrigens  der, der während des Spiels immer so laut gebrüllt hat, war der „Schrotter“ aus Glonn.  U.We.

 
 
 
     
 

13.10.2012 D1-Junioren

Überraschungserfolg im Sparkassenpokal der D1 (0:0) 

4:3 Sieg im Elfmeterschiessen  

Beim Titelverteidiger JVG Salzburg (Forstining,Hohenlinden) konnte man sich durch eine Abwehrschlacht   auf einen Acker im Elfmeterschiessen durchsetzen . Die technisch besseren JVGler hatten über weite strecken  die besseren Möglichkeiten und hätten  zur Pause schon 3:0 führen müssen.

In der zweiten Hälfte konnte man Dank guter körperlicher Fitness das Spiel offener gestalten. Aber Bene Vogel hielt seinen Kasten bis zum Schluss sauber. Die Torschützen  für die Glonner waren  Oscar, Alesandro, Christoph, und Alex.


Hans Ehmann
 
 
 
     
 

07.10.2012 E1-Junioren

Nach vier Siegen in Folge die erste Niederlage

 

SC Baldham-Vaterstetten 2 - ASV Glonn     2:0

 

 Nachdem vermutlich keiner dieser Mannschaft einen solchen Start zugetraut hat, jetzt für mich als Trainer nicht unerwartet diese Niederlage. Haben wir doch mit 10 Spielern einen „dünnen“ Kader. Ständig fehlen ein bis zwei Spieler wegen Krankheit, Maxi Schefer  zudem seit zwei Spielen mit Rippenprellung. In den letzten vier Spielen hatten wir nicht einmal die gleiche Abwehr. Mannschaften wie z.B.: Baldham haben allein wegen mehr Spielern andere Trainingsmöglichkeiten. Die Niederlage hat sich „angedeutet“, Training und andere Kleinigkeiten. Zum Spiel, der Anfang ca. 10 Min., wurden völlig verschlafen. Das 1:0 war ein Geschenk und Einladung. Danach wurde zumindest in der ersten Hälfte gut kombiniert und man zeigte das man Ball und Gegner laufen lassen kann. Jedoch fehlte die Durchschlagskraft in der gegnerischen Hälfte. Baldham hatte mit Trainer Rui Mendes gehörigen Respekt wie der Trainer zugab. Kurz vor der Pause dann der verweigerte Elfmeter. Allerdings gehört so etwas dazu und wir hätten es an diesem Tag auch nicht verdient.

In Durchgang zwei dann wurde alles riskiert, so das Konter nicht zu vermeiden waren. Trotzdem hat die Mannschaft alles gegeben und viele Torchancen durch letzten Einsatz verhindert. Das 2:0 war aber auch verdient. An diesem Tag klappte das Umschalten hinter den Ball nicht wie gewohnt, der letzte Pass kam ungenau und der Gegner hat unsere wenigen Chancen durch großen Einsatz verhindert. Mehr als drei vier Großchancen z.B.: bei Eckbällen hatten wir nicht. Dass die Mannschaft lediglich einen „schlechten“ Tag hatte, beweist das man nicht auseinander fiel. Schlechte Mannschaften bekommen dann vier-fünf und mehr Gegentore. Ich denke in der nächsten Woche sind unsere Verteidiger Tim und Paul sowie der verletzte Max wieder dabei und dann starten wir eine neue Siegesserie.

Trainer Andreas Ott 

 

 

 
 
 
     

05.10.2012 D1-Junioren

D1 schlägt Tabellenführer Dornach in Dornach

 

Dornach : ASV Glonn     0:1


Dem Tabellenführer Dornach in Dornach 3 Punkte abgenackelt.  Die frühe 1:0-Führung durch Sevi konnten die Glonner  D1-Junioren bis  zum Schlusspfiff (durch Ferdl G.) durch eine starke Abwehr und einen unüberwindbaren Torhüter (Domi) halten.  Die mitgereisten Fans (2 Mann = Fotograph und Ersatzschiri) waren mit dem Wetter  (ein herrlicher Spätsommersamstag)  und dem Spiel außerordentlich zufrieden.     U.We

 

 
 
     
 

01.10.2012 D1-Junioren

Maccabi dankt für drei Punkte

 

ASV Glonn - TSV Maccabi München     1:3

Der TSV Maccabi  München freute sich über die drei geschenkten Punkte.  Die D1 des ASV Glonn,  die eindeutig überlegenere Mannschaft in diesem Spiel, konnte ihre Chancen leider nicht verwerten und blieb an diesem Wochenende sieglos.  Das einzige Tor erzielte Raffi in der ersten Halbzeit.  Gefehlt hat, da waren sich Trainer, Zuschauer und Fachleute einig, der richtige Wumm in den Knochen der Spieler! Das nächste Mal wird´s besser laufen. Auf alle Fälle hat es Spaß gemacht, den Jungs vom Ehmi zuzusehen. U.We

 

 
 
 
     
 

28.09.2012 D2-Junioren

Erster Sieg im zweiten Spiel für die Glonner D2 Jugend

 

SV Bruck - ASV Glonn     1:2

Es sollte ein spannender Kick werden das Derby zwischen dem SV Bruck und dem ASV Glonn. Bei schönem Herbstwetter fanden sich die Jungkicker am frühen Abend in Bruck am Sportplatz ein. Es ging gleich munter los. Ein vorsichtiges Abtasten gab es nicht. Das Mittelfeld wurde schnell überbrückt und vorn wurde flink der Abschluss gesucht. Der ASV erspielte sich dabei anfangs ein leichtes Chancenplus. Justin Kranner und Kilian Schreiber scheiterten kurz nacheinander am starken Torwart der Gastgeber. Doch auch Bruck war mit einem Lattenknaller, Mitte der zweiten Hälfte, gefährlich. In einem bis dahin ausgeglichenem Spiel erzielte der SV Bruck nach sehenswerter Kombination das 1:0. Der ASV war dennoch nicht geschockt und spielte weiter nach vorne. Der hoch verdiente Ausgleich viel in der einundzwanzigsten Minute durch Thomas Kienzl. Nun setzte Glonn nach. Dann der viel umjubelte Führungstreffer in der sechsundzwanzigsten Minute durch Kilian Schreiber. Nach einer undurchsichtigen Strafraumsituation nützte Schreiber die fehlende Übersicht der Verteidigung und vollendete in Abstaubermanier. Dann war Pause.
Die zweite Hälfte ging so los, wie die erste aufhörte, mit hohem Tempo und packenden Zweikämpfen. Der Gastgeber erspielte sich dabei einige Vorteile und traf kurz nacheinander das Gebälk des ASV, mit einmal Latte und einmal Pfosten. Zweimal rettete der ASV Keeper Bene in höchster Not. Dabei glänzte er zweimal durch tolle Reflexe auf der Linie. Die Glonner Joungsters konnten sich am Ende über ein glückliches, aber nicht unverdientes 2:1 freuen.

 

 

 
 
 
     
  24.09.2012 D1-Junioren  
     

4:2 Derbysieg der D1 in Egmating

Am ersten Wies´n-Sonntag gelang der D1 in einem spannenden Spiel ein schöner und verdienter  Sieg in Egmating. Gratulation an Trainer Hans Ehmann jun. und seine Jungs.  Je ein Tor von Justin und von Alessandro in der ersten Halbzeit und zwei Tore von Severin in der zweiten Halbzeit ließen die Glonner Fans jubeln.  Sven Friedel gratuliert schweren Herzens mit „schrottalen“ Grüßen. U.We

   
     
impressum