ASV Glonn e.V. - Fussball Junioren Spielberichte Archiv  
     
  Saison 2013/14  
     
 
 
     
     
     
 

02.06.2014 U19-Junioren

U19 feiert Meisterschaft

Nach der U17 Meisterschaft im letzten Jahr, gelang es Trainer Michael Niederlöhner und seinem Co-Trainer Ferdl Gründinger erneut den Titel einzufahren. Im letzten Spiel überzeugte das Team um Kapitän Maxi Obermaier mit einem 8:0 Heimsieg gegen den SC München-Süd.
Die Saison begann etwas schwierig, der Ausfall wichtiger Leistungsträger wie Tobias Buchbauer, Tobias Ettenhuber, Christian Zangl und Kilian Obermayr war zunächst nicht zu kompensieren. Spieler der U17 wie Simon Wagner, Florian Kratzer, Jonas Glaser, Fabian Göpfert, Thomas Hölzl, Jaki Grigic, Lukas Gründinger und Torwart Dennis Krauskopf halfen ständig aus. Dauerhaft war es aber nicht möglich beide Teams im Spielbetrieb zu lassen, die Belastung an die Spieler war einfach zu hoch. Viele besuchen zudem das Gymnasium. Mit Einführung des G8  ist der Druck auf den Einzelnen noch größer geworden. Deshalb entschloß sich der Verein im November 2013 die U17 abzumelden, und ein neues U19 Team auf die Beine zu stellen. Und das ohne einen U19 Spieler, mit einem Durchschnittsalter von 16,5 Jahren kam jetzt wieder die Freude und der Erfolg zurück.
Da wir einen U19 Aufstiegsplatz verpaßt hatten, begann die Rückrunde in der Normalgruppe Ost, allerdings nicht aufstiegsberechtigt. Von neun Spielen gewannen wir sieben, bei einem Unentschieden und nur einer Niederlage beim FC Perlach mit 1:2 im März. Durch unsere Siegesserie standen wir am Ende auf Platz 1, hatten mit 47 Toren nicht nur den besten Angriff, bei 22 von 27 möglichen Punkten, sondern auch die zweitbeste Abwehr. Torwart Dominik Ettenhuber, Mathias Reiser, Fabian Göpfert, Bastian Scholz und dem überragenden Dennis Mini, ließen nur ganze 14 Gegentore zu. Ein Tor weniger und wir hätten auch hier die Bestmarke erreicht.
Unser junges Team gewöhnte sich sehr schnell an die körperliche Herausforderung. Das wir dennoch wieder Erster in der Fairplaywertung wurden,mit den wenigsten Fouls, sprich gelber und roter Karten, spricht erneut für die Fairniss des Teams. Mit Jaky Grigic unserem Jüngsten wurde ein neuer Stürmer geboren, mit sensationellen 15 Toren in 9 Spielen wurde er zweiter in der Torschützenliste. Mit Kapitän Maxi Obermaier 8, Valentin Jablonski 7, Christian Zangl 6 und Simon Wagner mit 5 Treffern, schafften gleich fünf Glonner den Sprung unter den ersten zehn der Torschützenliste. Die weiteren Tore erzielten Jonas Glaser, Fabian Göpfert, Peter Gröbmayr, Lukas Gründinger, Kilian Obermayr und Michael Staudinger mit jeweils einem Treffer.  
Als besten Glonner Spieler über das ganze Jahr muß man einfach Mittelfeldspieler Michael Staudinger nennen. Wie er gerade die jungen Spieler immer wieder mit seinem vorbildlichen Einsatz antrieb war sensationell. Unermüdlich, auch durch harte Fouls nicht zu bremsen. Zu weiteren Einsätzen kamen Rafi Rosenbecker (mußte auf Grund seines Auswärtsstudiums die Saison leider im Oktober 2013 vorzeitig beenden), Jan Hensel, Christian Ott, Lukas Straßmeier, Maxi Jakob, Peter Kratzer und Peter Gröbmayer. Das Bastian Scholz, Michael Staudinger, Lukas Gründinger, Fabian Göpfert, Dennis Mini, Jonas Glaser, Jaky Grigic, Dennis Krauskopf und Kapitän Maxi Obermayr die Trainingsfleißigsten waren sollte man am Saisonende auch mal erwähnen dürfen.
Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Bastian Scholz, einem unserer besten, fleißigsten und symphatischtesten Spieler, der dem Angebot seines Heimatvereines TSV Hohenthann nicht wiederstehen konnte.
Alles Gute für die Zukunf und vielen Dank im Namen des ASV Glonn.  

