ASV Glonn e.V. - Fussball Junioren Spielberichte Archiv  
     
  Saison 2015/16  
     
     
     
  23.06.2016 U17-Junioren

U17 feiert Meisterschaft

Die U17 SG Glonn/Bruck schloß die Rückrunde 2015/16 mit dem 1. Platz, punktgleich mit dem SK Srbija München, ab.
Mit 18 Gegentoren war die Abwehr um Torwart Dennis Krauskopf wieder der große Rückhalt. Das Team von Cheftrainer Michael Niederlöhner und Co-Trainer Hans Ehmann jun. gewann von zehn Partien acht, bei einem Unentschieden und nur einer Niederlage. Kapitän Paul Irgmaier wurde mit 15 Treffern in der Rückrunde Torschützenkönig, gleichauf mit seinem Kollegen vom SK Srbija. Da die Aufstiegsrunde Ende 2015 knapp verfehlt wurde, berechtigt die Meisterschaft nicht zm Aufstieg. Schade,trotzdem ein Kompliment an die Jungs, die sich nicht nur Individuell sondern auch Gruppentaktisch verbessert haben. Speziell Umschaltspiel und Torabschluß funktionierte immer besser. Mit Ausnahme in Markt Schwaben, Mitte Mai nur ein 1:1 (Tobias Riedl vergab in der Schlußminute freistehend den Siegtreffer) gewannen wir die restlichen drei Spiele mit 4:2 in Hohenbrunn, innerhalb von 48 Stunden zu Hause gegen den FC Dreistern Neutrudering 4:3 und dem FC Phönix München 4:1. Dem achten Sieg im zehnten Rückrundenspiel.
Kapitän Paul schoß in 18 Spielen 24 Tore, gefolgt von Samiel 6, Abdullah 3 und den Defensivspielern Max Gründinger und Patrick Oezugur mit je 2 (entscheidenden) Toren. Matej, Merih und Dominik Simic erzielten je einen Treffer. Unsere Abwehr mit 18 Gegentore wieder einer der Besten. Überragend dabei, wie sein Vater Martin Krauskopf, im Tor Sohn Dennis. Beeindruckend was er alles hielt. Kein Wunder bei einer Trainingsbeteiligung von 100 %, ebenso wie Max Gründinger (dem Sohn unseres U19 Coaches) Patrick Oezuegur, Samiel,Abdullah und Merih. Gefolgt von Sebastian Inckemann und Oscar Thiemt (Beide spielen noch erfolgreich Tennis), Tobias Riedl, Lorenz Ritzer und Domnik Simic ( trotz Knie OP) stark.
Ein großer Dank auch an seinen Vater Zoran Simic, sowie unserem Torwarttrainer Ralf Dworschak, Inh. von Sport Obermair in Glonn. Speziell das zusätzliche Torwarttraining, neben dem Mannschaftstraining, waren die Grundlage für Dennis guter Torhüterleistung auch 2015/16 wieder.
Ein Dank geht auch an die Fa. Getränke Gartner (Treibstoffe a.A.) und Metzgerei Heimann die uns mit Getränken und Grillfleisch für unser U17-Grillfest unterstützten.
Als Dank und Anerkennung darf die Mannschaft auf Kosten der Jugendleitung Ende Juli nach Inzell zum Soccer-Golf fahren. Auf einer 18 Loch Anlage den Ball mit dem Fuß (statt mit dem Golfschläger) aus bis zu 200 Metern mit wenigen Torschüssen " einzulochen " ist nicht einfach.
Der Spaß schon vorprogrammiert.
Eine derartige Soccergolfanlage wird demnächst in Zorneding an der B 304 gebaut,vermutlich schon im Mai 2017 fertig sein.Keine 15 Minuten von Glonn entfernt.
 
     
  M. Niederlöhner  
     
     
     
 

18.06.2016 U11-Junioren

E1 erwischt rabenschwarzen Tag

ASV Glonn - SV DJK Taufkirchen     2:11
SV Helios-Daglfing - ASV Glonn       4:1


Nachdem man gegen Taufkirchen zu Hause einen rabenschwarzen Tag erwischte und mit 2:11 verlor, wollte man in Helios beim Tabellendritten anständig auftreten.
Ohne Ersatzspieler, einem Lorenz der krank war und trotzdem durchhielt konnte man die erste Halbzeit gut mitspielen. Helios hatte zwei drei gute Schüsse, jedoch alles aus der „Ferne“ Glonn dagegen drei bis vier mehr als gute Möglichkeiten. Im Abschluss dann fehlte die Kraft und Konzentrazion.
In der zweiten Halbzeit, Wetter schwül warm merkte man deutlich dass man nicht wechseln konnte, der Gegner ständig. Die Kraft lies nach und eine Unachtsamkeit führte zum 1:0 für Helios. Sehr stark jedoch der Torschütze der nicht einfach draufhielt sondern aufsah und mit einem  Spannschuss ins Kreuzeck abschloss. Dann sehr schnell drei weitere Gegentore bevor wir den Ehrentreffer erzielen konnten, der mehr als verdient war.
Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir genug Chancen, jedoch fehlte stets die Kraft oder es wurde zu eigensinnig agiert.

Am Donnerstag das letzte Spiel gegen Grafing 2 wo man hofft das mehr Spieler da sind und man erfolgreich die Saison beenden kann.

ASV: Marc, Timy, Oliver, Niklas, Lorenz, Jonas, Aryl

 
     
  A.Ott  
     
     
  12.06.2016 G2-Junioren

Jahrgang 2010 ist eine Mannschaft!  

Beim Sonntagsturnier in Baldham traten die 2010er bereits in ihren jungen Jahren wie eine Mannschaft auf. Durch die Bank mit höchster Konzentration (und Orientierung!), kämpfend und sehr häufig positionstreu haben die G2ler eine hervorragende Gesamtleistung und vor allem Mannschaftsleistung demonstiert. Besonders hervorzuheben sind Leon, der seine rechte Bahn mit erfolgreichem Kampf, Ballsicherheit und mit gefährlichen Diagonalbällen beherrschte. Noah, der sich in der Spitze jederzeit für Bälle von Paul, Johannes, Jaci, Leon und Johann anspielbar machte, hat nicht nur wegen seines Tores einen großen Beitrag für die Mannschaft geleistet. Den größten Schub aber hat Johann hingelegt. Auf der zentralen Verteidigerposition hat er sich mitnichten nur aufs Rauskicken konzentriert. Mit Nachdruck ist er jedem Angreifer auf den Ball gegangen, hat die Außenbahnen bedient und diverse Sturmläufe initiiert. Extrem mannschaftsdienlich hat er Verantwortung für sein Team übernommen! Mit erneut starker Leistung haben Jaci (drei Tore) und Johannes (zwei Tore) die Ergebnisse wesentlich beeinflußt. Da die Masse der Abwehrarbeit auch an diesem Wochenende bereits vor der Mittellinie durchgeführt wurde, war es diesmal Nicolas, der sich die Zeit mit Nasebohren vertreiben musste.  
Mit zwei Siegen (2:0 Zorneding und 3:1 Haar), einem torlosen Unentschieden gegen Ismaning und einer 1:3-Niederlage gegen jahrgangsschwache Kirchseeoner (hatten Unterstützung von drei 2009ern) haben sich unsere 2010er, unterstützt von drei glorreichen 2011ern, selbst einen perfekten EM-Auftakt erarbeitet.
 
     
     
     
 

05.06.2016 G2-Junioren

Super Start, dann bös ausgebremst

Das zweite Adlingturnier der G2-Jugend verlief für die Glonner Superkicker stark gemischt.
Der Auftakt war brilliant: Die Steinhöringer wurden von Anfang an in ihre Hälfte gedrängt. Jaci begann den Torsegen aus einem Gewusel heraus. Nicolas „explodierte“ später an der Mittellinie und setzte den Ball aus vollem Lauf unhaltbar unten rechts zum 2:0 ins Netz. Unser Dribbelstar Aloys erhöhte kurz darauf. Johannes schloss dann nach einem gewonnenen Zweikampf souverän zum 4:0 Endstand ab. Unser Torhüter Johann hat die Zeit genutzt, für seine Mutter ein Blumengesteck zu machen!
Leider haben sich die Kicker vom TSV Haar nicht so geschmeidig herspielen lassen. Es reichen zudem auch einzelne Gegenspieler, die bereits hohe Bälle gut beherrschen, um ein Spiel allein zu bestreiten. 0:4!
Beim Abschlusskick gegen den TSV Moosach war vor allem der Gegnertrainer stark gefordert. Mit nur vier Feldspielern, hierunter ein überragender G1-Spieler, musste während des Spiels vom Gegnercoach permanent durch geschickte Auswechselungen versucht werden, eine faire Partie für alle Spieler zu kreieren. Es ist ihm gelungen – danke Arne! Für die ASV-Trainer ist festzuhalten, dass auch in dieser Mannschaft auf viele und auf verschiedene Talente gebaut werden kann.
Ein großer Dank gilt den Elternschaften der G1 und der G2/3 für die kulinarische Untermalung des Turniers.

 
     
     
     
  04.06.2016 U11-Junioren

Bogenhausen 3 - ASV Glonn     4:1

Nach dem Erfolg beim Turnier und den Pfingstferien hatte der Trainer die Mannschaft eindringlich gewarnt zu glauben jetzt gewinnt man alles von allein. Schon im Training war so einiges anzumerken. In Bogenhausen war zudem der Trainer nicht anwesend, der doch Spielsituationen voraussieht und die Spieler frühzeitig auffordert oder hinweist. Am Spieltag war die Mannschaft ohne Trainer. Sie musste alleine zurechtkommen. Das sie einfach noch nicht ganz selbstständig ist kam sehr schnell auf. Bis zur Pause stand es noch 1:1 doch in der zweiten Halbzeit sorgten Uneinigkeit und mangelnde Konzentration für einen 4:1 Endstand für Bogenhausen 4.

Tor, Marc Tim D., Timy V., Oliver, Lorenz, Jonas, Niklas, Erion, Aryl, Moritz, Florian
 
   
A.Ott 
 
     
     
 

15.05.2016 U17-Junioren

Teilnahme an Aufstiegsrunde verpasst !

Bild :Links oben :Niederlöhner Michael ,Georg H., Matej H., Niklas K., Luul M., Andi H., Michi S., Dennis K. TW, Max L., Elias B., Salem T., Andi V., Ehmann Hans
Links unten :Max G.,  Sebastian S., Leonhardt H. TW , Lorenz R., Patrick Ö.,Abdullah, Paul I., Samir N., Leonhardt E., Tobi R., Jakob K.       
Nicht im Bild :Oscar T., Christoph E., Severin H., Alexander L.


