- unsere Partner -
 
 
>>> zur Partnerseite >>>
 
unsere Sportgaststätte
"zum Holzwurm"
 
offizielle Spieltermine unserer Teams
Fussball
Termine Fussball Fördertraining
Tennis
Eishockey
Tischtennis
 
- Aktuelle Nachrichten -
 
Trainerausbildung (C-Breitensport)
!!! Neue ASV Kollektion !!!
 

26.05.2018 Fußball Herren 1

 
Parsdorf dreht Spiel und ist gerettet
 

14.05.2018 Fußball Junioren U11

 
Fotogalerie vom Merkur Cup
 

14.05.2018 Fußball Herren 1

 
ASV Glonn - TSV Grafing 1:2
 

12.05.2018 Fußball Herren 2

 
Neues Trainerduo
 

09.05.2018 Tennis

 

Siege und Unentschieden zum Auftakt für den ASV Glonn

 

09.05.2018 Fußball Junioren U11

 
Glonner U11 für Bezirksfinale qualifiziert
 

08.05.2018 Fußball Herren 2

 
TSV Moosach II - ASV Glonn II  0:0
 

08.05.2018 Fußball U19-Junioren

 
Aufwärtstrend
 

08.05.2018 Tennis Junioren

 

Medenspiele 2018 für Tennisjugend haben begonnen

 

07.05.2018 Fußball Herren 1

 
VfB Forstinning II - ASV Glonn  3:3
 

02.05.2018 Fußball Herren 2

 
ASV Glonn II - Kirchheimer SC III 1:1
 

30.04.2018 Fußball Herren 1

 
ASV Glonn - Kirchheimer SC II 4:1
 

28.04.2018 Fußball Herren 1

 
ASV Glonn - TSV Hohenbrunn 2:1
 

26.04.2018 Fußball Herren 2

 
Pframmern im Aufwind
 

24.04.2018 Fußball Herren 2

 
ASV Glonn II - SpVgg Höhenkirchen II 2:1
 

24.04.2018 Fußball Bambinis

 
Adling in Bambinihand
 

23.04.2018 Fußball Herren 1

 
Führung bis Minute 89
 
 
 

 Fussball

 

Wir sammeln Ihr
ALTPAPIER
jeden ersten Samstag im Monat

 
 
 
weiß-blaue-Partnerschaft
Informationen & Angebote
für Sponsoren und Werbepartner des ASV Glonn e.V.



>>> mehr Informationen >>>
 
 
 
Ich möchte Mitglied werden!
 
 

 
     
 

 

Homepage unserer Freunde der St. Antonius Schützenbruderschaft Niederkrüchten 1430 e.V.

 

 
     
 

Zum öffnen einiger Dateien benötigen Sie evt. die kostenlose Acrobat Reader®-Software
Acrobat Reader herunterladen
hier zum runterladen

 
 


 
     

     
  Veranstaltungskalender ASV Glonn e.V.

Dieser Kalender ist ausschließlich für Veranstaltungen des ASV Glonn e.V. Wiederrechtlich eingetragene Termine werden nicht veröffentlicht.
 
 

 

 
     
  Admin  
     
  Aktuelles aus dem Verein  
     
     
     
Neues Sportangebot in Glonn:

Badminton startet in der Glonner Schulturnhalle!

Meike Ehlers, die selbst seit Kindertagen dem Badmintonsport fröhnt, möchte mit Badminton ein neues Sportangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im ASV etablieren.

Die laufintensive und schnelle Sportart, die den Spielern durchaus einiges an körperlicher Fitness abverlangt nach Glonn zu bringen, ist bereits seit mehreren Jahren das erklärte Ziel von Meike, die nun in der hochfrequentierten Glonner Schulturnhalle Hallenzeiten gefunden hat, die die Badmintonspieler für sich nutzen können.
 

Jetzt kann´s nun eigentlich losgehen: Was es nun braucht, sind Spieler!