Mit sportlichem Gruß                                                                                                      M.N.

 
     
     
 
 
 

12.05.2014 U13-Junioren

U13 verliert in Egmating mit 2:4

"Gewinnen ist nicht das wichtigste, sondern das die Mannschaft lernt und sich entwickelt" so die Trainer Ott und Heimbuchner.
Magnus, normal in der Innenverteidigung im Einsatz wurde dieses mal ins Mittelfeld beordert. Wie realtiv schnell zu erkennen war, fehlte einigen Spielern die richtige Einstellung. Kein Schwung, „larifari“ und genauso wurde dann teilweise gespielt. Eine sehr hohe Fehlpassquote und vorne fehlte der letzte entscheidenden Pass. Ebenso wurden gute Schussmöglichkeiten teilweise „kläglich“ vergeben.
Das gehört aber zur Lernphase und deswegen wird auch öfter mal in der Aufstellung umgestellt..
Schnell fiel dann das 0:1 für Egmating.
Im Anschluss daran war unsere Mannschaft dann entschlossener und hatte gute Kombinationen mit Pressing und einem Weitschusstor zum 1:1 Ausgleich durch Magnus. Bis zur Halbzeit wurde dann relativ gut gespielt, aber wie schon erwähnt war entweder der letzte Pass ungenau oder es fehlte an der Schusstechnik.
Nach der Pause dann schnell ein Einwurf für Egmating. Glonns Innenverteidiger steht hoch, was die Trainer auch fordern, er machte jedoch einen Fehler und es steht plötzlich 2:1 für Egmating.
Im Anschluss daran verliert die Mannschaft dann total den Faden und schlägt nur noch lange Bälle nach vorne. Ein verunglückter Ball von Max Winhart, der sonst die Zuverlässigkeit in Person ist, landet beim Gegner, dieser nutzt das eiskalt aus und erzielt das 3:1.
Dann hatte man gegen eine enorm kampfstarke Egmatinger Mannschaft viel zu lange den Ball gehalten und ist immer wieder im Dribbling hängengeblieben.
Magnus erzielte noch durch einen sehenswerten Weitschuss das 2:4.
Was die Trainer sehen wollten wurde von den Spielern versucht umzusetzen, zwei-dreifacher Übersteiger, jedoch versprang der Ball noch zu oft. Allein der Wille, das erlernte umzusetzen, zählt aber für uns Trainer. An der Auslinie auf engstem Raum von zwei unserer Spieler durch Tricks und Dribbling den Ball behauptet, das waren positive Dinge.
Fazit: Hätten wir Magnus als Innenverteidiger, sprich Libero aufgestellt wäre unserer Sicht nach keines der vier Tore von Egmating gefallen. Aber die Mannschaft soll lernen dies anderweitig selbst zu kompensieren. Man braucht einfach mehr Entschlossenheit vor dem Tor um erfolgreich zu sein, und wie der Trainer sagt: "Torgeil sein".
Aber die Spieler sind ja noch jung.

A.Ott

 
 
 
 
 
 
 

09.04.2014 U13-Junioren

Trotz guter Hinrunde verunsichert

Nach einer guten Hinrunde vier Spiele gegen die ersten drei verloren.
Das Nachholspiel gegen Oberpframmern 2:0 verloren. Dann gegen den Tabellenführer Kirchseon 0:5. Dann in Grasbrunn 1:0 gewonnen. Dann beim Tabellenzweiten Bruck 1:3 verloren.

Kirchheim 2 wurde dann mit 3:0 besiegt.

In der Kabine wurde besprochen was der Trainer sehen möchte:

Beim Einwurf, sauber zurückgespielt und daraufhin ergab sich eine neue Spieleröffnung.