Das entscheidende Spiel um die Teilnahme an der Aufstiegsrunde, Anfang Dezember in Kirchheim auf Kunstrasen, verloren wir klar mit 0:6 (0:2).
Der einzige vor dem der Gegner Respekt hatte, war unser Kapitän Paul Irgmaier. Früher der Kleinste, heute der Größte.
Der Druck für die anderen Spieler war wohl zu groß.Verständlich die Enttäuschung aller nach der guten Vorrunde. Gerade in diesen Spielen braucht man alle Spieler gesund an Board. Unser Bester Christoph Ehmann fehlt seit 7 Monaten. Erst jetzt haben sich die Ärtze zu einer OP entschieden. Chris gute Besserung.
Die Zwangspause für Dich besonders schlimm. Auch Samir Nasufi kämpfte ständig mit Verletzungssorgen.
Das beginnende Hallentraining und die Hallenturniere sollten uns wieder auf andere Gedanken bringen. Zudem begannen wir erstmalig das Kraft und Stabilitätstraining beim WSV Glonn, unter der Leitung von Simon Riedl. Ermöglicht hat uns dies unser neuer Jugendleiter  Hans ( Emi ) Ehmann.
Bevor es von Januar bis März 2016 losging, wurde von jedem Spieler ein persönliches Fitnesss-Screening erstellt. WSV Chef Silvester Neidhardt zeigte uns mehr als deutlich unsere Fehlhaltungen und Einschränkungen auf, was mit speziell angepasstem Programm behoben wurde. Auch wenn die Jungs noch keine großen Beschwerden haben, helfen Ihnen diese bis ins hohe Alter sie zu umgehen. Zudem sind uns viele Gegner körperlich noch überlegen.
Gestärkt konnten wir so in die Rückrunde gehen. In den Vorbereitungsspielen gegen höherklassige Teams verloren wir keines. In der Punkterunde stehen wir mit einem Spiel mehr auf dem 1. Tabellenplatz. 5 Siege aus 6 Spielen.
Hätte der Schiedsrichter im Spiel bei Srbija, der einzigen Niederlage 2016 auf den Elfmeterpunkt gezeigt, als Max Gründinger 2 Minuten vor Spielende einschußbereit vor dem Tor umgerissen wurde, der Konter hätte nicht zur 2:3 Niederlage geführt.
Das letzte Auswärtsspiel in Egmating gewannen wir am 27.04.16 trotz einem 2:1 Pausenrückstand mit 4:2. Kapitän Irgmaier führte das Team mit 2 Toren wieder zum Sieg. Die beiden anderen Treffer erzielte Max Gründinger. Unglaublich seine Technik und sein Torinstinkt. Einige Egmatinger Spieler wurden von Glonner Trainern ausgebildet.
Das letzte Heimspiel gegen den TSV Haar war an Dramatik nicht mehr zu überbieten. Überragend die Einstellung des Teams. Die Mannschaft stand schwer unter Druck, konnte sich nur mit Kontern befreien. Torwart Dennis Krauskopf, der beste Torwart der Liga so die Konkurrenz, hielt wieder überragend. Mit einem 0:0 wäre ich als Coach zufrieden gewesen. Dann ein Freistoß für uns in allerletzter Spielminute. Aus gut 25 Metern halblinker Position nimmt Patrick Oezugur genau Maß. An der gegnerischen Mauer vorbei fliegt der Ball genau ins linke Toreck. Tor , 1:0 und Abpfiff. Wahnsinn.
Sensationeller 1:0 Sieg durch Patricks überragender Schußtechnik. Von allen Spielern hat Er sich am Besten entwickelt, ebenso wie Sebastian Inckemann. Erfreulich dass sich unsere Neuen Kollegen Abdullah, Samiel und Merih nicht nur sehr gut in Glonn eingelebt haben. Alle drei haben sich in kürzester Zeit einen Stammplatz erkämpft. Ohne Sie wären wir nicht Tabellenführer. Alle drei kommen immer mit einem strahlenden Lächeln zum Fussballplatz. Herrlich. Samiel spielt die Gegner reihenweise schwindlig. Vielen Dank Jungs, es ist mir eine Ehre mit Euch arbeiten zu dürfen.
Auch großen Dank an Eure Betreuerinnen und Betreuer. Immer im Training, immer pünktlich.
Trotz aller Freude mußten wir schweren Herzens unser U16-Team Anfang des Jahres aus dem Spielbetrieb nehmen. Der zweite Anzug passte nicht mehr. Viele Verletzungen ( Max Lörzel, Dominik Simic, Georg Hauser, Florian Bullinger und Andreas Vogel) , Schulstress (Gymnasium bzw. FOS in Wasserburg und Rosenheim). Auch andere Interressen (Führeschein, Feuerwehr, Maibaumspezl) ließen einen geregelten Spielbetrieb nicht mehr aufrecht erhalten.
Das Team von Hans Ehmann jun. stand nach der Vorrunde auf Platz 1. Sechs Siege in zehn Spielen, tolle Spiele, viele Tore. Und trotzdem hatten wir ständige Personalprobleme. Ewig schade für die Jungs die jetzt in der U17 auf der Bank sitzen, wenig Spielpraxis bekommen. Niclas Kolbe, Lorenz Ritzer, Max Spiel u.a.
In der neuen Saison wird es wieder besser, da wir in der Spielgemeinschaft (SG) vom SV Bruck und dem ASV Glonn gleich zwei U15 Mannschaften bekommen. Genügend Spieler für zwei Teams.
Beide U15 Trainer Stephan Holzbauer und Klaus Peter leisten hier seit Jahren hervorragende Arbeit. In den Pfingstfereien werden wir mit Training und Testspielen u.a. in Ostermünchen versuchen uns weiter zu verbessern.
Danach haben wir noch vier Punktspiele. Ende Juni ist die Saison vorbei. Über die Hälfte der U17 Spieler werden in die U19 aufsteigen, Spieler aus der U15 die neue U17 bilden.
Wichtig hier auch den nächsten Schritt zu machen. Das großer Erfolg speziell im Team enstehen kann, hat sich auch diesmal wieder gezeigt.
Mein besonderer Dank gilt den beiden Jugendleitern Hans Hilger vom SV Bruck und unserem neuen Jugendleiter vom ASV Glonn Hans Ehmann jun. Nicht zu vergessen unser langjähriger Jugendleiter Roland Buchbauer.
Neben dem großen Organisatorischem sind Hilger und Ehmann Trainerkollegen im Jugendbereich. Sie sitzen nicht nur am Schreibtisch, sondern stehen auch auf dem Fussballplatz. Sie wissen am besten was es heißt ein Ehrenamt auszuüben.
Perfekt die gute Zusammenarbeit zwischen dem SV Bruck und dem ASV Glonn.
Mein besonderer Dank gilt Martin Krauskopf und Zoran Simic. Ob Betreuung bei Spielen,Training, Ausflüge oder Grillabend. Die perfekten Manager.
Vielen Dank an alle Eltern,Gönnern und Sponsoren (Gerhard Neumann)
Nicht zu vergessen der Großzügigkeit von Hubert Obermair vom Sporthaus Obermair.         

Ein Team  ein Ziel.

 
     
     
     
 

08.05.2016 U11-Junioren

...und kann gefeiert werden!

Nachdem man das erste Spiel der Rückrunde in Ebersberg gewann, am zweiten Spieltag spielfrei war ,musste man gegen Feldkirchen 3 gerade zwei starke Spieler ersetzen. Es gab eine 1:8 Klatsche. Letzten Samstag dann beim Tabellenzweiten Kirchheim präsentierte sich die Mannschaft ganz neu. Anfangs verunsichert und schnell in Rückstand erzielte Oliver den Ausgleich. Auf ungewohntem Kunstrasen der Gastgeber klar im Vorteil, doch Glonn hielt dagegen. Fünf min. vor Schluss dann das 2:1 wieder durch Oliver. Eine min. vor Schluss dann der Ausgleich durch eine Ecke.
Fazit:  vor dem Spiel wäre man froh gewesen über ein Unentschieden gegen den zweiten, doch wenn man Kurz vor Schluss führt sollte man das gewinnen.
Am So. dann in Oberpframmern beim Patrick Henkel Gedächtnis Turnier. Das erste Spiel gegen Oberpframmern/Putzbrunn 1 gewonnen 2:0 durch zwei Tore von Oliver. Gegen Putzbrunn 2:0 durch 2 Tore von Oliver Gegen Baldham/Vaterstetten dann ein 0:0 Gegen Waldtrudering dann ein 2:0 durch Niklas und Oliver Im Endspiel dann wusste man wird es nicht schön sondern wer hinten gut steht gewinnt. Entscheidend, Verteidiger Niklas setzt einen Baldhamer unter Druck, der spielt einfach vor, den Ball spielt Lorenz auf Niklas und der mit einem strammen Schuss flach ins Eck zum 1:0 Siegtreffer. Anschließend gute Konterchancen in denen Oliver immer wieder seine Mitspieler gut in Szene setzt und Jonas zwei mal scheitert. In meinen Augen als Trainer ein verdienter Turniersieger denn wer kein Gegentor bekommt und nicht rumspielt sondern zielstrebig nach vorne spielt hat es auch verdient.

TW Marc Schmitt Tim Dauelsberg, Moritz Kagermeier, Niklas John, Lorenz Kintzl, Florian Endisch, Tim Voglrieder, Oliver Swarc, Erion Nrejaj, Aryl Djeunang, Jonas Ristok

 
     
  A.Ott  
     
     
 

30.04.2016 Bambinis

G1 stößt in Adling auf starke Gegner

Unsere Glonner G1 durfte die Mannschaften aus Kirchseeon, Kirchheim und Grafing in Adling begrüßen und ist dabei auf sehr starke Gegner gestoßen.
Gleich in der Eröffnung hat der spätere Turniersieger aus Kirchheim gezeigt, dass sie den Ball gut beherrschen und haben enormen Druck auf Glonn ausgeübt. Jedoch hat sich unsere ASV-Jugend als eingeschworener Haufen lange sehr erfolgreich gegen die anstürmenden Horden wehren können. Auch als die ersten Bälle ins "falsche" Tor flogen, haben sich unsere Jungs nicht von IHREM Weg abbringen lassen und sind keinem Zweikampf aus dem Weg gegangen, haben auf jeder Höhe gepresst und sich so trotz allem eigene Torchancen "erackert" - leider ohne berechtigtem Erfolg. Die Mannschaft, und vor allem unser brillante Keeper Quirin, haben in diesem Spiel wirkliche Größe gezeigt.
Im zweiten Kick gegen die Grafinger wurde dann auf Augenhöhe gekickt, jedoch war uns das Glück nicht Hold. Ein gefährlicher Fernschuss und ein weiterer Aufsetzer (bei einsetzendem Regen) flogen unhaltbar aus der zweiten Reihe in unser Netz. Bei einem Dribbling eines Grafingers fehlte die Zuordnung und führte unweigerlich zum dritten Tor. Jedoch hatten auch die Grafinger ihre mentalen Aussetzer und so konnte Luka den mehr als verdienten Ehrentreffer für uns Glonner markieren.
Der dritte Kick war für alle Beteiligten das, was Fußball ausmacht - Nervenkitzel auf hohem Niveau! Beide Mannschaften haben geschickt und offensiv ein Spiel hingelegt, dass den Trainern die Herzfrequenz auf Anschlag trieb. Luka war es dann, der sich mit einer geschickten Körpertäuschung den Weg zum Tor freimachte und den Ball souverän ins linke Eck versenkte. Nach einem für uns unglücklichen Gegentreffer, war dann die ganze Mannschaft entfesselt, fast rasend, auf die Kirchseeoner losgegangen. Doch diese wussten offenbar, mit dem Druck zurecht zu kommen. Fynn Louis ist in dieser Zeit mit Dynamik und fast bedrohlicher Energieentladung auf der rechten Seite über der Grasnarbe entlang geflogen, dass die Spuren noch heute zu sehen sein müssten. Leider wollte der Siegtreffer nicht fallen, bis dann Eli mit einem seiner unvergleichlichen Solos den erlösenden und letztlich hochverdienten Siegtreffer erzielte.
Fazit: Die G1 ist zu einer Mannschaft herangereift! Zusammenhalt, Teamgeist, Beieinanderstehen, Einer für alle, auch, oder gerade, wenn Gegenwind herrscht. Jungs, wir sind stolz auch Euch!

 
     
     
     
 

30.04.2016 Bambinis 

G2 entwickelt Solidität

Das erste Glonner Adling-Turnier wurde von der G2 veranstaltet. Zu Gast waren der SC Kirchheim, TSV Steinhöring und der ausgefallene TSV Ebersberg wurde durch eine Allstar-Mannschaft "drittklassig" vertreten. Beim Auftakt konnte unser gesamtes Team den sehr geschickt agierenden Kirchheimern nur schwer Paroli bieten. Aber alle haben gekämpft, sind füreinander auf dem Platz gestanden und haben trotz allem jederzeit versucht vorzuchecken. Leider sind unsere Chancen nicht ins Netz gegangen, dafür die der Kirchheimer umso häufiger. Unser Keeper Johann hat sich dennoch den Schneid nicht abkaufen lassen und im Laufe des Turniers immer mehr auch die "Unhaltbaren" rausgefischt.
Gegen die unterklassischen Allstars war schnell klar, dass die keinen echten Gegner darstellen. So haben wir einen lockeren Freizeittrainingskick für den moralischen Wiederaufbau genutzt und klar mit zwei Treffern gewonnen.
Im letzten Spiel gegen die Stoanaringer gings dann richtig rund: Die gesamte Mannschaft presste nach vorn bis Niko nach geschickter Flanke von Theo mit seinem extrem starken Linken zum 1:0 einnetzte. Auch das zweite Tor wurde von Niko besiegelt: Weiter Abschlag Johann, Johannes als zentrale Schaltstelle den Ball elegant kontrollierend und Niko perfekt in Szene gesetzt. Durch das letzte Tor hat sich dann Johannes selbst seine überaus mannschaftsdienliche Tagesleistung gekrönt. Geschickt den letzten Mann durch eine Körpertäuschung ausgeschaltet stand er allein vorm Keeper und setzte unhaltbar den Ball ins Eck.
Die G2-ler bedanken sich, dass Basti, Theo und Dominik (G3-ler) die diversen "Ausfälle" so leidenschaftlich kompensiert haben und alle zusammen zeigen, dass Fußball der geilste Sport ist!

 
     
     
     
 

27.04.2016 Bambinis

Die neue glorreiche ASV-G-Jugendgeneration!

Der TSV Haar hatte in göttlicher Voraussicht ein Hallenturnier für den 24. April geplant. Somit konnten alle G2 und G3 Kicker der Mannschaften aus Starnberg, Kirchheim, Haar und Glonn entspannt bei Schneegestöber ihre Höchstleistung in der trockenen Halle abrufen. Spiel- und Turnierentscheidend ist offensichtlich auch in dieser jüngsten Glonner Mannschaft die Abwehr! Der Torwart zum Nasebohren verdonnert, stehen die Verteidiger unverschämt hoch und lassen keinen Ball über die Mittellinie. Teilweise wurde minutenlang vor dem gegnerischen Strafraum bereits "vorgecheckt". So war es auch kein Wunder, dass nur im direkten Vergleich mit den ebenbürtigen Starnbergern ein Unentschieden entstand, ansonsten mit diversen Toren von Jaci, Johannes und Nicolas die Spiele klar dominiert wurden. Resultat: Turniersieger gemeinsam mit Starnberg, Pokal für jeden Kicker, edler Spielball als Mannschafts-Trophäe. Daneben glückliche Kicker, johlende Eltern und zufriedene Trainer.