 


Eingeladen sind alle Interessierten, ob erfahrene Spieler oder Neueinsteiger in allen Altersklassen. Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich. Entscheidend ist die Freude am Spiel, um ins Training und Spiel einzusteigen!

Ein konkretes Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren: hier findet das Training dienstags in der Glonner Schulturnhalle statt. Eine Anmeldung vorab ist nicht nötig, wer möchte, kann ausgerüstet mit Sportkleidung, Hallenschuhen und Getränk einfach vorbei schauen. Einige Leihschläger für die ersten Versuche stehen zur Verfügung. Eigene Ausrüstung kann aber natürlich gerne mitgebracht werden.

Trainingszeiten ab 5. Juni 2018:

Dienstag       15.40-16.40 Uhr für 6-12-jährige und
                      16.40-17.40 Uhr für 13-18-jährige

Erwachsenenspiele und -training finden am Wochenende nach Absprache statt.


Wer also Lust hat, sich in dieser Sportart zu betätigen oder sie wieder aufleben zu lassen, ist herzlich eingeladen!

Bei Interesse, Rückfragen oder Verabredungen zum gemeinsamen Spiel einfach Kontakt aufnehmen: meike.ehlers@asv-glonn.de oder 0170 6719905
     
     
     
  ASV Ausflug

Bildergebnis für bilder burg burghausen
 
 

A U S F L U G

Liebe ASV’ler,

mit diesem Schreiben möchten wir Dir/Euch einen gemeinsamen 8.ten Busausflug anbieten.

Es soll ein gemütlicher Tag werden in den wir ein kleines Programm einbauen:

              Burghausen Burgbesichtigung mit Führung , Mittagessen im Augustiner am

              Stadtplatz und den Nachmittag wieder zur freien Verfügung. Hier kann durch

              die denkmalgeschütze Altstadt geschlendert werden.

 

Der finanzielle Rahmen beträgt 15 EUR  (ohne Verpflegung).

Datum:    06.06.      Abfahrt 8.30 Uhr beim Vereinsheim

Rückkehr zum Vereinsheim ca. 18.00 Uhr.

 

Bei Interesse bitte bis spätestens 20. Mai 2018 eine schriftliche oder telefonische Anmeldung bei

Andrea Nickmann  (Geld wird beim Mittagessen kassiert)- auch Nichtmitglieder sind willkommen.

NEU: sollte die gewünschte Teilnehmerzahl nicht erreicht werden, fällt der Ausflug leider aus.

e-mail: Andrea.Nickmann@gmx.de

Telefon: 08093-903070 – Handy 0175-2434051

 
     
     
 

11.03.2018 Hauptverein

Konstanter Wandel: ASV Glonn wählt neuen Vorstand


Die neu gewählte Vorstandschaft: v.links: Kassier Wast Zehetmaier, Stellvertreterin Sandra Straßmaier,
Stellvertreter Werner Endisch, Schriftführerin Monika Wilken, 1. Vorsitzender Jo Stefer, Jugendsprecherin Julia Hartl

 

Am 9. März lud der ASV zur Hauptversammlung mit Vorstandswahl ein. In einem diesmal nicht ganz so voll besetzten Vereinsheim, standen die vergangenen Tätigkeiten und die Ausblicke im Fokus und machen deutlich, dass der Wandel zwar ein normaler Bestandteil des Vereinslebens ist, aber auch dazu auffordert, die Veränderungen zu gestalten.

So waren auch in dieser Sitzung einige Abschiede zu nehmen von lange ehrenamtlich Aktiven – Martin Esterl verlässt mit der Neuwahl den Vorstand und eine weitere, bemerkenswerte Ära geht zu Ende: Helmut Kneifl (im Bild rechts mit 1. Vorsitzenden Jo Stefer) übergibt seine Tätigkeit als Fähnrich nach 25 Jahren an die nächste Generation. Zusammen mit seiner Mannschaft begleitete er den ASV bei allen offiziellen Anlässen und hat in all den Jahren die Fahne tatsächlich nur zweimal nicht selbst tragen können!