Doppelpässe, ins 1-1 gehen, sprich Dribblings und die Zweikämpfe gewinnen. Meiner Meinung nach hat die Mannschaft 90 % umgesetzt, gegen einen Gegner der nicht überragend war aber der schon zeigte, wenn man ihn lässt, das er Tore machen kann. Nach einigen Min. der erste Schreck, Simion lässt einen Schuss abklatschen, genau vor die Füße eines Stürmers, der jedoch drüber schießt. Unsere Mannschaft, noch verunsichert, kämpft gegen einen hauptsächlich über rechts starken und sehr schnellen Rechtsaußen. Doch von min. zu min. kämpfte Max Winhart diesen nieder. Kilian in dieser Phase etwas zu offensiv. Max Schefer über rechts von Jastl immer wieder gut unterstützt und gut angepielt, zeigte ein enormes Lauf- und Kampfpensum. Überhaupt harmonierten Max Schefer und Jastl sehr gut. Vorbildlich die sauber technischen Einwürfe. Über rechts dann auch  das 1:0, ein Schuss von Luis Riedhofer. Wenn auch glücklich, jedoch auch gut erarbeitet. Valentin meiner Meinung nach klar gefoult, allein vorm Tor, trotzdem keine Klagen wie beim Gegner. Respekt vor unserer Mannschaft die noch eine 1000%ige durch Jakob hatte, ein Mordsschuss vom Torhüter sehr gut pariert.
Die zweite Hälfte dann unsere Jungs sehr cool. Dagegen gehalten, den Ball nicht zu lange gehalten. Ein Trick und dann den Ball gleich weitergespielt, so etwas zermürbt den Gegner. Ob Abseits oder nicht, ob Foul Handspiel oder nicht, unsere Mannschaft hat einfach schnell geschaltet und z.B.: auch beim 2:0 kein Zufallsprodukt sondern über mehrere Stationen rausgespieltes Tor. Luis bekommt den Ball Rechtsaußen und eine toller Pass, nicht zu lasch, hoch über die Abwehr zu Valentin und der macht cool das Tor. Man soll keinen hervorheben, jedoch Valentin ist einfach ein Goalgetter. Dann auch Nico angespielt und das 3:0. Ob Abseits oder nicht, beim Gegner war es auch zweimal und ich habe gar nichts gesagt.
Was einen Trainer erfreut, wenn er sieht wie manche etwas umsetzen. Der Pass von Max Schefer auf Nico war ein Trick den wir seit 1,5 Jahren üben. Den Ball mit der Sohle zurückziehen und sofort der Pass mit dem anderen Fuß. Welch starker Gegner Kirchheim sein kann zeigte in der zweiten Hälfte der Rechtsaußen, indem er Max Winhart zwei- dreimal entwischte mit „wahnsinnigem“ Zug zum Tor. Dies ist jedoch normal wenn man auch mal offensiv wird. Die Mannschaft zeigte in dieser Phase immer wieder das sie zusammenhält und nichts zuließ. Und Simi ein Torwart an dem erst einmal jemand vorbei muss.
Alles in allem, es zeigt sich was geht wenn jeder macht was seine Aufgabe ist und sich konzentriert.
In der zweiten Hälfte dann noch sehr viele schöne Ballstafetten und Spielzüge und dabei saßen dann Zeitweise sogar Magnus, Valentin und Max Schefer auf der Bank.

Simion Gotter, Magnus Heimbuchner, Max Winhart, Jastin Kranner, Max Schefer, Kilian Schreiber, Jakob König, Luis Riedhofer, Valentin Vendlik, Moritz Heyke, Nico Fuchs, Paul Zeller

 
  A.Ott  
 
 
 
 
 
 

13.01.2014 U15-Junioren

2. Platz im Hallenturnier in Haar  

Nach einem 2. Platz in der Gruppe B wurde im Halbfinale München Ost in der Verlängerung 3:2 besiegt.
Im Endspiel unterlagen die Glonner Jungs dem SF München Nord in der 3. Verlängerung 20 sec. vor Schluss (Eine Verlängerung dauerte 2min.nach den 2min. musste immer ein Spieler das Spielfeld verlassen). Beim Stand von 0:0 und jede Mannschaft mir nur zwei Feldspielern auf dem Platz, kamen  die  Münchner durch einen Blackout eines Glonner Spielers zum Glücklichen Sieg.

Die Spieler waren danach sehr enttäuscht (siehe Bild). Aber für einen zweiten Platz braucht man sich wirklich nicht zu schämen.