 
     
     
     
 

24.04.2016 U11-Junioren

Mit letztem Aufgebot in Egmating beim Merkur-Cup

Unsere E1 kam mit dem buchstäblich letzten Aufgebot. Beide Torhüter nicht anwesend. Mr. Zuverlässig kurz vorm Spiel mit Fieber abgesagt. So kam man mit genau sieben Spielern. Wärend alle anderen Mannschaften gut durchwechseln konnten, mussten wir mit unserem laufintensiven Spiel so auskommen. Niklas erklärte sich bereit ins Tor zu gehen.
Das erste Spiel wurde 1:0 gegen Anzing gewonnen.
Das zweite Spiel gegen Pliening begann gut,Oliver setzt sich links gut durch, den Querpass kann Erion völlig frei nicht verwerten. Dann fällt das 0:1 und unsere Jungs verlieren völlig die Ordnung. So kam es zum völligen Desaster bis zum 0:6. Gegen Steinhöring dann zeigten die Jungs Moral und eine tolle Spielweise. Querpässe auf den freien Mann statt selbst zu dribbeln. Schöne Kombinationen und trotz zwei mal Rückstand 0:1 und 1:2 noch 3:2 gewonnen. Wieder zeigte Oliver das er es jetzt verstanden hat. Mehrere Gegenspieler auf sich gezogen und dann das Abspiel auf den freien Mann. Leider konnte Erion das zwei mal nicht verwerten. Die Krönung, im Übereifer und das 4:2 machen zu wollen nimmt der eigene Mann Timy den Ball ab und legt ihn sich zu weit vor.
Im letzten Spiel dann sah man das die Spiele Kraft gekostet hatten. Ein typisches Spiel in dem einfach „alles“ schief läuft. Wer Fußball gespielt hat kennt das, solche Tage gibt es und die musst du einfach abhacken. Anian schießt allein vorm Torwart daneben. Oliver verschiest den Elfmeter und noch weitere Chancen wurden einfach vergeben. Das Spiel 0:2 verloren trotz teilweiser guter Spielanlage.

Im Tor Niklas John Anian Oeckl, Tim Vogelrieder, Lorenz Kienzl, Oliver Swarc, Jonas Ristok, Erion Nrejaj  

 
  A.Ott  
     
     
 

24.04.2016 Bambinis
 
Höchster Respekt! Super Trainereinstand!!
 
1. FAIR-Play-Cup 2016 beim SC Baldham/Vaterstetten

Treffpunkt in aller früh um 7.45 in Glonn zur Abfahrt zum 1. FAIR-Play-Cup 2016 beim SC Baldham/Vaterstetten. Turnierbeginn war um 9 Uhr bei (leicht) regnerischem Wetter. Mitgespielt haben 5 Mannschaften aus der G1, neben dem Gastgeber mit zwei gemeldeten Mannschaften noch Zorneding, Kirchseeon und unsere ASV'ler.  
Los ging es gleich um 9 Uhr gegen den ATSV Kirchseeon, gespielt wurden jeweils 15 Minuten. Bei diesem Turnier ließen die Glonner zum Auftakt nichts anbrennen. Nachdem Luka ein schnelles 1:0 schoß erhöhte Eli mit zwei Toren im weiteren Spielverlauf auf 3:0. Damit war der Turnierauftakt perfekt.
Nach einem Spiel Pause gings dann im zweiten Spiel gegen Baldham/Vaterstetten 2, hier konnte der ASV von Beginn an stark aufspielen und gewnn am Ende mit 5:0, es trafen Bernie, Luka (2), Eli und Luis. Dabei stand die Abwehr gewohnt stark und unser Libero Leo ließ keine Abschlüsse der Gegner zu.  
Im dritten Spiel traf man dann auf Zorneding. Diesmal dauerte es länger, bis unser Sturm zu guten Chancen gegen gute Zornedinger kam. Nach der Hälfte der Spielzeit traf dann Eli zum 1:0 und kurz vor Schluss war dann nach Eigentor der Zornedinger nach einem von Luka hart in die Mitte getretenen Eckball alles klar.  
Im letzten Spiel gegen die Erste von Baldham/Vaterstetten musste dann sogar ein früher Rückstand von 0:1 verkraftet werden - das erste Gegentor des Turniers. Allerdings kamen die ASV G1er auch hier wieder schnel ins Spiel, und Eli, der sogar eine Flanke vors Tor spielte (!) konnte mit 2 Toren das Spiel drehen. Es trafen dann noch Luka, Bernie und auch nochmal Eli bevor der SC B/V mit dem 2:5 dann nochmal ein Tor erzielen konnte.  
Was für ein erfolgreicher Start in die Freiluft-Saison! Die Glonner G1er wurden mit 4 souverän gewonnenen Spielen beim SC Baldham/Vaterstetten ungeschlagen und einem überragenden Torverhältnis von 15:2 Toren Turniersieger! Mitgespielt haben Andreas, Bernie, Eli, Elias, Fynn Luis, Leo, Luka und Quirin.
Mit einem dicken Gummibärli-Pokal haben die Gastgeber alle teilnehmenden Mannschaften verabschiedet.

 
     
     
     
 

09.04.2016 U11-Junioren

Zwei Siege in drei Tagen

Als Generalprobe absolvierte die E 1 am Donnerstag statt Training ein Testspiel in Moosach. Wenn auch Moosach mit viel jüngeren spielte so war es doch gut geplantes ein zu studieren. Moosach wurde mit 4:2 besiegt.

TSV Ebersberg 2 - ASV Glonn     1:2

In Ebersberg wurde dann wie geplant ruhig von hinten raus kombiniert und nicht planlos und hektisch gespielt. Einzig, einige Umstellungen bei Auswechslungen führten zu Unstimmigkeiten. Glonn beherrschte die Anfangsphase, ohne jedoch zwingende Chancen heraus zu spielen. In der 18. Min. flankt Oliver, ein Ebersberger reißt die Hände hoch und wert den Ball im 16er ab. Kein Pfiff.
In der 20. Min. dann ein Foul und der Freistoß landet unhaltbar für Marc im Tor. Noch in der Vorrunde wurde man bei so etwas hektisch. Diesmal jedoch spielte die Mannschaft genauso weiter, ruhig und selten planlos. Kurz vor der Pause dann eine scharfe Hereingabe von Oliver, Erion und auch Florian verpassen. Dann täuscht Jonas an und will in den 16er, ganz allein, ein Tritt auf den Fuß, wieder kein Pfiff.
Nach der Halbzeit wollte die Mannschaft unbedingt den Ausgleich, verkrampfte aber verständlicherweise in vielen Situationen. In der 30. Min. dann setzt sich Oliver in seiner unnachahmlichen Art gegen zwei durch und trotz Gegenspieler wird er nicht hektisch bis er kurz vorm Tor gefoult wird. Den fälligen 9 Meter schießt er scharf und unhaltbar. Dann einige glückliche Min. in denen Torwart Marc oft in letzter Sekunde rettet. Die Gastgeber laufen auch fast allein aufs Glonner Tor, doch der Wille ein Tor zu erzielen fehlt. Anders bei Oliver. Von der Torauslinie mit Drang nach innen und Schuß ins lange Eck.
Wer dachte jetzt, spielt man das ruhig nach Hause irrte. Die Mannschaft zeigte plötzlich Nerven. Doch mit viel Kampf und Leidenschaft wurde das Spiel gewonnen.
Als Trainer denke ich nicht unverdient, wenn man auch zugeben muss das Ebersberg die zwei besten Spieler aus der Vorrunde fehlten. Trotzdem muss ein Spiel nach Rückstand erst gewonnen werden.
Fazit: wir haben mehr investiert und nicht nur gekontert wie z.B.: Ebersberg. Vorgenommenes wurde soweit es ging umgesetzt.

Tw Marc Niklas, Tim V., Tim D., Moritz, Florian, Jonas, Oliver, Lorenz, Erion,
Tore 2mal Oliver

A.Ott

 
     
     
     
 

08.04.2016 U15-Junioren

Start mit 3:3 Unentschieden in die Rückrunde gegen Kirchheim II

Ein verdientes Unentschieden erkämpfte sich das C-Jugendteam in einem abwechslungsreichen und interessanten Spiel. 3:3 sollte es am Ende lauten. Besonders hervorzuheben wieder einmal mehr, der ungebrochene Wille, dieses Spiel nicht verlieren zu wollen, obwohl man 2 mal einem 2-Tore-Rückstand aufzuholen hatte. Die Kirchheimer gingen durch einen fulminanten Distanzschuss in der 4. Minute in Führung und legten nach 25 Minuten zur 2:0 Führung nach. Unsere Jungs ließen bis zu diesem Zeitpunkt hochkarätige Konterchancen liegen - Martin Sellmer und Ivan Maric scheiterten alleine vor dem gegnerischen Torhüter. Doch Ivan nutzte dann doch noch vor dem Pausenpfiff die Chance zum Anschlußtreffer. 
Nachdem die Kirchheimer in der 1. Halbzeit überwiegend das Spielgeschehen dominierten, aber unsere Jungs mit gut vorgetragenen Konterangriffen immer wieder für torgefährliche Situationen sorgten, sollte es in der 2. Halbzeit ein wesentlich ausgeglicheneres Spiel werden. 
Obwohl kurz nach der Halbzeit das 1:3 durch einen Elfmeter fiel, wollte man sich noch nicht geschlagen geben. Jetzt wurden immer wieder gefährliche Angriffe vorgetragen, Chancen erspielt. Kirchheimer Chancen wurden von Kilian Schreiber glänzend abgewehrt und so blieb es bis kurz vor dem Ende bei dem 1:3. Doch in den letzten 3 Minuten sollten durch Justin Kranner (nach einem Solo) und Martin Sellmer (Elfmeter) die Bemühungen belohnt werden, doch noch ein verdientes Unentschieden zu erreichen. Umso mehr zu schätzen, weil man 3 D-Jugendliche kurzfristig einsetzen mußte, um überhaupt mit 11 Mann antreten zu können........  

Klaus Peter

 
     
     
     
  06.04.2016 U10-Junioren

9:1 Kantersieg im Freundschaftsspiel gegen Aying



     
     
     
 

20.03.2016 Bambinis

G2 beim Wieser-Cup

Die Familie Wieser hat am 20.03.16 für diverse Ebersberger G2-Mannschaften ein Turnier in Grafing veranstaltet. Mit großem Eifer haben wir uns mit einer G2/3-Mannschaft aufgemacht und zum Ziel gesetzt, zumindest einmal den Ball beim Gegner zu versenken. Leider haben wir uns eine zu hohe Ziellinie gesetzt, wohl auch, weil andere Mannschaften ihre Defizite lieber mit G1-Spielern kompensiert haben. Unseren Kickern war das erneut ziemlich egal - teilweise wurde fröhlich gemeinsam mit dem Gegner gejubelt! Und einen Vorteil hatten die Gegentore auch: alle Kicker kennen jetzt die Anstoß-Regularien auswendig!
Wir bedanken uns beim Sponsor und beim TSV Grafing, speziell beim Kinzner Alfons, für die charmante Begleitung während des Turniers.
Die Kids freuen sich riesig über die echt echten Goldmedallien!

 
     
     
     
 

06.03.2015 Bambinis

G1-Bambinis beim Auto Wieser-Cup

Die Jungs von der Glonner G1 zeigen wie man mit minimalistischem Fußball erfolgreich sein kann.
Bei dem hochkarätig besetzten Turnier wurden unsere Jungs Gruppenerster und verließen die Grafinger Halle ohne eine Niederlage. Ein Sieg und drei Unentschieden haben gereicht um als Sieger die Gruppenphase zu beenden.  
Das erste Spiel gegen die Hausherren wurde souverän mit 2:0 gewonnen. Nach einer gefühlvollen Flanke von Quirin vollendet Eli aus fünf Metern ins Kreuzeck. Das verdiente 2:0 markierte Matej nach einem Alleingang durch die ganze Halle.   Im zweiten Spiel gegen die SpVgg Markt Schwabener Au gingen wir durch einen Standard in Führung. Die von Matej getretene Ecke wurde durch Eli unwiderstehlich über die Linie gepresst. Der Ausgleich zum 1:1 kam völlig überraschend. Beim einzigen Angriff der Gegner konnten diese das Leder mit viel Glück im Glonner Tor unterbringen.  
Zum dritten Spiel erfolgte der geplante Torwartwechsel. Quirin, bisher als Stürmer aktiv, wechselte auf die Keeperposition und unser Keeper aus den ersten beiden Spielen, Fynn Louis, wechselte in den Sturm. Bis zu diesem Spiel wurden auch alle mitgereisten Spieler eingesetzt. Die häufigen fliegenden Wechsel wurden von allen Spielern hervorragend umgesetzt, so dass auch nie gefährliche Situationen für unser Tor entstanden. Die einzige gefährliche Situation verursachte Eli. Sekunden vor der Schlusssirene prüfte er mit einem eigentlich unhaltbaren Eigentorversuch unseren glänzend aufgelegten Torhüter Quirin.  
Zum vierten Spiel mussten wir gegen den ATSV Kirchseeon antreten. Auch hier hielten wir unseren Kasten sauber und beendeten Das Spiel mit 0:0. Wie alle Spiele haben wir auch gegen den ATSV das Spiel aus einer bombensicheren Abwehr mit Eli, Leo und Luca beherrscht. Unsere gut aufgelegten Stürmer Andreas, Elias, Matej, Fynn Louis, und Marinus haben für ständigen Druck auf das gegnerische Tor gesorgt. So dass eine Niederlage gegen welchen Gegner auch immer völlig unverdient gewesen wäre.  
Zum fünften und letzten Spiel mussten wir gegen den TSV Poing antreten. Der TSV wurde uns als Finalgegner aus der anderen Gruppe bereits bei den Spielansetzungen zugelost. Aber auch gegen den anderen Gruppenersten, den SC Baldham/Vaterstetten, hätten wir uns nicht zu verstecken brauchen. Beim Spiel gegen Poing merkte man dann aber doch, dass die Kicker bereits seit dreieinhalb Stunden in der Halle waren. Nach einem müden Anfang von beiden Seiten begann es erst in der Schlussphase spannend zu werden. Nach fünf Minuten dachte sich Luca „nicht schon wieder Unentschieden“ und entschloss sich, einen Torschuss zu versuchen. Dieser Versuch brachte die gesamte Halle zum Toben. Ein 20-Meter-Hammer der es in jede Tor-des-Monats-Liste schaffen würde. In der Schlussphase mussten wir leider noch das 1:1 hinnehmen, was aber den Spielverlauf gerecht widerspiegelt.  
Wir danken dem TSV Grafing für die Einladung und freuen uns bereits auf das G2-Turnier in zwei Wochen.