Die Berichte des Vorstands und der Abteilungsleiter zeigen ein lebendiges, vielfältiges Angebot sportlicher Möglichkeiten, bemerkenswerter Leistungen, aber auch geselliger Zusammenkünfte und Beitrage für das Gemeinschaftsleben am Ort. Vom den ersten Glonn Open und der Feier zum 40-jährigen Bestehen der Abteilung Tennis, über die 70 Jahr Feier des Hauptvereins im Rahmen des weißblauen Fußballfests bis hin zu Kooperation im Tischtennis mit der Schule oder den Auftritten der Abteilung Tanzen kann die Versammlung eine Menge guter Erinnerungen Revue passieren lassen. Auch der Aufbau der abgebrannten Tribüne ist fast abgeschlossen und das nächste Jahr bietet mit weiteren Jubiläen, geplanten Festen und Investitionen neben dem quirligen Sportalltag verschiedene Highlights und Herausforderung. Und so sehr die personelle Kontinuität im Hauptverein und den Abteilungen einen stabilen Verein zeigt, sind denn auch die Herausforderung durch den Wandel bewusst: Ehrenamtliche gewinnen, Mitglieder über die eigene aktive Zeit zu halten und sich im Spannungsfeld zwischen Freizeitgestaltung und Dienstleistungsverständnis zu positionieren, werden wichtige Herausforderungen für eine erfolgreiche Zukunft als Traditionsverein in Glonn.

Im Amt bestätigt wurde der Vorstand des Hauptvereins: Jo Stefer als erster Vorsitzender, Sandra Straßmaier und Werner Endisch als Stellvertreter, Jugendsprecherin Julia Hart, sowie Kassier Wast Zehetmaier und Schriftführerin Monika Wilken.

 
     
     
     
 

10.03.2018

Tennissparte des ASV Glonns setzt auf bewährte Fürungsriege

Die Tennissparte des ASV Glonn hat am 9. März ihre ordentliche Mitgliederversammlung abgehalten. In seinem Rückblick zu Beginn sprach Abteilungsleiter Reichl nochmal die beiden Highlights, Aufstieg der Damen 30 in die Landesliga und die 40 Jahrfeier der Tennisabteilung,  der vergangenen beiden Jahre an. Vor den Neuwahlen bedankte sich Reichl bei der Vorstandschaft und all seinen Ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz. Allen voran dem ehemaligen Platzwart Mich Brummer. Da Brummer nicht mehr zur Verfügung steht und auch kein Neuer für diesen äußerst zeitaufwändigen Posten gewonnen werden konnte, werden in den kommenden Jahren sogenannte Projektteams den Platz pflegen und in Stand halten. Desweiteren wurden Mike Schönpflug als Getränkewart und Brigitte Bernhard als Vergnügungswart für ihre Arbeit gedankt.

Im Anschluss wurde noch Simon Schuler als Vereinsmeister der Jugend geehrt, Zweiter und Dritter wurden Felix Mühlhölzl und Luis Riedhofer.

Die für dieses Jahr vorgesehenen Neuwahlen bestätigten zum Großteil die Führungsriege der letzten beiden Jahre.  So wurden Andi Reichl (Abteilungsleiter), Christine Buchbauer (Kassier), Jugendwart (Anton Mühlhölzl) und Schriftführer Wolfgang Dauser einstimmig Wiedergewählt. Frischer Wind weht allerdings auf dem Posten des Sportwarts. Jochen Kuhnen, einstiger langjähriger Sportwart, sprang 2016 nochmal für zwei Jahre ein, erklärte aber auch, dass er dieses Amt nicht noch einmal langfristig bekleiden würde. Als Nachfolger konnte mit Alex Seiler (Bild) ein beliebter, junger und motivierter Glonner präsentiert werden. Seiler durchlief alle Jugendmannschaften des ASV Glonn und spielt aktuell in der 1. Herrenmannschaft um Punkte für den ASV. Er wird der Vorstandschaft in vielen Bereichen helfend zur Seite stehen und der Tennisabteilung seinen Stempel aufdrücken können. Ferner wurde mit Mike Schönpflug ein neuer Vergnügungswart ernannt. Stephan Heyenbrock  bleibt wie bisher für zwei weitere Jahre als Pressewart tätig.