Torschützen: Samir 3, Michael 4, Toni 1, Christoph 1, Paul 2.

 

 

Hinten von links: Trainer Ehmann Hans, Christoph, Leon, Samir, Toni, Michi,

Vorne von Links: Paul, Oscar, Dennis, Hansi, 

 

 

 

 
     
 
 
 

19.11.2013 U19-Junioren

U19 - Erster Sieg mit einem Durchschnittsalter von 16,5 Jahren  

ASV Glonn - SpVgg Höhenkirchen     5:0

Im vorletzten Heimspiel der A-Jugend gegen die SpVgg Höhenkirchen, gewannen wir unser erstes Punktspiel 2013 mit 5:0 (2:0). Peter Gröbmayr, als richtiger Neuner, erzielte dabei 4 Tore. Damit verließen wir den letzten Tabellenplatz.
Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen, Höhenkirchen kam mit einem 5:2 Sieg gegen den TSV Ottobrunn gestärkt nach Glonn, hatte Trainer Michael Niederlöhner nach der Spielbeobachtung von letzter Woche angemahnt, und das Team folgte ihm.

Von Beginn an übernahm der ASV die Initiative durch Kapitän Maxi Obermaier, der in der 5.Spielminute knapp am Gästetor vorbeischoß. Höhenkirchen versuchte dagegenzuhalten, verlegte sich zunächst auf Distanzschüsse. Als Glonn nach 10 Minuten mutiger wurde, der überragende Simon Wagner sich über rechts durchsetzten konnte, einen Stangerlpaß (scharfer Flachpaß auf den ersten Pfosten) in den Strafraum spielte, war es Höhenkirchens Innenverteidiger, bedrängt von Gröbmayr, der den Ball ins eigene Tor zum 0:1 schoß (10.). Jaki Grigic, der einige gute Aktionen auslöste, spielte auf Obermaier, dessen genauer Paß in den Rücken der Höhenkirchner Abwehr nutzte Gröbmayr zum 2:0 (38.) ins lange Eck.

Mit dem Mut der Verzweiflung kamen die Gäste aus der Kabine. Torwart Dominik Ettenhuber, sowie die neue Abwehr mit Jonas Glaser und Fabian Göpfert, unterstützt von Bastian Scholz und Abwehrchef Dennis Mini ließen keine ernsthaften Torschüsse zu. Glonn ließ die Gäste kommen und nutzte die Räume eiskalt. Peter Gröbmayr's Konter schloß dieser zum 3:0 (58.) ab. Drei Minuten später wohl das schönste Tor des Spieles. Maxi Obermaier flankte über links, Gröbmayr nahm den Ball im Strafraum volley zum 4:0 (61.). Mit seinem vierten Treffer, nach Michael Staudingers Zuspiel in der 70.Spielminute zum 5:0, war Peter Gröbmayrs Torhunger (seinem vierten Treffer) nun gestillt.

Co-Trainer Ferdl Gründinger: "Vielleicht war dieses Spiel der Dosenöffner" urteilte er über das 5:0. "Ein Sieg wo wir gemerkt haben, uns auch gegen Ältere durchzusetzen." Glonns U19 hatte durch die radikale Aufstellungsänderung, nach der schweren Verletzung von Buchbauer, Ettenhuber und Zangl, der notwendigen U17-zurückziehung wegen Spielermangels, einen Altersdurchschnitt von 16,5 Jahren. Eine so junge A-Jugend gab es in der Liga noch nie.  

Nach dem Spiel fand die Sportlerehrung 2013 im Rathaus in Glonn durch unseren 1. Bürgermeister Herrn Martin Esterl statt. Im festlichen Rahmen wurden wir für die U17 Meisterschaft und dem Aufstieg 2013 geehrt.  

 

Kommenden Sonntag um 14.00 Uhr geht es in Unterföhring um die ersten Auswärtspunkte. Für den FC Unterföhring um einen der begehrten Aufstiegsplätze. Ein guter Test für unser  junges ergeiziges Team.

 

 M.N.

 

 
 
 
     
 

19.11.2013 U13-Junioren

Die U13 spielt derzeit einen gepflegten Fußball.