 
     
     
     
 

21.02.2016 Bambinis

Hallenauftakt der G2-Bambinis

Maccabi München hat unsere G2 am 21.02.16 zu einem Hallen-Soccer-Turnier nach Heimstellen geladen. Unsere weiteren Gegner kamen aus Waldperlach, Freimann und Kirchheim. Das Spektakel war großartig und unsere kleinsten ASV-Aktiven sind fiebernd bis lampenfiebernd, aber in jedem Fall schwer beeindruckt von der Soccer-Hallen-Kulisse aufgelaufen.
Unser Motto war wie das von Maccabi ausgegebene Motto: Erlebnis ist wichtiger als Ergebnis.
Erlebt haben wir alle einiges, aber leider nicht ein einziges eigenes Tor. Nichtsdestotrotz haben unsere wilden Kicker ihre Chancen gehabt und so manchen Ball auf den Torwart, Gegner und wenns nichts half, auch auf die eigenen Spieler abgefeuert.
Alle waren sich einig (Eltern und auch Trainer), es war ein super Event mit sehr viel Freude (und keiner Träne, Michi!) für die Kicker.

 
     
     
     
 

21.02.2016 Bambinis

G1-Bambinis trumpfen auf

Die G1-Bambinis zeigen ein hervorragendes Turnier auf Kunstrasen in einer Soccerhalle beim TSV Maccabi.    

Zum Auftakt müssen unsere Jungs gleich gegen den Gastgeber antreten und zeigen, dass mit Ihnen zu rechnen ist. Die ersten drei Tore fallen durch das feine Füßchen von unserem Goalgetter Matej. Erst ein gefühlvoller Heber, dann selber aufgelegt mit Hilfe der Torausbande und ein Alleingang von der Mittellinie bis ins Tor. Bumm, 3:0. Dann kam die Kraftfraktion. 4:0 durch Luca mit einem unhaltbaren Vollspanschuss, 5:0 durch Eli mit einem Schuss aus der zweiten Reihe und zum 6:0 Endstand wieder durch Luca, der sich körperlich Robust gegen drei Gegner durchsetzt und unwiderstehlich einnetzt.  

Das zweite Spiel mussten wie leider gegen den späteren Turniersieger ESV Freimann 0:4 abgeben. Obwohl unsere Jungs von Anfang an gleichwertig mitgespielt haben konnten wir schlussendlich dem übermächtigen Gegner nichts entgegen setzen. Unser Torhüter Fynn Louis hielt was zu halten war und noch ein paar Bälle mehr. Über den gesamten Turnierverlauf hat Fynn Louis einen super und auch mitspielenden Keeper gegeben der mit allen Körperteilen furchtlos den Ball von seinem Kasten ferngehalten hat.  

Das dritte Spiel gegen SV Waldperlach gehörte wieder uns. Das 1:0 durch Eli war eine Kopie von seinem Tor aus dem ersten Spiel. Ein 10meter-Strich bei dem man Angst um Gegner und Material haben musste. Das 2:0 wieder durch Eli war das genaue Gegenteil des vorigen Tores. Eli kullerte den Ball Richtung Tor. Ein gegnerischer Verteidiger fälschte den Ball dann unhaltbar für den Torwart ab. So stand es zum Ende verdient 2:0 für uns.  

Das vierte Spiel gegen den SC Amicitia haben wir etwas lockerer angehen lassen. Trotz dem kam die frühe Führung durch einen überlegten Weitschuss von der Mittellinie durch Luca zum 1:0. Durch Auswechseleien und Positionsverschiebungen kamen wir dann etwas aus dem Tritt und lagen plötzlich 1:2 zurück. Das verdiente Unentschieden sicherte uns Eli durch einen platzierten Freistoß ins linke Kreutzeck.  

Weitere Spieler waren Andreas, Leo, Marinus und Bernie. Diese vier waren alles andere als Ergänzungs- oder gar Ersatzspieler. Jeder hat einen hervorragenden Eindruck hinterlassen und konnte leider seine Torchancen, die jeder sich erarbeitet hat, nicht verwerten. Auch haben sich alle Kicker super in die Abwehrarbeit mit eingebracht.  
Wir beendeten das Turnier auf dem dritten Platz punktgleich mit dem Zweitplatzierten SC Amicitia. Wir möchten uns beim TSV Maccabi für die super Organisation und den freundlichen Empfang recht herzlich bedanken und hoffen auf eine Einladung für nächstes Jahr.

 
     
     
     
 

15.02.2016 Bambinis

Südostbayernvergleich

Der TSV Gars hat sich erneut als hervorragender Gastgeber bewiesen. Unsere Bambinis konnten sich diesmal in einer nicht zu großen Halle mit den Jungkickern des FC Maitenbeth, FC Mühldorf, TSV Soyen und TSV Berchtesgarden messen.
In der Abwehr stark aufgestellt mit Luka und Quirin (später Marinus) auf den Außen und Leo zentral, mussten wir in allen fünf Spielen nur insgesamt fünf Treffer hinnehmen. Leo zeichnete sich hierbei als verantwortungsvoller Abwehrchef mit gutem Auge für seine Mitspieler neben und vor sich besonders aus. In der Offensivbewegung setzte er leider erst im letzten Spiel seine Akzente. Luka hat seine Außenbahn vorbildlich geputzt - hinten nichts anbrennen lassen und vorne seine Tore gemacht - ein ganz starker Auftritt. Quirin zeigte seine Stärken diesmal im Tor. Todesmutig und wenn nötig, dank seiner enormen Sprungkraft durch die Luft fliegend auch den letzten Ball abwehrend, trug er seinen Teil dazu bei, diverse Punkte zu retten.
Das stürmende Mittelfeld wurde vom Kapitän Marinus Moderegger, Johannes und Andreas besetzt. Später rotierte Fynn Louis in die Spitze. Johannes wirkte dabei vor allem als Ball sichernder und in die Spitze treibender Motor ganz klasse zentral mit. Mitgetragen von unserer sehr offensiven Abwehr konnten so vor allem der ewig kämpfende Marinus und Andreas in allen Spielen mehrere Dutzend Schüsse auf die Gegner loslassen - nur leider wurde dadurch lediglich die Bande, aber nicht das Tornetz verdengelt. Das Schusspech unseres Sturmes hat das Turnier geprägt. So konnten wir trotz zwei weiterer Treffer von Fynn Louis neben zwei unverdienten Niederlagen und zwei unverdienten Unentschieden nur einen verdienten Sieg feiern!

 
     
     
 

23.01.2016 Bambinis

Geht doch!

Im zweiten Hallenturnier des Jahres am vergangenen Samstag sind unsere ASV Kicker aus der G1 von Anfang an sehr selbstsicher aufgetreten und haben nach dem Vorrunden-Gruppensieg letztlich den dritten Platz belegt.
Der ATSV Kirchseeon hat sein diesjähriges Turnier wieder in Eglharting veranstaltet und insgesamt acht Mannschaften aus dem Landkreis eingeladen.
Wir hatten, wie auch in der Vorwoche, die Ehre, im Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber anzutreten. Nur dass wir diesmal nicht so freundlich Punkte abgegeben haben. Quirin stürmte unterstützt von der gesamten Mannschaft den Ball in der 5. Minute ins Kirchseeoner Netz. Wenig später konnte der Torwart einen strammen Fernschuss von Luka nicht greifen. Endstand: 2:0.
Das zweite Spiel gegen Moosach wurde von Berni auf der linken Außenbahn und Leo, als Abwehrchef geprägt. Berni ballerte den Ball unermüdlich immer wieder aufs Tor, bis endlich das 1:0 gelang. Leo hat mit seiner Übersicht die Bälle, die zurück zur Mittellinie kamen, elegant wieder nach vorn verteilt. Das letzte Vorrundenspiel gegen Steinhöring wurde ebenfalls mit einem sehenswerten linken Flügellauf, diesmal Matej, begonnen. Dieser legte den Ball perfekt quer auf rechts in Lukas Laufweg - Direktabnahme - knapp links vorbei. Später konnte Matej sein erstes Tor nach einem Eckball-Tohuwabohu verzeichnen. Eli, der die Verteidigung auf der linken Seite übernahm, konnte das Zwischenergebnis nach einem klassischem Eli-Solo auf 2:0 erhöhen. Durch eine starke Rotation in der Mannschaft konnte  der Anschlusstreffer nicht verhindert werden (und musste auch gar nicht!).
Im Halbfinalspiel gegen Zorneding mussten wir uns allerdings erneut zeigen lassen, wie Fußballspielen auch gehen kann. Wir haben unser Spiel zwar gespielt, haben Druck nach vorn aufgebaut und auch aufrechterhalten, wurden aber durch die geschickt konternden Gegner insgesamt dreimal überlaufen und konnten unsererseits nichts Verwertbares beim Gegner erreichen. Fynn Louis, der diesmal das Tor souverän hütete und seltenst Ballkontakt hatte, musste in dieser Turnierphase unverschuldet dreimal hinter sich greifen.
Das Spiel um den dritten Platz, erneut gegen den Gastgeber, war letztlich zu keinem Zeitpunkt gefährdet und wurde durch ein cooles und elegantes Tor von Luka und einem satten Vollspanntreffer nach einem kraftvollen Antritt von Matej gewonnen.
Durch unsere Abwehrachse (Leo, Eli, Luka), welche sich permanent bei Offensiven einschaltete, sehr hoch stand und so den Gegner "bis auf die Grundlinie" drückte, konnten wir auch die Finalteilnehmer ein Stück weit beeindrucken. Das Umschalten in die Defensive durch die gesamte Abwehr kann aber noch optimiert werden und sollte das "Überrolltwerden" durch starke Gegner vermeiden.
Quirin stürmte von der ersten bis zur letzten Turnierminute so unermüdlich, dass sich sein Vater bereits auf eine seelenruhige Nachtruhe freute. Andreas und Aloys haben im Wechsel sowohl in der Abwehr, als auch im Sturm ausgeholfen und durch ihren ganz individuellen Auftritt für Wirbel gesorgt. Marinus hat sich durch sehr diszipliniertes Positionsspiel ausgezeichnet und so stets Verteidiger aus dem eigentlichen Aktionsgebiet abgezogen. Die im Wechsel agierenden Stürmer Bernie, Matej und Quirin haben sich bedankt.

Fazit: Klasse Jungs, klasse Mannschaft, klasse Fans, klasse Wochenende!

 
     
     
     
 

17.01.2016 Bambinis

Mäßiger Start in die Hallensaison

Beim Start in die Hallensaison der G1 am 17.01.2016 in Putzbrunn konnten unsere Kicker bei Weitem nicht das abrufen, was möglich gewesen wäre. Das Resultat: Sechster von Acht! Dabei waren die Gegner keine Überflieger. Wie im letzten Jahr zur gleichen Zeit am selben Ort waren die Jungs im ersten Spiel schwer beeindruckt von der großen Halle und dem Publikum auf der Tribüne. Aber auch der spätere Turnierzweite und Gastgeber Putzbrunn hatte seine Probleme in diesem Eröffnungsspiel noch nicht im Griff (0:0).
Im zweiten Kick gegen die taktisch diszipliniert auftretenden Zornedinger konnten unsere Jungs dann Gegentore nicht mehr verhindern. Fakt ist, dass unsere G1 in guter, eingespielter Formation auf Augenhöhe gegen Zorneding hätten spielen können. Auch im dritten Vorrundenspiel gegen Grasbrunn konnte unsere Torfabrik nicht richtig zünden, so dass wir lediglich mit einem sehenswerten Vollspannfernschuss von Matej einen 1:0-Sieg schaffen konnten. Der zweite Platz in der Vorrunde wäre mehr als realistisch gewesen!
Im abschließenden Spiel um den 5. Platz mussten dann anfangs gleich zwei Gegentreffer von den Neuhardernern hingenommen werden. In der zweiten Spielhälfte aber, als hätte der Tag auf einmal begonnen, drückt unser Team beeindruckend über beide Flügel den Gegner in seine Hälfte. Die Mannschaft zeigte, womit sie bisher Ihre Fangemeinde immer verwöhnt hatte. So gelang durch den massiv pressenden Quirin der Anschlusstreffer. Leider ging der Turniertag aber bereits zu Ende und der beim Abpfiff gerade zielstrebig aufs Tor laufende Quirin konnte den Schlusspfiff mitten im Sturmlauf nur schimpfend akzeptieren! Nichtsdestotrotz: Spaß hatten alle; Pokale auch!
Und die Trainer schauen zuversichtlich aufs nächste Hallenturnier am kommenden Samstag. Turnierbeginn ist dann 11 Uhr, statt 9 Uhr!!!