Danach wurde noch ein neues Format vorgestellt, mit dem ab dem Jahr 2019 mehr Mannschaften für den ASV Glonn im Spielbetrieb tätig sein sollen. Kernstück davon wird die Heranführung der zahlreichen Jugendlichen an den Seniorenbereich, sowie eine 2. Herrenmannschaft sein. Zudem wurden für den 21.4 wieder Werbeaktionen für Tennis in Glonn und ein Schleiferlturnier am selben Tag angekündigt.

 
     
     
     
 

03.03.2018 Fußball Abteilung

Frischer Wind für große Gemeinschaft

Abteilung wird weiter von Tobias Unger und seinem Team geführt - Neuer Kleinfeld-Jugendleiter an Board


Sie führen die Glonner Fußballabteilung an (v.l.): Josef Kneifl. Hans Ehmann, Tobias Unger, Ralf Schedlbauer,
Rainer Ebenwaldner, Jakob Stefer. Foto: KN



Glonn – Die Jahreshauptversammlung der Abteilung Fußball des ASV Glonn war nicht nur gut besucht, sondern auch gut von den Verantwortlichen vorbereitet worden. Alle zur Wahl stehenden Positionen wurden erfolgreich wiederbesetzt.

Ein Dank der Leitung ging an Peter Wilken, der nach zwei Jahren als Jugendleiter Kleinfeld sein Amt abgab. Er widmet sich nun wieder intensiver „seinen“ Bambini, dem jüngsten ASV-Jahrgang. In seine Fußstapfen tritt für die kommenden Jahre Ralf Schedlbauer, der für frischen Wind in der Führungsriege sorgt und eine gesunde Portion Erfahrung mit einbringt.

In ihren Ämtern und für die hervorragende Arbeit bestätigt wurden Hans Ehmann jun. als Jugendleiter Großfeld, Jakob Stefer als Abteilungskassier, Tobias Unger als Abteilungsleiter sowie Josef Kneifl als dessen Stellvertreter.

Auch Rainer Ebenwalder gebührte ein Lob der Sparte, denn er erklärte sich bereit, auch in den kommenden Jahren als Koordinator im Hintergrund die Fäden zu ziehen. Somit sieht sich die Abteilung auch für die Zukunft sehr gut gerüstet und freut sich auf die gemeinsame Arbeit und die anstehenden Herausforderungen.

Die neu gewählte Leitung um Unger verwies explizit und mit viel Stolz auf die herausragende ehrenamtliche Unterstützung im ASV-Fußball: „Auf die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Hintergrund sowie auf die akribische Arbeit seitens Jugendtrainer, Platzmanager wie auch sich aktiv einbringender Eltern.“ Und auf die Wichtigkeit einer großen Gemeinschaft und Familie. „Denn dafür steht die Marke ASV Glonn.“ Gleichzeitig erklärte der Fußballchef, dass diese tatkräftige ehrenamtliche Unterstützung auch zukünftig für den Verein „mehr als unabdingbar“ bleibe. Die Zeit der Einzelkämpfer sei lange vorbei. „Es geht nur gemeinsam“, lauteten die klaren Worte.

Einen großen Dank erhielt auch Wolfgang Gartner. Seit Jahrzehnten im Ehrenamt der Abteilung tätig, unterstützte er in den vergangenen Jahren auch tatkräftig den Bereich „Platzmanagement“. Dieses Engagement lässt er seit Ende 2017 vorerst ruhen.

Die neu gewählte Abteilungsleitung Fußball muss bei der Jahreshauptversammlung des Glonner Gesamtvereins am 9. März (19 Uhr) noch offiziell bestätigt werden.  ez/ola

 
     
     
 

25.09.2017 Juniorenfußball

Das Löwenfußballtraining startet in die neue Saison!