 

Derzeit 18 Spieler streiten um neun Plätze für das Spiel. Erst jetzt kamen drei Spieler zurück, Lucy, Gregor und Kilian.
Gegen den derzeit Tabellenzweiten Bruck gewann man zu Hause 3:1. In Kirchheim 2 begann man nicht schlecht, lief zweimal alleine auf den Torhüter und konnte nicht verwerten. Dann lies man sich den Schneid abkaufen und verlor 1:5. In Kirchseon beim überragenden Tabellenführer verlor man 10:0. Dann aber zeigte die Mannschaft was in ihr steckte. Ein 2:0 gegen Grasbrunn durch Tore von Martin Sellmer. Ein 3:2 in Dreistern durch zwei Tore von Goalgetter Wally Wendlik, ein Tor von Martin Sellmer der die anderen Tore vorbereitete und einen Elfmeter nicht bekam sowie den Torhüter ausspielte aber ein Verteidiger den Ball von der Linie „kratzte“.
Dann das Derby in Glonn gegen Egmating mit 2:1 gewonnen. 1:0 durch Jastl Kranner. Das 2:0 durch Martin Sellmer. Den Grundstein für die derzeitigen Erfolge und auch bessere Spielweise liegt mit Sicherheit auch an der Abwehr, die meist weniger genannt werden als die Torvorbereiter oder Torschützen. Zusammen mit einem hervorragendem Torhüter Simion zeigen sich hier Max, Jastl  und Magnus.
Jetzt am WE zu Hause gegen den Tabellenletzten Putzbrunn und dann gegen Oberpframmern. Man könnte zur Winterpause 2. oder 3. sein. Ein achtbares Resultat.
Im Sparkassenpokal schaltete man zu Hause Poing 1 aus. Nachdem man 0:1 zurücklag und innerhalb einer Min. ein 2:1 daraus machte, bekam man durch einen individuellen Fehler den Ausgleich. Im Elfmeterschießen gewann man, obwohl man schon zurück lag.
Gegen Baldham, das eine Klasse höher spielt, lieferte man eine riesige erste Halbzeit ab. Obwohl Baldham 1:0 führte und eine bessere Spielweise hatte, zeigte man das man mitspielen kann. Zwei Pfostenschüsse und eine riesige Doppelparade vom gegnerischen Keeper, zeugten vom Angriffsvermögen unserer Spieler. In der zweiten Halbzeit drehten die Baldhamer aber auf und zeigten uns wo unsere Grenzen sind. Durch Direktspiel und mehr gewonnene Zweikämpfe gewannen sie 4:0.
Es macht dem Trainergespann Heimbuchner/Ott Freude die Mannschaft zu begleiten. Es herrscht eine super Stimmung in der Mannschaft, was man auch auf dem Platz an Einsatzwillen und Spielwitz sehen kann. Trotzdem sehen die Trainer noch viel  zu verbessern. Spieler der Mannschaft TW Simion , Nico , Florian, Magnus, Moritz, Jacob,  Jastin, Lucie,  Moritz,  Luis,  Gregor,  Max,  Kilian,  Karla, Tim,  Martin,  Valentin, Max,  Paul.

 

Ott A.

 

 
 
 
     
 

08.11.2013 U17-Junioren

U17: Vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Kein halbes jahr nach dem glanzvollen Aufstieg der U17 in die Kreisklasse, folgt die Ernüchterung. Das Tabellenbild hat sich gedreht, beide Teams U17/U19 standen im Abstiegskampf. Zudem verlor die A-Jugend vier wichtige Leistungsträger durch Verletzung, einige Spieler spielten doppelt in der A- und B- Jugend. Diese Zusatzbelastung führte zu großen Problemen.

Von über 30 Spielern blieben am Ende gut die Hälfe übrig. Damit ist es jetzt vorbei. Die Ergebnisse der U17, 0:18 in Kirchheim, 2:5 in Ebrachtal,und 0:10 in Baldham im Pokal, waren aufgrund des Personalmangels nicht zu vermeiden. 

Der Jugendleitung und den Abteilungsleitern Fußball blieb keine andere Wahl, als diesen harten Weg der U17-Zurückziehung zu gehen. Eine Trainingsbeteiligung von unter 50 % machte auch hier wenig Hoffnung auf Besserung. Jetzt können wir mit den ergeizigen, trainingsfleißigen Spielern der U17/U19 ein Team bilden, daß wieder alle in Glonn Freude am Fußball haben. 