 
     
     
     
 

09.01.2016 U11-Junioren

Hoch besetztes Turnier in Ebersberg

Teilnehmer:
FC Bayern (Turniersieger), Austria Wien, Augsburg, Ingolstadt, Sturm Graz, Red Bull Salzburg, Leipzig, Nürnberg, alle mit einem Jahrgang jünger und Grafing, Ebersberg 1 u 2, Moosach, Kirchseon, Steinhöring, Emmering und Glonn.


Als erstes mußte unsere Mannschaft zwei wichtige Spieler ersetzen. Oliver und TW Florian.
Unser erstes Spiel ging gegen eine enorm starke Mannschaft von Austria Wien. Diese spielten nicht einfach den Ball nach vorne, sondern spielten wie Bayern den Ball hin und her. Endstand:0:6.
Gegen Augsburg ein 0:10.
Dann gegen Grafing. Die Mannschaft zeigte sich nach kurzer Unsicherheit schnell gefestigt und spielte ihr bestes Spiel des Turniers. Doch eine Unachtsamkeit und das 1:0 für Grafing. Trotz sehr guter Chancen gelang einfach kein Tor und mann merkte wie sehr ein Oliver manchmal fehlt.
Dann noch das erste Gruppenspiel gegen Ingolstadt die enorm aggressiv angriffen und uns bis 7:0 abfertigten. Beispiel für aggressives Verhalten das ich als Trainer in unserer Mannschaft nicht sehen möchte, Ergebnis vor Gesundheit. Beim Stand von 5:0 hat Torwart Moritz den Ball bereits in den Händen und der Stürmer springt ihn an, prallt ab und verletzt sich.
Sonntag dann unser erstes Spiel gegen Steinhöring. Nicht mehr dabei, Moritz und Severin. Dafür Timy und aus der E-2 Johannes. Gegen Steinhöring eine sehr gute Leistung in der sich die Mannschaft stetig steigert. Eigentlich niemand hervorhebend, doch der Matchwinner war Johannes Baba aus der E-2, als er eingewechselt wurde, bereits fast das 1:0 erzielte und 1min. vor Schluss einfach vorn stehen bleibt,  Torwart Marc den Ball über die Abwehr ausschießt und Johannes den Torwart umspielt und gefoult wird. Den Freistoß schießt Lorenz, er sieht eine Lücke in der Mauer und trifft scharf neben den Pfosten zum 1:0. Dann verteidigt man geschickt und wie zuvor hält Marc grandios.
Als nächstes gegen Nürnberg mit einem super 10er, beidseitig Schussgewaltig. Bei 10min. Spiel spielt Glonn ca 2-3 min. gut mit bis zum 1:0 für Nürnberg. Doch schnell das 1:1 durch Tim, ein Distanzschuss. Dann kaum Gefahr durch Nürnberg aber ein abgefälschter Ball, Eigentor von Anian, keine Chane für Marc. Trotz dann 3:1 gutes Glonner Spiel mit Chancen. Doch plötzlich geht jede Ordnung verloren und alle rennen nach vorne. Zwei weitere male ausgekontert endet es 5:1. Zu hoch für den Spielverkauf, einfach Lehrgeld. Durch die guten Spiele und Kirchseons Bilanz, 0 Punkte und 1:6 Tore dachten alle im Gruppenspiel geht’s von allein. Das Ergebnis 0:4.
Das letzte Spiel dann 0:3 gegen Moosach, unser schlechtestes Spiel des Turniers.
Endergebnis Glonn von 16 Mannschaften letzter, obwohl besser als manch andere, aber zu naiv. Schlimmes Ereignis, Tim Dauelsberg bricht sich unglücklich das Handgelenk.

Mannschaft: Marc Schmid, Niklas John, Tim Dauelsberg, Tim Vogelrieder, Anian Öckl, Severin Kirchlechner, Lorenz Kientzl, Jonas Ristok, Moritz Kagermaier, Johannes Baba,

 
 
A. Ott
 
     
     
 

21.11.2015 U15-Junioren

C-Jugend siegt gegen Grasbrunn

SG Glonn/Moosach : TSV Grasbrunn/Neukeferloh    2:0

Nach der eher enttäuschenden Vorstellung am letzten Wochenende, bei der man sich gegen den Tabellenletzten Putzbrunn/Ottobrunn auf ungewohntem Kunstrasen mit einem 4:4 zufrieden geben mußte, war die Mannschaft diesmal nicht mehr wieder zu erkennen. Gegen die wesentlich stärkeren Grasbrunner, die auch von Beginn an das Spiel in die Hand nahmen und unser Team ständig unter Druck setzten gab es einen überraschenden 2:0 Erfolg. Hatte man in der 1. Halbzeit noch das Glück des Tüchtigen, so war man dennoch nicht ganz chancenlos, denn 2 mal landete der Ball an der Latte der Grasbrunner nach gut herausgespielten Kontern. Das 0:0 in der Halbzeit gab Auftrieb, denn man sah, dass hier vielleicht etwas "mehr" möglich war an diesem Tag.
Immer selbstbewußter waren die Angriffsaktionen dann in der 2. Halbzeit vorgetragen worden und so war es Leander Amman und Ivan Maric vorbehalten, ihre ersten Treffer in dieser Saison zu erzielen. Beide male waren Ivan und Leander mit guten Pässen in die Spitze bedient worden. Auch Dank einer guten Leistung unserer Abwehrreihe mit Magnus, Simeon und den beiden Maximilians zusammen mit Torhüter Killian gelang es letzlich hinten die Null zu halten und so blieb es bei dem etwas überraschenden Heimerfolg.

 

 
  K.P.  
     
     
  15.11.2015 Bambinis

Großes Saisonabschlussturnier in Adling

Zum Ende der Hinrunde und vor dem Einstieg in die Halle hat der ASV am 15.11. bei bestem Segelwetter noch ein Bambiniturnier mit sechs Mannschaften in Adling veranstaltet.
Als Stargäste durften wir die Auswahl vom TSV Gars am Inn begrüßen. Nicht weniger geehrt fühlten wir uns durch die weiteren Gäste vom TSV Steinhöring, ATSV Kirchseeon und TSV Oberpframmern. Als weitere Besonderheit ist zu berichten, dass der ASV mit zwei Mannschaften antrat. Beide Mannschaften bestanden aus Spielern der Jahrgänge 2009 bis 2011 und liefen in Blau, bzw. in Orange auf.
Im gesamten Turnierverlauf haben unsere Mannschaften deutlich gemacht, dass wir auf Augenhöhe mitkicken können. Die orangene Auswahl konnte mit drei Siegen und zwei Unentschieden sogar beim Fight um den Turniergewinn sehr gut mithalten. Im direkten Vergleich (im Derby!!) wurden die Blauen auch nur mit einem Tor unterschied bezwungen. Herausragendes, wie der Trainer berichtet, müssen Aloys und Dominik geleistet haben. Bisher eher unscheinbar, schnappten sich die zwei in verschiedenen Situationen den Ball und dribbelten diesen "mit schwebender Leichtigkeit" durch engste Räume. Aloys kann durch solch eine Aktion sogar ein Assist verbuchen. Weiteres ist von unserem linken Flügel zu berichten. Bernis Einwürfe sind mittlerweile eine ernst zu nehmende Bedrohung für jede Abwehr geworden. Durch die enorme Wucht der Einwürfe und die präzisen Ansagen an die eigenen Leute fliegt der Ball über alle Verteidiger passgenau vor die Füße aufgerückter und ungedeckter Mitspieler - allein so konnte Berni zwei Assists verzeichnen. Auch Eli konnte mit seiner Übersicht und Ballsicherheit Assistpoints sammeln, indem er Berni geschickt in Szene setzte. In den eher auf Kampf betonten Spielen der blauen Auswahl hatte sich vor allem Leo als Leader gezeigt. Mit Ruhe und Übersicht präsent auf dem ganzen Platz als Ausputzer, Torjäger und Ideengeber. Zudem krönte Leo seine sehr bemerkenswerte Leistung mit zwei Toren nach eleganten Slalomläufen. Andreas und Matej schossen die weiteren "blauen" Tore jeweils aus extrem spitzem Winkel (Matej mit Wucht unter die Latte). Alle Torschützen: Andreas (1), Leo (2), Berni (4), Eli (4), Matej (1)  


Zusammenfassend ist zu sagen, dass wir nach solchen Auftritten wie von Aloys, Dominik, Johannes und unserem Neuzugang aus Hohenthann Jaci mit unseren 2010ern und 2011ern ganz entspannt eine eigene Mannschaft (G2/G3) Anfang nächsten Jahres aufbauen können. Um unsere G1 muss sich eh niemand sorgen machen!
 
     
     
     
 

07.11.2015 U11-Junioren

2 Packungen in 2 Tagen

Nachdem man am Samstag zu Hause gegen den Tabellendritten Höhenkirchen 2 mit 0:5 verlor gab es am Montag beim vorletzten Taufkirchen 3 eine 5:1 Packung.
Beide male entspricht das Ergebnis nicht dem Spielverlauf. Gegen Höhenkirchen fehlten 3 Mann, Montag dann auch wieder.
Gegen Höhenkirchen verhinderte ein sehr starker Torwart unsere Chancen, wo jeder am Platz die Meinung teilte, ein Tor und das Spiel hätte kippen können. Montag in Taufkirchen ein guter beginn, jedoch dann bei sehr kleinem Spielfeld ein Freistoß  und der Schiedsrichter gibt Elfmeter zum Entsetzen aller Glonner. Nach dem 0:1 verlor die Mannschaft total den Faden. Bis zur Pause dann 4:0 und alles was man falsch machen kann wurde auch falsch gemacht. In der Pause dann wurde umgestellt und man nahm sich vor wieder neu zu beginnen.
In der zweiten Halbzeit hatte Taufkirchen keine klare Torchance mehr, unsere Jungs zeigten Kampf, Leidenschaft und Kombinationen genauso wie vom Trainer geforderte Tricks und Körpertäuschungen. Lediglich im Abschluss war man zu nervös oder unkonzentriert. Das 0:5 ein Eigentor von Niklas, kein Gegenspieler weit und breit, jedoch auch von ihm wie allen anderen viele schöne Aktionen und zum Schluss wie gewohnt Oliver das 1:5.
Fazit mit dem verletzten Torwart Florian wäre mehr möglich gewesen. Die erste Halbzeit zu 90% verschlafen aber das gelingt sogar Profis, in der zweiten Halbzeit jedoch zeigten unsere Jungs tolle Moral und das der Weg den wir gehen stimmt.

Moritz, Marc, Tim D., Tim V., Niklas, Lorenz, Jonas, Oliver

 
 
A. Ott
 
     
     
 

07.11.2015 Bambinis

2. Platz in Steinhöring

Im letzten Auswärtsturnier dieser Hinrunde konnte unsere dezimierte Mannschaft gegen Waldperlach, Aßling und Gastgeber Steinhöring erneut zeigen, dass der ASV über einen soliden und belastbaren Bambini-Kader verfügt. Das Auftaktspiel wurde, wie auch in der Vergangenheit schon oft passiert, leider aus der Hand gegeben. Gleich in der Anfangsphase, für unseren super aufspielenden Keeper Quirin leider unhaltbar, setzten die Waldperlacher uns den Ball ins Netz. Leo erzielte bald den verdienten Ausgleich und die Mannschaft spürte, dass auch ein Sieg möglich ist. Leider gingen die diversen vergebenen Torchancen auf Kosten der Defensivarbeit und so wurden wir unglücklich ausgekontert. Endstand 1:2.
Auch das zweite Spiel begann mit einem Rückstand, obwohl unsere Kicker, angetrieben von Eli und Leo, den Gastgebern deutlich überlegen waren. Diverse Torschüsse von Leo, Dominik und Eli sind am hervorragenden Torwart der Steinhöringer abgeprallt, bis dann Leo mit einem energischen Ansatz, von rechts kommend den Ball an den linken Innenpfosten setzte. Jetzt war der Knoten geplatzt und die ganze Mannschaft zündete! Eli wuchtete nach einem Solo den Ball direkt auf den Torwart, welcher den Ball nicht halten konnte - Tor. Berni, Chef der linken Außenbahn, wäre ebenfalls zum Einlochen parat gestanden. Den finalen Treffer zum 3:1 katapultierte Eli für den Torwart Respekt einflößend, direkt unter die Latte.
Wie auch in den vorherigen Spielen zeigte Johannes erneut, wie wertvoll er für die Mannschaft ist. Die rechte Abwehrseite ganz ohne Einbrüche, bei Bedarf zentral verteidigend, wenn die restliche Abwehr Ausflüge macht, und immer bestrebt, den Ball über die rechte Seite in die Offensive zu treiben. Analog Berni auf der linken Bahn. Mit seiner Schnelligkeit konnte er sich zudem diverse Chancen erarbeiten. Unsere 2011er, Dominik und Theo, standen, unterstützt von Andreas, hervorragend positioniert direkt beim gegnerischen Torwart und hatten so die gesamte gegnerische Abwehr gebunden! Durch zwei weitere Tore von Leo und drei weiteren von Eli wurde ein nie gefährdeter Abschlusssieg gegen Aßling herausgespielt.
Resümee: Obwohl viele Leistungsträger fehlten, oder gerade deshalb, zeigen immer mehr Spieler, was sie können, was sie wollen und dass sie Verantwortung fürs Team übernehmen.