In dieser Woche starten insgesamt 11 Fußballer der F-Jugend in die neue Saison des Fördertrainingangebots der Münchner Löwenfußballschule. Empfangen wurden die Kicker vom Leiter der Fußballschule Janosch Landsberger, der den ASV Nachwuchs im Namen des Trainers Maxi Bernstätter begrüßte.
Immer montags wird nun von 16-17.15 Uhr an Technik und Spielaufbau gefeilt.

Auf dem Bild:
Janosch Landsberger (Leiter Löwenfußballschule) mit Julia Hartl (Jugendsprecherin ASV) mit dem F-Jugendnachwuchs

 
     
     
  05.08.2017 70 Jahre ASV

Preisübergabe ASV Quiz!

Als wahre Kenner des ASV haben sich die Gewinner des ASV Quiz anlässlich der 70 Jahrfeier im Juli erwiesen.

Zur Preisübergabe beim Sponsor Ralf Dworschak waren dann auch fast alle Hauptgewinner anwesend - allein Marinus Tuschter fehlt auf dem Bild, verhindert durch pflichtbewusstes Altpapiersammeln für den ASV!

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön an den Sponsor!
 
   
  v. l.n.r.: Sponsor: Ralf Dworschak, Schriftführerin: Monika Wilken, Gewinner 1. Platz Hans Gröbmayr, Gewinner und Nachwuchsschiedsrichter: Felix Spitzenberger, Gewinner 2. Platz: Christine Buchbauer, Jugendsprecherin: Julia Hartl, Gewinner 3. Platz: Michael Niederlöhner  
     
     
 

13.07.2017 Verein

„Mehr als Bayern und Sechzig“

70 Jahre asv glonn

Verein feiert das Jubiläum mit seinen Mitgliedern bei einem weiß-blauen Wochenende


Weiß-blaues Fußballwochenende in Glonn – Geburtstagskind ASV will mit Jugendturnieren und seinen derzeit 928 Mitgliedern den 70. mit drei bunten Tagen feiern. Los geht’s am heutigen Freitag (19.30 Uhr) mit einem Fußball-Testspiel der Herrenmannschaft (Kreisklasse) gegen die U19-Jugend der Münchner Löwen.

Viele Zuschauer werden am Platz an der Wiesmühlstraße erwartet, darunter einige der fünf noch lebenden Gründungsmitglieder. Neben Hans Lang, Hans Wäsler und Hans Schaborak gehören auch Ehrenmitglied Hermann Lachenschmidt senior (83) sowie Hans Peter (87) seit der Gründung am 13. Juli 1947 dem Allgemeinen Sport-Verein an. Die beiden Letzteren sind ehemalige Fußballer und Legenden – und gaben der Ebersberger Zeitung einen kurzen Einblick, warum der ASV Glonn für sie zu ihrem Leben dazugehört.

-Ganz einfach gefragt, was bedeutet für Sie der Verein?

Hermann Lachenschmidt: Ich bin seit der Geburt ein Glonner und beim ASV von Anfang an dabei.
Hans Peter (lacht): Ich könnte lügen, aber meine Tochter war ja sechs Jahre lang Vorstand (Anm. d. Red: Elke Spitzenberger). Aber im Ernst: Er bedeutet mir alles – mehr als Bayern und Sechzig.
Lachenschmidt: Ich stehe zum Verein, schließlich habe ich ja schon viel mit ihm erlebt.

-Wie waren denn die Anfänge?


Lachenschmidt: Nicht einfach, wir hatten ja nach dem Krieg nichts.
Peter: Wir sind zu siebt beim Lanzenberger gesessen und haben beschlossen, jetzt einen Verein zu gründen. Dort haben wir alles Schriftliche erledigt. Fünf von uns mussten ja in der Gründungsversammlung im Gasthaus zur Post von Eidesstatt unterschreiben. Und Hans Schertl war der erste Vorsitzende.

-Was war denn das für Sie bedeutendste Ereignis in den 70 Jahren ASV?