Der Altersdurchschnitt der neuen A-Jugend wird zwar weiter sinken (nur noch ein A-Jugendspieler im Team) aber die Burschen werden sich relativ schnell an die neue Herausforderung gewöhnen.

Mit Ferdl Gründinger als neuen Co-Trainer und Betreuer, hat Trainer Niederlöhner ab sofort wieder jemand, der ihm wirklich hilfreich zur Seite steht. Der Absturz hat natürlich auch für einige SpielerFolgen. Ein Leistungstest unter der Woche hat gezeigt, wo Nachholbedarf besteht.

Am spielfreien Wochenende ist gleich mal Training angesetzt. Wer rennt, kämpf und gewinnen will, hat die besten Chancen im 'Neuen Team'.

                                                                                                                                                                M.N.

  

 
 
 
     
 

21.10.2013 U15-Junioren

C1 Jugend auf den 2 Platz

 

ASV Glonn - SpVgg Höhenkirchen 2     2:0

 

Der 2:0 Sieg gegen Höhenkirchen war der vierte  Sieg in Folge, durch die frühen Tore von  Oscar und Paul konnte man einen ungefährdeten 3. Heimsieg einfahren. Spielerisch ist noch Luft nach oben, aber mit guter Trainingsbeteiligung und der richtigen Einstellung im Spiel konnte man das konzipieren.

 

Trainer Emi u. Rui

 
 
 
     
 

11.10.2013 U19-Junioren

Neue Sorgen nach Tobias Ettenhuber und Tobias Buchbauer Verletzung

Ein Unglück kommt selten allein. Nach Christian Zangl (Motorradunfall)  und Tobias Ettenhuber (Knieverletzung) muß  die A-Jugend für einige Zeit auch auf Tobias Buchbauer, doppelter Bänderriss im Sprunggelenk, verzichten.

 

Im ersten Heimspiel gegen die JFG Linsee verlor man unglücklich mit 1:2. Bereits in der 1.Spielminute konnte Verteidiger Jan Hensel ein Laufduell gegen Linsees Mittelstürmer nicht gewinnen, schon stand es 0:1. Der 1:1 Ausgleich (67.) durch Torjäger Peter Gröbmayr weckte Hoffnung auf den ersten Punktgewinn, als ein Freistoß aus 20 Metern in der Nachspielzeit (95.) mittels Eigentor zur ersten Heimniederlage führte. Weniger schockierend das Ergebnis, vielmehr die schwere Knieverletzung von Tobias Ettenhuber, den Linsees Torwart mit einem Foul (wenn auch unabsichtlich) für ein Jahr in den Krankenstand schickte.

Das nächste Heimspiel gegen den SC Baldham-Vaterstetten brachte dann den ersten Teilerfolg. 1:0 nach tollem Solo von Michael Staudinger (15.)  der Ausgleich trotz Überzahl im Abwehrbereich in der 50. Minute zum 1:1 Endstand. Florian Kratzer hatte zweimal die Chance (74. und 83.Min.)  zum Siegtreffer zu kommen.

Im Pokalspiel zwei Tage später, wieder gegen den SC Baldham-Vaterstetten, ging es im Sparkassenpokal um den Einzug ins Achtelfinale. Ein typischer Pokalfight, an Dramatik nicht zu überbieten. Dem 1:0 durch Torjäger Gröbmayr (14.) nach Vorlage von Spielmacher Jablonski, hätte ein Strafstoß 10 Minuten später, nach Foul im Strafraum an ihm, folgen müssen. Stattdessen der 1:1 Ausgleich in der 36 Min. nach Glonner Abstimmungsfehler in der Defensive. Rafi Rosenbecker und Michael Staudinger versäumten es vor der Pause zu erhöhen. Erst Peter Gröbmayr gelang auf Steilpaß von Jablonski  die 2:1 Führung (52.), als fünf Minuten später Tobias Buchbauer  im Glonner Strafraum klären wollte. Der Gegner hielt Buchbauer die Sohle über dessen Spann, der SR wieder weit vom Tatort entfernt, pfiff das Foulspiel an Glonns bestem Mann nicht. Baldham Vaterstetten  glich aus 14 Metern zum 2:2 aus (57.) Tobias Buchbauer mußte verletzt den Platz verlassen. Vielleicht auch geschockt durch Buchbauers Verletzung (doppelter Bänderriß im Sprunggelenk) gerieten wir wenige Minuten später in den 2:3 Rückstand. Glonn kämpfte bis zum Schluß. Ein Handspiel eines Baldhamers im eigenen Strafraum in der 90. Spielminute, hätte Gröbmayr zum Pokalhelden werden lassen können. Leider scheiterte er in aller letzter Sekunde an Baldhams Keeper. Es wäre sein dritter Treffer gewesen. So verloren wir nicht nur das Spiel, sondern auch Tobias Buchbauer für längere Zeit.