 
     
     
     
 

31.10.2015 U15-Junioren

C-Jugend verliert in Bruck mit 2:4

Erneut hatte man den Start verschlafen und so mußte man wieder einmal mehr einem Rückstand nachlaufen. War das 0:1 noch auf das Konto unseres Torhüters gegangen, so konnte er doch das 0:2, einen Schuß ins Dreieck, nicht verhindern. Die Parole, mutig und selbstbewußt in die zu erwartenden Zweikämpfe zu gehen, wurde nur vereinzelt umgesetzt und das war ausschlaggebend, dass man in´s Hintertreffen geraten war. Zusätzlich hatte man sich noch weiter geschwächt - denn Justin Kranner wurde wegen Nachtretens mit Rot vom Platz verwiesen. So folgte bis zur Halbzeit noch ein weiteres unglückliches Gegentor, doch in der Halbzeit hatte man sich vorgenommen, dieses Match nicht zum Desaster werden zu lassen.
Obwohl noch das 0:4 eingefangen, bäumte man sich jetzt auf und zeigte, dass man durchaus hätte mithalten können, wenn Einsatz, Zweikampfverhalten und eine konzentrierte Spielweise in der Form der letzten halben Stunde an den Tag gelegt worden wären. 2 Tore durch Martin Sellmer und dazu noch die eine oder andere Torchance machten den Bruckern das Leben zwar schwerer, aber die Niederlage konnte nicht mehr vermieden werden.

 
     
     
     
     
 

31.10.2015 Bambinis

Trotzdem den Kopf über Wasser gehalten

Der TSV Grafing hat die Vaterstettener Bambinis und uns am 31.10.15 zur Einweihung eines neuen Kunstrasenplatzes zu einem G1-Blitzturnier geladen. Der Einladung nachzukommen, war für unsere Jungs Ehrensache.
Im ersten Kick gegen die 2. Mannschaft aus Grafing hat unser zentraler Stürmer, Leo Eichhorn, früh Akzente gesetzt. Wie ein gelernter Stoßstürmer löste er sich nach Steilpässen aus der Abwehr/Mittelfeld blitzschnell, legte sich den Ball im Sprint geschickt vor und ließ dem Torhüter so zwei Mal keine Chance (heute beide Tore mal mit links!). Unser Kapitän, Fynn Puchta, hat sich das zwei Mal angesehen, um dann ebenso energisch, in genau der gleichen Art cool einzulochen. Gegen den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (gestreckt unten links) konnte unser todesmutige Torwart Quirin Bernlochner nichts ausrichten (3:1).
Dass unsere sehr stark dezimierte G1 , unterstützt von den frischesten Jüngststars, die der ASV zu bieten hat (Paul, 5, und Theo, 4), gegen die durchaus bereits gut ausgebildeten Mannschaften vom SV Baldham-Vaterstetten und TSV Grafing 1 nicht gerade zwingend auftreten würden, war schnell zu erkennen. ABER: Mit stolz in den Augen hat unser Nachwuchs von Anfang an weitergearbeitet, weitergekämpft und sich gegenseitig unterstützt. Paul hats mit Psychologie versucht (gegnerischen Torwart in Einzelgespräch verwickelt; Theo hat`s mit für alle verwirrenden Laufwegen und unberechenbaren Schüssen probiert). Leider halfen gegen den SVBV und die erste aus Grafing auch diese unlauteren Mittel  nicht (0:10; 0:7). Trotzdem hat sich keiner die Laune verderben lassen; im Gegenteil: beim abschließenden 7m-Schießen haben fast alle ASVler bei der Ersten aus Grafing eingelocht und Quirin bis auf einen, alle pariert - großartig!
Dem TSV Grafing gratulieren wir neidvoll zum neuen Kunstrasenplatz

 
     
     
     
  24.10.2015 U11-Junioren

ASV Glonn : TSV Egmating   2:3 

Nachdem Glonns E1 am Mittwoch gegen Zorneding drei eine böse 7:1 Pleite hinnehmen musste ging man gegen den Tabellenersten Egmating nicht mit Siegeshoffnungen ins Spiel. Jedoch zeigte Glonn Charakter und bewies mit großer Leidenschaft und Kampf das man gegen den ersten bestehen kann. Nur durch ein unglückliches Eigentor verlor man mit 2:3. Nun hat man gegen die ersten drei gespielt und auch die kranken und verletzten kommen zurück, so das man hoffnungsvoll dem Endspurt entgegensieht.

Florian, Marc, Moritz, Tim D., Tim V., Jonas, Oliver, Erion, David
 
 
A.Ott
 
     
     
 

24.10.2015 U15-Junioren

C-Schüler liefert gegen Ebrachtal II spannendes Spiel, trotz Niederlage

SG Glonn/Moosach : JFG Ebrachtal 2    3:5

Keine gute Ausgangssituation hatten die Jungs: beide Torleute verhindert, 3 weitere verletzt und so mußte man kurzfristig mit 3 Jungs aus der D1 den Kader füllen, um überhaupt antreten zu können.
Nach anfänglich ziemlich ausgeglichenem Spiel reichten 6 Minuten, um 0:3 in den Rückstand zu geraten. Aber wer geglaubt hatte, damit wäre das Spiel gelaufen, sollte sich getäuscht haben. Zwei herrlich herausgespielte Tore, gut vorbereitet durch Martin Sellmer und abgeschlossen durch Justin Kranner ließen unsere Jungs wieder hoffnungsvoll in die Kabine gehen. Spielerisch weiterhin verbessert gegenüber den ersten Saisonspielen und die Jungs aus der D1 mit Valentin Hain, Martin Kranner und Luca Andreou nahtlos mit eingebunden, lieferte man den Ebrachtalern ein beherztes Match. Doch leider wurden die Hoffnungen vielleicht auf ein Unentschieden sehr schnell kleiner, als man binnen kurzer Zeit 2 weitere Treffer schlucken mußte. Doch wiederum gelang der Anschlußtreffer durch Justin Kranner nach Zuspiel von Martin Sellmer - eine Kopie der ersten beiden Treffer. Eine Großchance von Jacob König, ein weiterer Lattentreffer von Martin Sellmer zeigten zudem, dass man dieses Match zu keinem Zeitpunkt abgehakt hatte.
Ein weiteres Fazit: die letzten 50 Minuten hatte man 3:2 gewonnen - eine Entwicklung, auf der sich aufbauen lässt....

 
     
     
     
 

24.10.2015 Bambinis

Solider Auftritt unserer Bambinis in Steinhörig

In einem Blitzturnier mit sechs Mannschaften beim TSV Steinhöring konnten die Youngsters des ASV Glonn mit einer soliden Leistung einen dritten Platz erarbeiten.
Die ersten beiden Partien gegen Ebersberg und Steinhöring hätten bereits klar gewonnen werden können, wenn unsere Offensivkräfte das nötige Schussglück gehabt hätten. So gelang nur ein 0:0 gegen die Ebersberger und ein 1:1 gegen die Gastgeber (1:0 durch Matej Maric).
Im dritten Spiel gegen Emmering haben wir, ähnlich wie am Freitag im Sparkassenpokal, erneut eine Niederlage verdauen müssen (0:2). Den vierten Kick gegen den ATSV Kirchseeon gewannen wir etwas glücklich (1:0 Berni Floer), das letzte Spiel gegen die Aßlinger aber überzeugend mit 2:0 (beide Matej). Die Trainer haben dieses Turnier genutzt, um auch unsere allerjüngsten Kicker (Jahrgänge 2010 und 2011) verstärkt an die Turnierluft zu gewöhnen, bzw. weiter in die Mannschaft zu integrieren. Trotz hoher Rotationsrate haben sich die vielen Eingewechselten schnell zurecht gefunden und jeder Spieler positive Akzente gesetzt.
Besonders stark präsentierten sich diesmal Matej, the hammer, Luka, the transporter, und Bernie, the turbo. Ganz besonders hervorgetan hat sich jedoch der Wäsler Elias: Positionstreu hinten dichtgemacht und offensiv genug, um vorn den Druck zu erhöhen. Hellwach, spritzig, laufstark und energisch im Zweikampf – eine großartige Entwicklung.  

Dem TSV Steinhöring danken wir für die perfekte Organisation und Umsetzung dieses doch recht groß geratenen Turnieres.

 
     
     
     
 

18.10.2015 U11-Junioren

FC Unterbiberg 2 : ASV Glonn     3:2

Zum Auswärtsspiel in Unterbiberg reiste die E1-Jugend des ASV Glonn.
Nach zwei drei Torschüssen unserer Jungs und ganz klarer Spielbeherrschung ein Konter von Unterbiberg und es steht 1:0. Überhaupt operierte die Heimmannschaft nur mit langen Bällen, einer davon wird zu unserem Torwart zurückgespielt, der legt sich den Ball zu weit vor und der Stürmer schießt ein.
Nach der Pause kommt Glonn auf 1:2 heran und hat nun bessere Spielweise und eine erste gute rausgespielte Torchance wobei Tim der Ball leider an die Hand springt. Dann das 3:1 für die Heimmannschaft und sehr schnell das 3:2 und der Abpfiff.
Fazit: Die Mannschaft versuchte  rauszuspielen, sie gab nie auf, sie spielte meist kompakt und die Gegentore fielen unglücklich bzw weil vom Trainer geforderte Dinge versucht wurden aber misslangen.
Tore Oliver 2 Florian, Niklas, Marc, Tim D., Tim V., Jonas, Oliver, David, Erion, Lorenz

 
 
A.Ott
 
     
     
 

18.10.2015 U15-Junioren

C-Jgd. siegt im Derby gegen Egmating 7:1

TSV Egmating : ASV Glonn     1:7

Mit einer überzeugenden Leistung konnten unsere Jungs am Wochenende aufwarten. Hoch motiviert und vor allen Dingen auch mal mit teilweise schönem Kombinationsfußball wurden die Egmatinger an die Wand gespielt.
Schon zur Halbzeit hätte man deutlich höher als mit 2:0 führen können, doch zum Teil gut herausgespielte Torchancen blieben ungenutzt. Selbst durch den Anschlusstreffer der Egmatinger ließen sich die Jungs an diesem Tag nicht irritieren und stellten postwendend mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her. Erfreulich zudem war, dass man die Tore mit schönen Zuspielen herausgespielt hat und jeder Spieler sich an die Halbzeitvorgabe hielt, auf übertriebene Dribblings zu verzichten und sich mannschaftsdienlich zu zeigen. Der Lohn sollte folgen, denn weitere 4 Tore sollten in regelmäßigen Abständen zum Kantersieg führen.
 Es war ein Tag nicht nur der Offensive, denn auch in der Defensivarbeit bearbeitete man den Gegner aggressiv und konzentriert - also an diesem Tag eine gesamtheitlich gute und geschlossene Leistung.
Die Tore für unsere Jungs erzielten Justin Kranner (2), Jacob König (3) Simeon Gotter (1) und Valentin Wendlik (1)

 
     
     
     
 

11.10.2015 Bambinis

Zu-Null-Tore-Turniersieger

Im zweiten Adlinger-Bambini-Turnier am Sonntag durften wir die Oberpframmener, Brucker und Waldperlacher Auswahlen begrüßen.
Unsere Jungs hatten offensichtlich keinen Sinn darin gesehen, weder einen Punkt noch ein Tor zu vergeben und haben sich damit als Turniersieger jedes einzelne Gummibärchen redlich verdient. Die Abwehrmaschinerie funktionierte brilliant: die Torwarte froren und das Sturm-Mittelfeld wurde permanent gefüttert. Beide Torwarte haben mit perfekten Spieleröffnungen (wenn sie mal den Ball haben durften!) für schnelle Flügelläufe gesorgt und die wenigen Schüße aufs ASV-Tor sicher pariert.
Was die Trainer aber vor allem freut sind die vielen neuen Torschützen, die mit ihren Treffern auf die ASV-Bestenlisten stürmen (Leo, Leon, Marinus, Andreas).
Weitere grinsende Goalgetter: Matei, Quirin und Bernie, der drei Mal vollstreckt hat.