Peter: Früher die Treffen nach dem Fußball. Da sind wir nach den Spielen zusammengesessen und haben uns lange unterhalten. Das ist heute nicht mehr so. Allerdings hat damals ja keiner ein Auto gehabt– da haben wir da bleiben müssen (lacht).
Lachenschmidt: Es gab so viele Ereignisse, da kann ich mich gar nicht festlegen: die Gründung, die Drehung des ASV-Platzes, die Aufstiege. Der gesellschaftliche Anteil ist halt bei uns ganz wichtig.

-Was sind denn die gravierenden Unterschiede beim Fußball zwischen damals und heute?

Peter: Das waren viele, angefangen am Platz oder der Ausrüstung. Damals war es oft nur eine Wiese mit Buckeln, Flecken und Wellen, heute muss es ein perfekter Rasen sein.
Lachenschmidt: Wir haben beispielsweise den ASV gegründet, ohne einen Ball zu haben.
Peter:
Richtig, den hat der Welzmüller in seiner Sattlerei erst gefertigt, nachdem wir das Leder zugeteilt bekommen hatten.
Lachenschmidt (lacht): Ja, und das Ding war dann so schwer. Da hat das richtig weh getan, wenn du beim Kopfball die Naht erwischt hast. Kein Vergleich zu den Bällen von heute.

-Wie sehr hat sich aus Ihrer Sicht das Training verändert?

Lachenschmidt:
Heute wird wesentlich mehr mit dem Ball gemacht, werden Taktik und Spielzüge einstudiert.
Peter: Stimmt, ich kann mich daran erinnern, dass uns in unserer Anfangszeit nur der Trainer von Piusheim einmal eine Taktiktafel gezeigt hat. Sonst sind wir viel gelaufen.

-Was war für Sie der sportliche Höhepunkt in den 70 Jahren ASV?


Lachenschmidt (überlegt):
Mei, da gab es einige. Wir sind mal Landkreismeister geworden und in die A-Klasse aufgestiegen (Anm.d.Red.: vergleichbar mit der heutigen Kreisliga). In Grafing haben wir 1956, meine ich, ein Aufstiegsspiel gegen Simbach bestritten – vor 2000 Zuschauern. Da sind die Leute ganz dicht um den Platz herum gestanden.
Peter: Ich kann mich an mein Abschiedsspiel erinnern, was der ASV mir 1980 ermöglicht hat. Da war ich schon 50. -Sie waren aber beide nicht nur Fußballer beim ASV, oder? Peter: Neben Fußball habe ich noch Eishockey gespielt, eigentlich alles, was es damals gegeben hat.
Lachenschmidt: Ich hab’ lange Tennis gespielt, war aber auch beim Stockschießen. Und beim WSV Glonn bin ich sogar Rennen gefahren (lacht). Jetzt gehe ich ins Fitness und wenn’s draußen schee ist, fahre ich Radl.

-Sie haben beide eine Ehrenkarte der Glonner Ehrenelf, die aus elf verdienten Mitgliedern besteht. Sind Sie beim Test der Ersten gegen die A-Junioren der Sechzger dabei?


Peter (lacht):
Ohne uns pfeifen sie gar nicht an.
Lachenschmidt: Zuschauen tue ich immer, das geht nicht ohne. Peter: Das halte ich gar nicht aus, wenn ich nicht zum Platz kann.

 -Und tags darauf gehen Sie zum kleinen Jubiläumsfest mit gemütlicher Grillabend (ab 18 Uhr)?


Peter:
Ja, das wird schön: Zusammensitzen, ratschen und die alten Zeiten aufleben lassen. Uns kennen ja alle, weil wir immer vom Balkon zuschauen.
Lachenschmidt: Darauf freue ich mich, da sind alle Generationen dabei. Beim ASV fühlst du dich eben nicht als Fremder.

Aufgezeichnet von Olaf Heid

 
     
     
  Quelle und Copyright: Ebersberger Zeitung“ Foto:SRO  
     
     

Impressum und Datenschutz