 

Samstags 12.10.13 geht es um 17.15 Uhr beim FC Stern München ,einem Titelfavoriten, um die ersten Auswärtspunkte.

 

M.N.

 

 
 
 
     
  24.09.2013 U19-Junioren  
     
 

Niederlöhner sucht die Schuld beim Schiedsrichter

TSV Ottobrunn - ASV Glonn 3:0

''Über das Ergebnis bin ich enttäuscht, doch die Art und Weise wie wir aufgetreten sind, war ordentlich'', tröstete sich Michael Niederlöhner nach der 0:3 (0:0) Niederlage beim TSV Ottobrunn, mit der für den ASV Glonn der Saisonauftakt ernüchternd verlief.

Kritik übte der ASV-Trainer am Schiedsrichter: ''Wenn Du als kleiner Verein in einem großen Stadion mit einer stimmgewaltigen Kulisse spielst, kann das den Schiedsrichter beeinflussen''. Betreuer Rosenbecker legte in Richtung des Unparteiischen nach. Schon in der vergangenen Saison habe man - beim 1:0 Sieg in Zorneding - schlechte Erfahrungen mit dem Schiedsrichter vom SC Kirchheim gemacht. Was Niederlöhner auf die Palme brachte waren die zwei Elfmeter in der 62. und 63. Spielminute. Verteidiger Ott spielte den Ball im Strafraum ins Toraus. Der SR sah aber in diesem Zweikampf ein Foulspiel und pfiff Elfmeter. Genauso seltsam die Entscheidung eine Minute später, wo er ein Handspiel im Glonner Strafraum sah und erneut  Elfmeter pfiff. Damit stand es innerhalb von gut einer Minute 0:2, was den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Die körperlich robusteren Ottobrunner erhöhten in der 70. Minute, mit einem Schuß aus 16 Metern, zum 3:0 Endstand.

Zudem schied Spielmacher Valentin Jablonski, mit schwerer Bänderdehnung, vorzeitig aus.

 

Kommenden Sonntag um 16.15 Uhr empfangen wir den Favoriten der JFG Linsee aus Poing. Ihr Auftaktspiel haben sie zu Hause, gegen die SpVgg Höhenkirche, mit 4:0 gewonnen

 .                                                                                                                                                     

M.N.

 
     
 
 
     
 

18.09.2013

U17 Rückschau / U19 Vorschau

 

Mit dem letzten Spiel der U17 beim 2:0 Sieg in FC Unterföhring ging eine sportlich überragende Saison 2012/13 zu Ende. 20 Spiele : 16 Siege, 1 Unentschieden, bei nur 3 Niederlagen, und einem Torverhältnis von 98:26 bedeuteten Meisterschaft und Aufstieg. Seit Jahren hat dies kein Glonner Team mehr geschafft. Respekt an alle. Dieser Erfolg war allerdings eine Gemeinschaftsproduktion des ganzen Klubs. Ohne die Rückendeckung unseres Präsidiums, der Abteilungsleitung, der Jugendleitung (speziell Fußballchef Roland Buchbauer), unserer Glonner Schiedsrichter um deren Boss Franz Stefan, und unserem Platzmanager Hans Ehmann wäre es unmöglich gewesen. Zudem waren es die U16 Spieler um Trainer Ferdl Gründinger, die uns mit ihren Spielern gerade in den letzten drei Entscheidungsspielen extrem halfen. Vielen Dank nochmals.