 
     
     
     
 

10.10.2015 U11-Junioren

Glonns E1 hatte sich viel vorgenommen

ASV Glonn : TSV Ebersberg 2     2:4

Nach zwei Heimsiegen und einer Auswärtsniederlage glaubte man an sich.
Trainer Andreas Ott: "Kklar war ich während dem Spiel sauer, da „nichts“ klappte. Ich weiß das die Jungs mehr können. Doch zwei Leistungsträger die ausfallen kann diese Mannschaft nicht verkraften."
An diesem Tag klappte außer Einzelaktionen nichts. Ebersberg war in meinen Augen gar nicht besser, nur schlauer. Sie verlegten sich aufs Kontern und das machten Sie ausgezeichnet. Glonn musste Severin ersetzen den man schmerzlich vermisste und den schon länger erkrankten Moritz. In der 7. Minute das 1:0 für Glonn durch Oliver. Doch schon in der 12. Minute der Ausgleich. In der 24 .Minute dann die Führung für Ebersberg. So ging es in die Pause.
Gleich nach 2 Minuten das 3:1 für Ebersberg. Weitere 4 Minuten später das 4:1. Jedoch 1 Minute später der Anschluss durch Oliver. Trainer Ott, die Jungs wollen, sie haben schon viel gelernt aber heute wollten sie zu viel, mit dem Kopf durch die Wand, vor allem unser Oliver von dem die Mannschaft ja auch lebt. Aber heute hat er übertrieben. Wir hatten genug Torchancen um das Spiel für uns zu entscheiden oder Oliver hätte nur querlegen müssen und Jonas wäre 2-3 mal allein vorm Tor gestanden. Aber das kommt noch. Gut zu erkennen auch wenn heute mal nicht alles klappte, hundertprozentiger Einsatzwille und Kampfbereitschaft. Großes Laufvermögen, teilweise tolle Tricks wenn auch heute zum falschen Zeitpunkt aber die Jungs trauen sich. Was mir als Trainer noch Sorgen bereitet ist das es bisher „nur“ zwei Torschützen gibt. Schaltet der Gegner die aus, verlieren wir. Wichtig, sie lernen, haben Spaß und trotz Niederlage waren es „nur“ Kleinigkeiten die das Spiel entschieden. Ees hätte bei mehr Konzentration auch genauso gut ein Sieg werden können. Hatte doch Ebersberg aus 5-6 Chancen 4 Tore erzielt. Auch spielt die Mannschaft sehr gut im Verbund, nicht perfekt aber sie lernt es sehr gut.

Florian, Marc, Tim D., Tim V., Lorenz, Jonas, Oliver, Erion, Niklas

 
  A.Ott  
     
     
 

10.10.2015 U15-Junioren

C-Jgd verliert gegen Dornach 0:2

SG Glonn/Moosach : SV Dornach     0:2

Dass es in dieser Saison schwer werden würde, war angesichts der dünnen Spieleranzahl zu erwarten. 
Schon am Samstag hatte man nur 10 Spieler aufbieten können. Doch trotz der Misere hatte man den Dornachern zumindest kämpferisch alles entgegen gesetzt und dafür gilt den Jungs ein dickes Lob. Die Einstellung auf dem Platz stimmt also. Und als die Dornacher bis zur Pause nur mit einem Distanzschuß aus ca. 30m in Führung lagen hatte man gehofft, vielleicht doch noch ein Unentschieden zu erreichen. Leander Amman hatte dann auch die große Chance auszugleichen, als er alleine auf den Torwart zulief, aber dann auch knapp am Tor vorbei zielte. Kurz danach gelang den Dornachern nach einer Ecke per Kopfball das entscheidende 2:0.
Wenn man unseren  Jungs kämpferisch bestimmt keinen Vorwurf machen kann, so muß man doch feststellen, dass eben viele eigensinnige Aktionen einiger Akteure immer wieder zu schnellen Ballverlusten führten. Dass muß noch in die Köpfe:
Fußball ist ein Mannschaftssport! U.a. eine echte Herausforderung für den Trainer in dieser Saison.

 
     
     
     
  03.10.2015 U19-Junioren  
 
Wieder nur zu Zehnt  

JFG Helenental  :  SG Glonn/Bruck   2 : 4  

Am Samstag mußte die A-Jugend wieder mal mit nur 10 Spielern zur JFG Helenental reisen. Davon waren aber nur 9 Spieler aus der A-Jugend und einer aus der B-Jugend. Aber die SG hatte dieses mal das Glück das es dem Gegner auch nicht besser ging und er mit nur 9 Mann antreten konnte.
In der ersten Halbzeit ging die SG schon in der 13 Minute mit 0:1 in Führung (Beck M.) und stellte dann das Fußballspielen für den Rest der ersten Halbzeit ein und lies den Gegner machen was er wollte. So war der Verdiente Ausgleich in der 34. Minute längst überfällig - 1:1. Bis zur Halbzeitpause brachte die SG nicht viel zu stande. Halbzeitstand 1:1
In der zweiten Hälfte fing die JFG Helenental an wie die Feuerwehr und schoss gleich nach Wiederanpfiff das 2:1 (47. Min.). Nur zwei Minuten später hatte die JFG die Riesenchance um Ihre Führung weiter auszubauen, aber unser Keeper Berger W. konnte das mit einer Glanzparade verhindern. Irgendwie war das wie ein Weckruf für die SG, die ab jetzt das Spiel übernahm und in der 55. Min. durch einen tollen Sololauf von Bernhofer A. zum 2:2 ausglich. In der 63. Min. erhöhte Beck M. auf 2:3 und Seibold D. schoss nur zwei Minuten später das 2:4 für die SG. Alle Treffer super herausgespielt. Ansonsten gab es noch einen super Freistoss der SG der aber am Pfosten landete und einen tollen Freistoss von der JFG der aber dann auch am Tor der SG vorbeiging. Endstand 2:4
Bedanken möchte ich mich nochmals bei unserem B-Jugend Spieler Neidiger L. der seine Sache super gemacht hat und sogar fast noch ein Tor geschossen hätte.

 
 
F.G.
 
     
     
 

03.10.2015 U11-Junioren

Zu Gast der E 1 war Grafing 2

ASV Glonn - TSV Grafing 2     5:1

Glonn vermutete vor allem den Gästemittelstürmer sehr stark ein da er in den letzten beiden Spielen fünf Treffer erzielte. Glonns Abwehr erlaubte ihm nicht einmal eine 100%ige Torchance. Verteidiger Marc und Tim spielten ruhig raus und bereinigten alle Angriffe des Gegners. Aus dem Mittelfeld taten sich vor allem Kapitän Jonas und Oliver hervor. Zu eigensinnig kamen die beiden zu Torchancen und vergasen ihre Mitspieler Severin und Lorenz. Vor allem Lorenz zeigte eine sehr umsichtige Leistung im zentralen Mittelfeld. Lange stand es 0:0, es ging hin und her wobei Glonn mit zwei Lattentreffern die klareren Chancen hatte. Bis kurz vor der Pause mussten wir warten als Lorenz im Doppelpack über links die 2:0 Halbzeitführung sicherte.
Schon vor der Pause und auch danach mit dabei Erion und Niklas. Durch die Wechsel, und manche dachten wohl jetzt geht’s im Spaziergang, drückte Grafing mehr. In dieser Druckphase eine sehr gelungene Kombination, Severin auf Lorenz, der auf Oliver, der umkurft den Torwart und schießt zum 3:0 ein. Dann gelingt Grafing der 1:3 Anschlusstreffer. Fast im Gegenzug wieder einmal eine geschlossene Verteidigung, ein weiter Ball auf Stürmer Erion, der legt quer auf Niklas und es steht 4:1. Als unsere Jungs dann wieder schneller den Ball abspielen kommt Oliver noch zum 5:1.
Fazit: Eine gelungene Vorstellung mit vielen Torchancen. Vor allem in Halbzeit eins und ansehnliches rauspielen von hinten. Somit hat man sich in der oberen Tabelle behauptet, was nun zu verteidigen gilt.

TW Florian, Marc, Tim D., Severin, Lorenz, Oliver, Jonas, Erion, Niklas

Trainer A.Ott

 
     
     
 

02.10.2015 U15-Junioren

Auch in Pliening klar unterlegen

TSV Pliening/L - SG Glonn/Moosach     4:1

Auch in Pliening sind die Trauben zu hoch gehangen und am Ende hieß es 1:4. Unsere Mannschaft schaltete in vielen Aktionen oftmals zu langsam und war deshalb in vielen Situationen insbesondere in Zweikampfaktionen "zu spät" im Bilde. Die Plieninger hatten in der Offensive sehr schnelle Spieler, die häufig unsere Abwehr überliefen, aber im Torabschluß doch die ein oder andere Chance liegen liessen. Kilian Schreiber, unserem Torwart war es letztendlich zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. Mit tollen Paraden verhinderte er eine klarere Niederlage. Kämpferisch kann man unserer Mannschaft bestimmt keinen Vorwurf machen und sie gaben auch nie auf. Nachdem mit einem Elfmetertor Jakob König nach dem 0:2 Pausenrückstand auf 1:2 verkürzte, kam man etwas besser ins Spiel und konnte das Spiel etwas ausgeglichener gestalten. Doch den Schlußpunkt setzten dann kurz vor dem Ende mit einem Doppelschlag wieder die Plieninger zum auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

 
     
     
     
 

27.09.2015 Bambinis

Adlinger Bambini Turnier

Der ASV Glonn hat im Rahmen der Ebersberger Runde am 27.09.2015 in Adling das erste eigene Bambini-Turnier der Saison abgehalten. Wir konnten die Elite vom SV Bruck, ATSV Kirchseeon und vom Putzbrunner SV begrüßen.
Beim Auftakt gegen den Putzbrunner SV hat sich bei unseren Spielern eine Mischung aus Lethargie und Konfusion durchgesetzt. Dies konnte jedoch durch die richtigen Ansprachen vom Trainer nach ca. 10 min abgestellt werden. Das  Team ist „aufgestanden“, hat die drei Gegentreffer verdaut und den geschickt aufspielenden Putzbrunnern durch enormes Gegenpressing zumindest noch ein Tor einschenken können (Matej). Leider war die Zeit für den Ausgleich zu knapp (1:3).
Beim zweiten Spiel gegen den SV Bruck zeigten unser Jungs und Mädl klassischen Einbahnstraßen-fußball. Luka  belohnte die Mannschaft nach seinem dritten Solo mit dem ersten Treffer. Der zweite Treffer von Luka wurde nach Doppelpass mit Eli und dann nochmal mit Berni fällig. Auch Eli, der Abwehrko-ordinator, gab sich die Ehre und zeichnete nach einem Anlauf ab dem eigenen Fünfmeterraum das dritte Tor für den ASV. Cool und abgebrüht legte unser Jüngster (Dominik) den Ball quer vors Tor im Rücken der Abwehr, so dass Matej locker flockig unhaltbar den Endstand von 4:0 besiegeln konnte. Bei den Gegnern konnte der omnipräsente Gruber, Max trotz starken Auftritts kaum eine Gefahr für das Tor vom Elias darstellen.
Der Abschluss des Turniers im Spiel gegen den ATSV Kirchseeon war ein interessanter Kick auf Augenhöhe. Bis zum letzten Drittel des Spiels führte unsere Mannschaft mit einem Tor. Die Abwehr ließ kaum Bälle zum Testen unseres Torhüters durch. Die vier eigenen Großchancen wurden vom extrem starken gegnerischen Torwart vereitelt. So musste es kommen (wie bei den Großen!), dass ein unglücklicher Ball den Vorsprung ausglich und ein Unentschieden das Turnier abschloss. 

Ein sehr gelungener Saisonauftakt z´Adling mit vielen Hariboseeligen Kindern (und Erwachsenen)!

 
     
     
     
 

26.09.2015 U19-Junioren  

Punkte verschenkt  

SG Glonn/Bruck : FC Unterbiberg   1 : 2  

Die SG war in der ersten Halbzeit die klar überlegene Mannschaft und ging hochverdient mit 1:0 (Fink C.) in Führung, hatte auch etliche Chancen zu erhöhen die leider nicht genutzt werden konnten.
Auch am Anfang der zweiten Halbzeit war die SG noch Spielbestimmend aber konnte keinen nutzen daraus ziehen. So kam ab der 70. Minute der FC Unterbiberg immer besser ins Spiel und erzielte in der 85. Minute den Verdienten Ausgleich zum 1:1. Und es kam noch bitterer für die SG, denn Buchstäblich mit dem letzten Schuß erzielten die Unterbiberger sogar noch den 1:2 Siegtreffer (90.Min.).  

Fazit: Die Jungs können viel mehr, aber ohne Trainingsfleiß geht es halt nicht.

 
 
F.G.
 