Die neue noch sehr junge A-Jugend, bestehend aus dem U17 Team (inkl. Kapitän Maxi Obermair, Valentin Jablonski und TW Dominik Ettenhuber, alle noch 1 Jahr B-Jugendspieler) plus den zurückgekehrten fünf A-Jugendspielern, haben wir nun den Kader in einer SG mit dem TSV Egmating zusammen. Wieder eine Herausforderung für unseren Trainer Michael Niederlöhner. Auch wenn einige A-Jugendspieler den sportlichen Abstieg noch nicht verdaut haben, wird sie Trainer Niederlöhner mit seiner Erfahrung, Kompetenz und positiver Ausstrahlung wieder aufrichten. Mannschaftsführung ist nur einer seiner Stärken.

Auch wenn die Automatismen bei den Lauf und Paßwegen noch nicht so 100 % klappen, lassen die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele, wobei keines verloren wurde, schon wieder hoffen. Gegen den TSV Waldtrudering (Kreisklasse) gelang ein 3:1 Sieg.

Mit Thomas Rosenbecker als Betreuer kehrt zudem ein erfahrener Fußballfachmann an die Wiesmühlstr. zurück. Er und Trainer Niederlöhner haben bereits 2011/12 erfolgreich in der U16 zusammengearbeitet.

 Gute Voraussetzungen diesmal für unsere neue Glonner/Egmatinger A-Jugend.

 

M.N.

 
     
 
 
     
 

28.07.2013 Juniorenfussball

Fussballwochenende am 20.07. + 21.07.2013 beim ASV

An diesem Wochenende präsentierten sich die neuen Mannschaften vom ASV Glonn den zahlreichen Zuschauern. Es handelte sich um die Mannschaften, die ab der kommenden Saison 2013/2014 die Punktspiele bestreiten werden. Somit konnte sich ein Jeder einen Überblick verschaffen, mit welchem Kader und mit welchen Trainern die jeweiligen Mannschaften in die neue Saison starten werden.

 

Am Samstag kam es zu Begegnungen bei der E1 (Gegner waren hier der TSV Moosach + SV Ostermünchen).

Die E2-Junioren spielten, auf Grund des insgesamt großen Kaders, gleich gegeneinander. 

Bei den D-Junioren (diese im Turniermodus - jeder gegen jeden, bei insgesamt 4 Mannschaften) kam es ab dem späten Nachmittag zu insgesamt 4 Spielen je Mannschaft. Als Sieger dieses Blitzturnieres stand am frühen Abend dann der FC Dreistern fest.

Die D-Junioren vom ASV unterlagen im sog. Endspiel mit 0:1. Auf den folgende Plätzen fanden sich dann die SG Emmering/Rott und der SV Ostermünchen wieder.

 

Am Sonntag waren die beiden F-Junioren Mannschaften am Zuge, bevor kurz nach Mittag die C-Junioren ihren ersten Auftritt hatten.

Die F-Junioren bekamen ihren Leistungsentgelt in Form von Gummibärchen überreicht, die C-Junioren und später auch die A-Junioren bedienten sich dann selbst - aber in Form der bereitgestellten Wassereimern, die bei sengender Hitze eine willkommene Erfrischung darstellten.

Die Spiele der C-Junioren (Gegner war hier der TV Feldkirchen/Westerham) und der A-Junioren (Gegner waren hier die B-Junioren von 1860 Rosenheim) waren unterteilt in 4 x 20 Minuten. Dies war auch, in anbetracht der hohen Temperaturen, notwendig. Die Ergebnisse bei den Juniorenspielen standen dabei nicht im Vordergrund. Die Trainer sollten die Möglichkeit erhalten, bereits jetzt ihre neuen Mannschaften in einem Testspiel zu sehen, bevor dann im August mit der Vorbereitung auf die neue Saison begonnen wird.

Als letzte Partien gingen am Samstag bzw. Sonntag unsere Herren II bzw. Herren I  an den Start. Die Gegner vom SC Höhenrain und aus Ostermünchen waren somit nicht nur bei den Junioren vertreten.

 

Die sehr positive Resonanz von Zuschauern und Gästen, ermutigte die Verantwortlichen vom ASV Glonn auch für nächstes Jahr ein Fussballwochenende aller Mannschaften zu veranstalten.

 

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, großzügigen Spendern und den Schiedsrichtern.

 

>>> Fotogalerie folgt demnächst >>>

 

Sportliche Grüße

Roland Buchbauer, JL ASV Glonn

 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

impressum