     
     
 

26.09.2015 U15-Junioren

Gegen JFG Helental ohnen Chance

SG Glonn/Moosach - JFG Helenental     0:5

0:5 hieß es am Ende und man war zufrieden dass diese Niederlage nicht noch höher ausgefallen war. Schon nach 2 Minuten hieß es 0:2 und man mußte Schlimmes befürchten, denn die Helenentaler hatten schon am 1. Spieltag mit einem 19:0 - Kantersieg auf sich aufmerksam gemacht. Aber nach diesem Schockauftakt besannen sich unsere Jungs ihrer kämpferischen Qualitäten und man stellte sich dem vermeintlich übermächtigen Gegner. Wenn auch in einigen Situationen Glück, oder aber Torwart Kilian Schreiber, oder einer unserer Spieler sich hineinwerfend weitere schnelle Tore des Gegners  verhinderten - die Helenentaler trugen einen Angriff um den anderen vor und Entlastungsangriffe unsererseits hatten Seltenheitswert. Fast mit dem Halbzeitpfiff musste man noch das 0:3 hinnehmen und auch die 2. Halbzeit begann gleich mit einem weiteren Treffer zum 0:4. Doch in der 2. Halbzeit gab es doch den ein oder anderen Konter und Justin Kranner hatte sogar zwei Chancen, das Ergebnis doch ein wenig freundlicher zu gestalten. Das 0:5 fiel dann kurz vor dem Abpfiff. Dieses Spiel zeigte aber auch, dass man trotz klarer Unterlegenheit immer bereit war, kämpferisch gegenzuhalten - also die Moral der Jungs war lobenswert.

 
 
K.P.
 
     
     
 

26.09.2015 U11-Junioren

Glonns E-Junioren verlieren in Waldperlach 3 mit 0:4

Trotz der Niederlage, zur Pause 0:1 zeigten unsere Jungs weder Auflösungserscheinungen noch fehlenden Biss. Die Heimmannschaft spiele für E Junioren ungewöhnliches starkes Forechecking womit unsere Jungs überfordert waren. Glonn schaffte bis zur Pause ein 0:1 zu „halten“, nach der Pause zeigten aber zwei kranke Spieler und Waldperlachs Klasse den Unterschied. Ein ungemein starker Glonner Torwart Florian mit starken Paraden sowie nicht aufgebende Spieler stemmten sich gegen die Waldperlacher Übermacht. Zu Hilfe kamen sieben mal Aluminium. Das Waldperlach ganz oben mitspielen wird darüber waren sich alle einig. Positiv aus Glonner Sicht, die Jungs hören auf die Vorgaben, zeigen Zusammenhalt und sind auf einem guten Weg.

TW Florian Oliver, Severin, Lorenz, Tim V., David, Niklas, Tim D., Marc

 
  A.Ott  
     
  20.09.2015 U19-Junioren

Chaos Pur  

SC Grüne Heide : SG Glonn/Bruck   6:0  

Am Sonntag hatten wir nur 10 Spieler zur Verfügung, auch der Schiedsrichter kam nicht, und trotzdem hätten wir dieses Spiel nicht verlieren müssen, aber lest selber.  
1.Halbzeit: Gleich der erste Schuß aufs Tor der SG brachte die Führung für Grüne Heide (17. Min. aus etwa 19 Meter unten links) 1:0. Danach hatte Grüne Heide zwar mehr Ballbesitz aber die Großchancen hatten wir, konnten aber leider keine der drei 100-prozentigen im Kasten unterbringen und so stand es 1:0 zur Halbzeit.  
2.Halbzeit: Das Pech blieb der SG treu und so spielten sie nur noch zu neunt (Florian Riedl zog sich in der ersten Hälfte eine Muskelverletzung zu und konnte nicht mehr weiterspielen). Fast wie in Halbzeit eins brachte sofort der erste Angriff das 2:0 für Grüne Heide (47. Min. Strafstoß ). Die SG machte auch in der zweiten Hälfte mit dem Vergeben von Großchancen munter weiter (4 mal alleine auf den Torwart zu). Wie es geht zeigte dann Grüne Heide die in der 48., 52., 63. und 79. ihre Kisten machten zum Endstand von 6:0. Aber die SG sollte noch einen Spieler verlieren. 85. Min. durch extrem grobes Foulspiel des Torwarts von Grüne Heide der Quirin Ritterswürden, der alleine aufs Tor zulief, etwa 30 Meter vor dem Tor mit zwei gestreckten Beinen niedermähte (grenzte schon an Körperverletzung) danach wurde das Spiel beendet. Fazit: Ein Sonntag an dem gar nichts klappen wollte,aber die Jungs haben bestimmt sehr viel gelernt.

 
 
F.G.
 
     
     
 

19.09.2015 U15-Junioren

5:0 trotz schwerer Anlaufzeit

ATSV Kirchseeon - SG ASV Glonn/Moosach     5:0

5:0 hieß es am Ende, nachdem man eine schwere Anlaufzeit im Spiel gegen die Kirchseoner hatte. Beide Mannschaften hatten in der ersten Halbzeit keine überzeugende Leistung geboten. Zuviele Abspielfehler, kein geordneter Spielaufbau sorgten dafür, dass das Spiel kein gutes Niveau hatte. Auch die 1:0-Führung in der 25. Minute durch Valentin Wendlik brachte keine Sicherheit in das Spiel der SG Glonn/Moosach.
Doch nach der Pause, als dann Martin Sellmer zum 2:0 in der 50. Minute erhöhen konnte, sollte sich dann das Blatt eindeutig zu Gunsten der Glonn/Moosacher SG wenden. Im Minutentakt erspielte man sich noch zahlreiche Torchancen, wovon Martin Sellmer noch 2 und Valentin Wendlik noch 1 nutzten. Darüberhinaus wurde noch die eine oder andere Torchance vertan, weil in einigen Situatione zu eigensinnig agiert wurde. Am nächsten Wochenende muß auf jeden Fall auch besser verteidigt werden, denn es wartet die JFG Helenental, die ihr erstes Match mit 19:0 Toren gewann.

 
     
     
     
  19.09.2015 U11-Junioren

ASV Glonn E1 - TSV Waldtrudering 3     3:1  

Die neue E1 Jugend des ASV begann gegen einen, muss man gestehen, schwachen TSV Waldtrudering 3 nervös. Man merkte so mancher Spieler war in den letzten Jahren kein „Stammspieler“. Mit zunehmender Spielzeit merkten die Jungs, der Gegner ist nicht so gut man kann sich durchsetzen, die Tricks klappen und somit wuchs auch das Selbstbewusstsein.
Mit dem 1:0 durch Oliver kam dann auch Ruhe ins Spiel und es klappten auch Dinge die man sich vor dem Spiel vornahm. Tricks, Spielzüge wie Anspiel-abtropfen, oder Ball an und Mitnahme. Waldtrudering war einfach körperlich und auch spielerisch unterlegen, trotzdem war das Spiel in der ersten Hälfte doch sehr zerfahren. Der letzte Pass kam ungenau und somit fehlten die ganz großen Torchancen. Kurz vor der Pause jedoch wieder Oliver, nachdem das erste Tor mehr Zufall war, das 2:0 eine schöne Einzelleistung.
In der zweiten Halbzeit mischte Glonn ständig durch, alle Spieler wollen spielen, trotzdem erstaunlich viele schön anzusehende Kombinationen. Chancen durch Tim Dauelsberg sowie Tim Vogelrider blieben ungenutzt, wie auch durch Erion. Eine gewaltige Einzelaktion von der Mittellinie bis 10 Meter vors Tor schloss wiederrum Oliver mit einem Gewaltschuss ins Eck zum 3:0 ab. Dann nahm Trainer Ott Verteidiger Marc vom Feld der einfach jede Angriffsaktion des Gegners unterband. Dadurch kam Waldtrudering sehr stark auf und man merkte doch, wie sehr viele Spieler weder umschalten bei Ballverlust oder nur offensiv denken. Das 3:1 war die Folge, sowie mindestens drei vier Großchancen die durch Torhüter Florian entschärft wurden. Der Trainer lies dies alles zu. Nur so lernen sie.
Zum Schluss wurde kräftig gejubelt und der Torhüter auf Händen vom Feld getragen.

TW Endisch Florian
Abwehr Moritz Kagermeier, Marc Schmitt, Niklas John
Mittelfeld u. Angriff Jonas Ristok, Tim Vogelrieder, Tim Dauelsberg, Severin Kichlechner, Nrejaj Erion, Oliver Swarc
 
  A.Ott  
     
     
 

16.09.2015 U19-Junioren Kreispokal

Derbysieg im Kreispokal  

SG Glonn/Bruck : TSV Egmating   6 : 2    

1. Halbzeit ein sehr ausgeglichenes, intensives Derby auf dem Brucker Platz. Frühe Führung (3.Min) durch schönen Schlenzer von Max Beck für die SG. In der 6. Minute hatten die Egmatinger die erste gute Torchance, aber der Berger Wast hielt seinen Kasten sauber. Nur 5 Minuten später hatte Maximilian Obermair die Chance auf 2:0 zu erhöhen, leider ging sein Schuß knapp am rechten Pfosten vorbei. Danach schalteten die Spieler der SG einen Gang zurück und die Egmatinger Jungs wurden immer stärker. Max Schadhauser erzielte in der 30. Minute den verdienten Ausgleich - 1:1. Die letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit waren dann mehr Englisches Kick and Rasch. Halbzeittand:  1:1  
2.Halbzeit bekam die SG, auch durch einige Umstellungen, das Spiel immer besser in den Griff. Das verdiente 2:1 erzielte Maximilian Obermair in der 60. Minute. Drei Minuten vorher hätte es eigentlich, nach klarem Foulspiel im Strafraum, Elfer für die SG geben müssen. Dieser wurde dann leider in der 62. Minute für Egmating gepfiffen, was zum erneuten Ausgleich durch Valentin Jablonski führte - 2:2. Die SG lies sich davon nicht beirren und bekam in der kampfbetonten Partie wiederholt Freistösse zugesprochen welche dann die Begegnung entschied. So brachten Jakov Grgic in der 70. (in den Winkel) und Maximilian Obermair in der 85. (unter der Mauer durch), mit jeweils sehenswerten Freistoßtoren, die SG endgültig auf die Siegerstrasse - 4:2. Maximilian Obermair machte in den Schlußminuten mit zwei Knallharten Flachschüssen das Endergebnis von 6:2 klar. Wobei bei seinem vierten Tor des Spiels noch ein Egmatinger Abwehrspieler (Ludwig Laurent) den Fuß dazwischen hält und das Tor dadurch als Eigentor gewertet wurde.  
Fazit: Ein sehr intensives Pokalspiel, in dem beide Teams zeigten das sie unbedingt eine Runde weiter kommen wollen.   

 
     
     
     
 

13.09.2015 G-Junioren

Super Saisonauftakt der Bambinis in Gars am Inn  

Für Sonntag hatte der TSV Gars erneut zu einem Turnier aufgerufen. Neben den zwei Mannschaften aus Gars sind die Jungkicker aus Mühldorf und Waldkraiburg aufgelaufen.
In den vier Spielen hat sich die Mannschaft erstmals dem neuen Trainer (Zehentner Robert) präsentieren können - und das nachhaltig gut! Alle Teile waren hochkonzentriert und haben mit großer Freude versucht, den Anweisungen zu folgen - mit Erfolg. Zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage bedeuten mit einem geschossenen Tor weniger als Gars I Platz 2 (gefühlt TURNIERSIEGER!!!).
Im Detail konnte der erstmals ins Tor rotierte Wäsler Elias mit diversen sicheren Paraden glänzen. Eine sehr gute Ausicht für die Zukunft. Der aus dem Tor rotierte Frimmer, Luka hat, die Kapitänsbinde tragend, über beide Außenbahnen richtig Dampft gemacht und insgesamt drei Tore (zwei Solos, ein Abstauber) aufs Konto gebracht. Zudem hat er durch fantastische Laufarbeit auch seine Abwehraufgaben mit sehr großem Eifer Genüge getan - ein richtiger Leader! Der Abwehrchef Nassih, Eli hat auch, wie in der letzten Saison, durch cooles Verschieben seine Qualitäten bewiesen. Einerseits hat er weit vor dem eigenen Tor einige Bälle abgefangen und durch kluge Pässe über die Außen neue Angriffe initialisieren können, andererseits hat er durch seine immer eleganter werdenden Vorstopperqualitäten, den Raum unmittelbar vorm Tor weitgehend sauber halten können. Selbstverständlich brach auch der wilde Hengst in ihm immer wieder durch: Solo - Tor; Solo - Abpraller - Luca-Tor. Den uns zugestandenen 7er hat Eli "rotzfrech" in die Mitte des Tores "kullern" lassen, nachdem der Keeper bereits voreilig im Eck lag!
Nicht unterschlagen werden dürfen all die Neukicker, die sich mit Herzblut um ihre Aufgaben bemüht haben und bereits im Turnierverlauf deutliche Lernerfolge zeigten. Beispielhaft soll hier die elegante Ballan- und Mitnahme vom mittelstürmenden Wäsler, Johannes genannt sein. Dem Trainer wurde im Turnierverlauf gut und eindrucksvoll vermittelt, wo die Stärken, wo die Schwächen und wo die Potentiale liegen.

 
     
     
     
     
     
     
     

impressum